Diese Seite drucken
25
September
2021

»My Hero Academia« - Finale Episode kündigt sechste Staffel an

geschrieben von 

In Staffel 6 ist es endlich so weit: Der allesentscheidende Kampf gegen die Metakräfte-Befreiungsarmee rückt näher.

Die fünfte Staffel basierend auf Kōhei Horikoshis Shōnen-Manga »My Hero Academia« endete heute mit der 25. Episode sowie der Ankündigung, dass der Anime eine sechste Staffel erhalten wird. Die neue Staffel wird den »Liberation War«- des Originalmangas um, in dem es zum vollständigen Schlagabtausch zwischen Helden und Bösewichten kommt. Der Handlungsstrang umspannt die Bände 26 bis 31 im Manga. Weitere Details wie etwa ein Starttermin, das Produktionsteam sowie die Episodenanzahl stehen noch aus.

25 Bände der Vorlage wurden bislang umgesetzt

Die fünfte Staffel feierte am 27. März in Japan Premiere, entstand bei Studio Bones (»Fullmetal Alchemist Brotherhood«, »Mob Psycho 100«) und zählt 25 Episoden. Die Regie führte Masahiro Mukai (»My Hero Academia 4«) mit Kenji Nagasaki (Regie: »My Hero Academia 1–3«) als Chief Director. Yousuke Kuroda (»My Hero Academia 1–5«, »Hellsing Ultimate«) war weiterhin verantwortlich für das Drehbuch. Yoshihiko Umakoshi (»My Hero Academia 1–5«, »Mushishi«) und Hitomi Odashima (Assistant Character Design: »My Hero Academia 2–4«) entwarfen die Charakterdesigns, während Yuki Hayashi (»Death Parade«) wie bisher den Soundtrack komponierte.

Die bisherigen fünf Staffeln des 113 Episoden umspannenden Anime strahlte Anime on Demand in Deutschland im Simulcast aus. Staffel 5 zeigte Crunchyroll ebenfalls. Die 13-teilige erste Staffel feierte im April 2016 Premiere, gefolgt von der 25-teiligen zweiten Staffel im April 2017 sowie der 25-teiligen dritten Staffel im April 2018 und der 25-teiligen vierten Staffel im Oktober 2019. Zusätzlich erschienen die ersten drei Staffeln bei Kazé auf DVD und Blu-ray mit deutscher Synchronisation. Die dritte von fünf Volumes zur vierten Staffel erscheint am 7. Oktober 2021.

Zum Franchise zählen außerdem vier OVAs sowie drei Filme. Der erste Animefilm »My Hero Academia: Two Heroes« kam im Juli 2018 in die japanischen Kinos, gefolgt von »My Hero Academia: Heroes Rising« im Dezember 2019. Zuletzt lief am 6. August 2021 »My Hero Academia: World Heroes’ Mission« in Japan an. Kinofilm Nr. 2 »My Hero Academia: Heroes Rising« zeigte Kazé Anime ab dem 24. Juni 2021 in über 200 Kinos in Deutschland, Österreich sowie der Schweiz.

Kōhei Horikoshi startete den Superhelden-Manga im Juli 2014 im »Weekly Shōnen Jump« bei Shueisha. Er zählt derzeit 32 Bände in Japan, von denen die ersten 28 Bände bei Carlsen Manga in deutscher Sprache erschienen.

Darum geht es:

Der junge Izuku Midoriya hat nur einen Traum: Er möchte eines Tages ein Superheld werden – genau wie sein großes Idol All Might. Diese Seifenblase zerplatzt, als er feststellt, dass er einer der wenigen Menschen ist, die keine angeborene Spezialität – also eine besondere Fähigkeit – besitzen. Aber auch als Normalo will Izuku nicht aufgeben und bewirbt sich trotz der Lästereien seiner Mitschüler für die Aufnahmeprüfung an der Yuei-Akademie für Superhelden. Eigentlich ist sein Vorhaben zum Scheitern verurteilt, doch dann läuft er eines Tages zufällig All Might über den Weg. Gerührt von Izukus unbändigem Willen, lässt sich der größte Held aller Zeiten schließlich darauf ein, den naiven Wuschelkopf unter seine Fittiche zu nehmen. Wird das allein aber ausreichen, um gegen die starke Konkurrenz an Heldenanwärtern zu bestehen?

Kazé Anime

(Quelle: ANN)

Dimbula

Dimbula kriegt in der Woche so einiges gestemmt, wenn er gerade nicht Nisioisin liest, japanischen Rap hört oder Final Fantasy zockt.

Webseite: twitter.com/ItsDimbula

Das Neueste von Dimbula

Ähnliche Artikel