23
March

»Bleach« - Shōnen-Anime feiert nach mehr als 8 Jahren eine Fortsetzung

Autor: 

Rückkehr nach mehr als 8 Jahren: Ichigo Kurosaki und seine Shinigami-Kollegen sind zurück! Bleach erhält die langerwartete Anime-Fortsetzung.

Am Samstag wurde im »Bleach 20th Anniversary Project & Tite Kubo New Presentation«-Livestream eine Fortsetzung des im Jahr 2012 zuletzt ausgestrahlten Anime »Bleach« angekündigt. Die neue Staffel soll das bisher bisher noch nicht animierte Ende des zugrundeliegenden Manga von Tite Kubo zeigen: den »Thousand Year Blood War Arc«. Die neue Staffel hat noch keinen Ausstrahlungstermin, wird aber die Bände 55 bis 74 des Manga umsetzen. Bisher ist noch nicht bekannt, wer die letzte Staffel animieren wird.

»Bleach« war zuvor von 2004 bis 2012 im japanischen Fernsehen zu sehen und entstand unter der Regie von Noriyuki Abe (»Boruto: Naruto Next Generations«, »The Seven Deadly Sins: Prisoners of the Sky«) bei Studio Pierrot. Der Anime lief 366 Episoden, bevor er eingestellt wurde. Die deutschsprachigen DVD- und Blu-ray-Boxen zur Serie erscheint derzeit bei Kazé Anime, nachdem Panini die Veröffentlichung im Jahr 2009 nach 20 Episoden abgebrochen hatte.

Tite Kubo veröffentlichte »Bleach« von August 2001 bis August 2016 im »Weekly Shōnen Jump«-Magazin von Shueisha. Die Reihe ist in 74 Bänden abgeschlossen. Hierzulande veröffentlichte Tokyopop den Manga auf Deutsch. Zum Franchise zählen außerdem vier Animefilme, zwei OVAs, diverse Videospiele, Novels sowie ein Realfilm, den Netflix im September 2018 zwei Monate nach der japanischen Kinopremiere ins Programm nahm. Tite Kubo steuerte zuletzt Charakterdesigns zum »Sakura Wars«-Videospiel bei.

Zusätzlich wurde in dem Livestream eine »Bleach«-Kunstaustellung für das Jahr 2021 angekündigt.

Darum geht es:

Ichigo Kurosaki, ein 15-jähriger Schüler, besitzt schon seit seiner Kindheit die Fähigkeit, Geister zu sehen. So trifft Ichigo auch auf Rukia Kuchiki, eine Shinigami, die gerade mit einem finsteren Hollow kämpft. Während des Kampfes wird sie schwer verletzt, sodass sie ihre ganzen Kräfte bei dem ahnungslosen Ichigo "zwischenlagert". Bis Rukia ihre Kräfte zurückerlangt, muss Ichigo nun die tägliche Arbeit eines Shinigami verrichten … So taucht er immer weiter in eine fremdartige Welt voll mächtiger Geister und Dämonen ein, die mitten unter uns existieren …

Tokyopop

(Quelle: ANN)

Shinuslaw

Während Shinuslaw als Doktorand von seinem eigenen Lehrstuhl träumt, schreibt er gelegentlich schlaue Texte und führt clevere Interviews – wenn er jedenfalls nicht gerade bei Twitter rumpöbelt.

Website: twitter.com/Shinuslaw

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Spotify Soundcloud Youtube

Unterstütz uns

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.