03
May

Polygon Pictures spendiert Ajin eine zweite Staffel im Oktober

Autor: 

Polygon Pictures kann anscheinend gar nicht genug von Gamon Sakurais Manga Ajin bekommen: Neben 2 Special-Episoden folgt ab Oktober eine zweite Staffel und auch die Film-Trilogie geht weiter - das wird zumindest am Freitag mit seinem 8. Band angekündigt.

Ajin

Dem achten Band von Gamon Sakurais Action-Manga Ajin wird am Freitag in einem Umschlag gehüllt sein, der eine zweite Staffel der 3D-CGI-Serie von Polygon Pictures im Oktober ankündigt. Die erste Staffel lief mit seinen 13 Episoden von Januar bis März in Japan und seit April auch weltweit auf Netflix. Parallel zur ersten Anime-Staffel wurde damals auch eine Film-Trilogie im selben Stil und vom selben Produktionsteam um Regisseur Hiroaki Ando angekündigt, dessen zweiter Abstecher Ajin: Shoutotsu (= Konflikt) ab 6. Mai für drei Wochen im japanischen Kino zu sehen seien wird.

Außerdem liegt einer limitierten Version des achten Bandes eine von Polygon Pictures produzierte Anime-DVD bei, die die Geschehnisse in Verbindung mit Japans ersten Ajin Shinya Nakamura erzählt, und auch den neunten Band wird es in einer solchen Fassung geben mit dem Alltagsleben der Charaktere als Thema.

Darum geht es:

Die Geschichte von Ajin: Demi-Human handelt von Kei, der eines Tages in einen tödlichen Autounfall verwickelt wird. Als seine Wunden innerhalb von Sekunden verheilen, ist klar: Kei ist kein Mensch, er ist ein Ajin und damit unsterblich. Die ersten unsterblichen Menschen wurden auf einem Kampffeld in Afrika eingesetzt. Später wurden diese als Ajin, oder auch Demi-Human, bekannt gegeben. Und so kommt es zu einer rasanten Flucht vor den Behörden, die grausame Experimente an diesen Ajin durchführen wollen. Kei weiß nicht, wo ihm der Kopf steht, denn man möchte ihm sein Geheimnis entreißen: Das Geheimnis der Ajin.

Sakurai startete seinen bisher sieben Bände starkes Horrorwerk 2012 in Kodanshas good! Afternoon-Magazin - vier davon sind bis zum heutigen Datum von Egmont verlegt worden.

(Quelle: ANN)

Dimbula

Dimbula kriegt in der Woche so einiges gestemmt, wenn er gerade nicht Nisioisin liest, japanischen Rap hört oder Final Fantasy zockt.

Website: twitter.com/ItsDimbula

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Spotify Soundcloud Youtube

Unterstütz uns

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.