01
February

Anihabara Awards 2018 - Bester Anime-Charakter

Autor: 

7 Kategorien treffen auf vier Juroren und die Community: Anihabara.de zeichnet dieses Jahr eine Woche lang zum dritten Mal Entwicklungen aus, die die Redaktion für den Anime und verwandte Industrien als wegweisend oder besonders wertvoll erachtet hat.

Bester Anime Meisterwartester Anime Bester Anime-Film Bester Anime-Charakter Bester Manga Bestes J-Game Ehrenpreis

(Hinweis: Mit einem Klick auf einen der Wochentage gelangst du zum entsprechenden Beitrag.)

Ob in Charakteren nun etwas von dessen Schöpfern steckt oder nicht, wir Menschen sind nun einmal empathische Wesen und als solche können wir manchmal nicht anders, als unseren Lieblingscharakteren das Beste zu wünschen. Manchmal ist es eine bestimmte Einstellung zu einem Thema wie bei Lily Hoshikawa aus »Zombie Land Saga«, die in uns Anklang findet, oder eine bestimmte Herangehensweise, mit Situationen umzugehen, wie bei Anzu aus »Hinamatsuri« – oft wissen wir es aber auch selbst gar nicht so genau. Unsere Nominierten haben allerdings allesamt etwas in uns ausgelöst. Was genau, erklären euch unsere Redakteure in der heutigen Awards-Kategorie.


Das Vorgehen

Bevor abgestimmt wurde, stellte die Anihabara-Redaktion in einer Redaktionskonferenz eine Liste mit sieben Kategorien samt Nominierten auf. Danach begann die Jury-Phase, in der vier Juroren unterschiedlicher Schwerpunkte unabhängig voneinander ihren Favoriten bestimmten. Enthaltung waren bei der Wahl zum besten Manga und besten J-Game möglich. Als fünfte Stimme und zusätzlich diejenige, die bei Patt-Situationen ausschlaggebend ist, zählte der Gewinner des Community-Votings.


Die Jury

Jörg

Laut Visitenkarte ist Jörg Assistent German Manager bei Crunchyroll, er selbst findet Mädchen für alles allerdings treffender. Als Solcher ist er auch direkt an der Erstellung der Untertitel beteiligt.

Alex_Roston

Alex_Roston gehört nicht nur zu den Rampensäuen von NanaOne, die durch die Anime der Season und so einige Retro-Titel führen, er mischt auch bei Anime on Demand an der Erstellung der Untertitel mit.

Kumo & Micha

Wer Reise- und Rezepttipps der japanischen Küche sucht, landet schnell bei Kumo & Micha von The Hangry Stories. Offline trifft man sie als Tsuki no Senshi auf der Bühne oder als Organisatoren auf der Connichi.

Thobias

Sakuga-Enthusiast Thobias kennen viele von euch sicherlich noch als KSMs Marketing-Manager. Seinen Faible für Animationen und die Anime-Industrie hat er danach nicht verloren.


Der Gewinner

Violet Evergarden aus »Violet Evergarden«

Violet Evergarden aus »Violet Evergarden«
Studio: Kyoto Animation
Veröffentlicht: 11.01.2018 - 05.04.2018
Publisher: Netflix, Universum Anime

Geschrieben von Yaku: Das Ende eines Krieges bedeutet nicht gleichzeitig Frieden und Glück. Violets Leben als Waise aufgenommen als Schützling eines Majors der Armee war stets auf den Krieg fokusiert und kennt das normale Leben nicht. Als der Krieg endlich vorbei war und Major Gilbert sich als sein Nachlass bloß ein normales Leben für Violet wünscht, stellt ihr neues Umfeld schnell fest, dass sie durch ihre Erfahrungen im Krieg den Bezug zu ihren Emotionen und Gefühlen verloren hat. Bloß verloren! Sie besitzt Gefühle und den Wunsch, die Worte zu verstehen, die Gilbert in seinen letzten Momenten an sie richtete: »Ich liebe dich«. Für Violet ist der Anime eine Reise durch Ihre Arbeit als Auto Memories Doll über Sprache – und damit nicht nur Worte, sondern Gesten, Zeichen et cetera – ihre Mitmenschen und sich selbst zu verstehen.


