25
February

Patch 3.2 Gears of Change für Final Fantasy 14 sorgt für neue Inhalte

Autor: 

Ein großer Kritikpunkt des im Juli veröffentlichten ersten Addons zu Final Fantasy 14, dass es zu wenig Spielinhalte für Spieler auf höchster Stufe gibt, dürfte mittlerweile nach 8 Monaten mit dem zweiten großen Inhaltsupdate behoben sein. Wie in den meisten MMOs ist jedoch die mühselig erbeutete Ausrüstung nun so gut wie nichts mehr wert und es darf erneut gefarmt werden.

Square Enix hat am Dienstag Update 3.2 „Gears of Change“ veröffentlicht, der einige Inhalte sowohl für erfahrene Abenteurer als auch für weniger erfahrene Spieler wie das Mentor-System oder die Anfänger-Arena, in der Anfängern die Rollen, die sie in einer Gruppe ausüben, beigebracht werden. Zu den wichtigsten neuen Inhalten für Spieler der Stufe 60 auf der anderen Seite gehören der Kampf gegen Primae Sephiroth, die zweite Hälfte von Alexander und 2 neue Dungeons, die allesamt schon eine hohes Level der Rüstung voraussetzen und entsprechend nicht so einfach wie ihre Vorgänger sind. Passend zum Patch wurden übrigens auch die digitale Downloadversion kurzzeitig um 50% im Square Enix-Store reduziert.

Die wichtigsten Neuerungen sind nachfolgend für euch zusammengefasst oder in den offizielen Patchnotes nachlesbar:

  • neue Aufträge des Hauptszenarios: Der Höhepunkt des Drachenkriegs steht bevor und die Abenteurer, die auf der Suche nach ihren verschollenen Kameraden sind, werden in einen Sturm gesogen, der alles verändern wird.
  • neue Dungeons für erfahrene Spieler: Spieler ab Level 60 stellen sich der Herausforderung des Antiturms, ein mysteriöser Ort, der von den Sharlayanern verlassen wurde und nun in der Hand von magischen Wächtern ist. Oder sie versuchen sich am historischen Amdapor (schwer), wo trotz des Untergangs von Diabolos weiterhin das Böse lauert.
  • Kampf gegen den neuen Primae Sephirot: Im Herzen von Azys Lla liegen drei uralte und mächtige Primae gefangen - die Ikonen der Kriegstriade. Sephirot, eine der drei Ikonen, steht kurz davor, aus seinem künstlichen Schlaf zu erwachen. Der mysteriöse Unukalhai warnt vor der bevorstehenden Katastrophe, die nur der Krieger des Lichts und seine Freunde verhindern können. Dafür werden sie all ihren Mut und ihre Fähigkeiten aufbringen müssen ...
  • Alexander - Midas: Den durchgedrehten Goblin-Tüftlern der Indigohand war es gelungen, den kolossalen Primae Alexander in Bewegung zu setzen, doch dank des Kriegers des Lichts und seinen Mitstreitern konnte der Energiekern von Gordios deaktiviert werden. Nun liegt die riesenhafte Silhouette der beseelten Maschinenburg drohend unter ihrer Magiebarriere im Thaliak - äußerlich ruhig, doch in ihrem Inneren nimmt das Schicksal bereits seinen Lauf ...
  • neue Hildibrand-Fälle: In neuen Nebenaufträgen macht sich der Spieler auf die Suche nach dem mutigen Detektiv.
  • neue Aufträge des Wilden Stammes der Gnath im Dravanischen Vorland
  • Auf dem neuen Steinpuppen-Trainingsplatz können Spieler ausprobieren, wie hoch der eigene ausgeteilte Schaden ist.
  • Im neuen PvP-Bereich Wolfsrevier, der in zwei Wochen implementiert wird, geht es darum, dem gegnerischen Team die Medaillen abzunehmen, die es besitzt. Der Sieger wird nach der Menge der Medaillen bestimmt. In einer Solo- und Gruppenwertung und Kampfklassen werden die Leistungen der Spieler über eine Saison, die Jagdzeit, bewertet. Die besten Kämpfer einer Jagdzeit bekommen besondere Revier-Belohnungen.
  • neue Rezepte, neue Frisuren und mehr


Final Fantasy 14 - HauptmissionenFinal Fantasy 14 - AlexanderFinal Fantasy 14 - SephirothFinal Fantasy 14 - Sephiroth

Myouki

leidenschaftlicher Zocker, Programmierer und Anime-Schauer

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Spotify Soundcloud Youtube

Unterstütz uns

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.