Das Voting

Jörg wählte Hina aus »Hinamatsuri«:
Alex_Roston wählte Violet Evergarden aus »Violet Evergarden«:
Kumo & Micha wählten Hina aus »Hinamatsuri«:
Thobias wählte Violet Evergarden aus »Violet Evergarden«:
Das Community-Voting gewann Violet Evergarden aus »Violet Evergarden« mit 57,9% der Stimmen:
Endergebnis: Bester Anime-Charakter 2018


Die Nominierten

Hina aus »Hinamatsuri«

Hina aus »Hinamatsuri«
Studio: feel.
Veröffentlicht: 06.04.2018 - 22.06.2018
Publisher: Crunchyroll

Geschrieben von Dimbula: Dass »Hinamatsuri« nicht nur bloß ein Comedy-Anime ist, sondern in dessem Verlauf ziemlich auf die Tränendrüse drückt, war ein heißes Gesprächsthemen in der Frühlingsseason. Tatsächlich könnte die tiefe Beziehung zwischen dem Psy-Mädchen Hina und dem Single-Yakuza Nitta die Serie vermutlich sogar ganz ohne Gags tragen. Sie, ein emotionskarges Mädchen aus der Zukunft, das bisher nur Experimente an sich mitmachen musste, reingeworfen in ein ganz normales Familienleben. Da sind Missverständnisse vorprogrammiert. Sie mag zwar zunächst undankbar erscheinen, aber es ist einfach herzerwärmend, wie sie Nitta mehr und mehr als Vaterfigurin in ihr Herz lässt oder oft die Stimmung nicht lesen kann.


Tatsumi Kotarou aus »Zombie Land Saga«

Tatsumi Kotarou aus »Zombie Land Saga«
Studio: Mappa
Veröffentlicht: 04.10.2018 - 20.12.2018
Publisher: Crunchyroll

Geschrieben von Shin: Stellt euch vor, ihr könntet tote Menschen als Zombies wiederbeleben! Ihr hättet so viele Möglichkeiten: Ihr könntet verstorbene Verwandte wiedersehen, berühmte Persönlichkeiten treffen oder kleine Mädchen eine Zombie-Idol-Gruppe formen lassen. Tatsumi Kotarou entschied sich für die dritte Möglichkeit und agiert seitdem als Manager der Idol-Gruppe Franchouchou. Sein Ziel: Gemeinsam mit ihnen die langweilige Präfektur Saga so sehr zu promoten, dass sie in ganz Japan bekannt ist. Jede Folge hat Kotarou eine neue verrückte Idee für die Mädchen. Dabei schreckt er vor keiner Waffe zurück. Seine absurden Gedankengänge und seine übertriebene Sprache sind sein Markenzeichen. In ruhigen Momenten könnt ihr erkennen, dass er auch eine sanfte Seite hat und die Mädchen wirklich gern hat. Tatsumi Kotarou kann beschrieben werden als Hououin Kyouma, der als Isekai-Charakter in einem Idol-Anime wiedergeboren wurde, und viel zu viel Spaß hat, Idol-Klischees zu parodieren.


Takagi-san aus »Karakai Jozu no Takagi-san«

Takagi-san aus »Karakai Jozu no Takagi-san«
Studio: Shin-Ei Animation
Veröffentlicht: 08.01.2018 - 26.03.2018
Publisher: Crunchyroll

Geschrieben von Dimbula: Was sich liebt das neckt sich: Obwohl Takagi Nishikata regelmäßig aufzieht, sieht man dem Mädchen an, dass sie die Interaktion mit Nishikata schätzt und sein Wohlergehen für sie wichtig ist. Sie ist allgemein sehr intelligent, sodass sie Nishikatas Aktionen voraussieht und sich bereits Gegenmaßnahmen überlegt, um sicherzustellen, dass ihre Streiche aufgehen, während Nishitakas Racheaktionen nach hinten losgehen. Dennoch gibt es Dinge, die sie kalt erwischen: Als Nishitaka dem Mädchen zum Beispiel gesteht, dass er sich lieber mit ihr gemeinsam auf den Weg nach Hause macht, als mit seinen Freunden nach der Schule Videospiele zu spielen, schafft es Takagi für einen kurzen Moment nicht, ihre Gefühle in Zaum zu halten.

 

Dimbula

Dimbula ist hier Mädchen für alles, wenn er mal gerade nicht Manga liest, J-Musik hört oder Final Fantasy zockt.

Website: twitter.com/ItsDimbula

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Spotify Soundcloud Youtube

Unterstütz uns

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.