Diese Seite drucken
06
August
2021

Kazé Anime - Berliner Publisher veröffentlicht drei Prime Originals auf Disc

geschrieben von 

Nach Vinland Saga: Kazé Anime bringt drei weitere Koproduktionen des US-Onlineversandhändlers heraus – Babylon, Karakuri Circus und Pet.

In seinem zweiwöchentlichen Newsletter kündigte Kazé Anime am 18. Juli an, dass man sich die Rechte an den drei Anime-Serien »Babylon«, »Karakuri Circus« sowie »Pet« sichern konnte und mit der Veröffentlichung auf DVD und Blu-ray in der ersten Jahreshälfte 2022 beginnen werden. Weitere Details stehen noch aus, jedoch handelt es sich bei den drei Titeln um Serien, die Amazon Prime Video zuvor weltweit exklusiv im Simulcast zeigte. Zu »Vinland Saga« – einem weiteren dieser Titel – kündigte Kazé Anime erst Anfang Mai eine Disc-Veröffentlichung an – wir berichteten.

 

Ab 17. Februar 2022 - Babylon


BabylonVerschwörung in den höchsten Kreise der Gesellschaft: Kiyotaka Suzuki (»Psycho-Pass 2«, »FLCL Alternative«) führte bei dem Anime aus der Herbseason 2019 für Studio Revoroot (»FLCL Alternative«) die Regie. Die Entwürfe für die Charakterdesigns stammten von Illustrator Zain (»Dances with the Dragons«) und Keisuke Goto (»Fate/Grand Order: First Order«) setzte sie für die Animation um. Yutaka Yamada (»Tokyo Ghoul«) komponierte den Soundtrack. Bei der Vorlage handelt es sich hierbei um eine dreibändige Thriller-Romanreihe. Mado Nozaki (Drehbuch: »Kado: The Right Answer«, »Hello World«) veröffentlichte sie von Oktober 2015 bis November 2017 unter Kodanshas »Kodansha Taiga«-Label.

Darum geht es:

Trotz seines jungen Alters arbeitet Seizaki Zen bereits für die Tokyoter Staatsanwaltschaft, und das sehr eifrig: Nach einer Razzia ermittelt er gegen einen Pharmakonzern. In den beschlagnahmten Unterlagen findet er ein blutverschmiertes Dokument, das ihn auf die Spur eines toten Medizinprofessors führt. Doch das ist nur die Spitze des Eisbergs und schon bald ist er mittendrin in einer Verschwörung unter Beteiligung der höchsten Kreise von Politik, Justiz und Wirtschaft. Die planen offensichtlich die Schaffung eines neuen autonomen Gebiets im Westen der Präfektur Tokyo. Die einflussreichen Verschwörer machen auch vor Seizakis Ermittlungen nicht halt, denn nach und nach kommt es zu Todesfällen in seinem Umfeld. Doch damit nicht genug: Der Bürgermeister verabschiedet auch noch ein Gesetz, das den Bewohnern der autonomen Zone das Recht auf den Freitod festschreibt. Alle Fäden laufen bei einer mysteriösen Frau namens Magase zusammen … Doch ob Seizaki sie stoppen kann?

Kazé Anime


Ab 17. März 2022 - Karakuri Circus


Karakuri CircusShōnen-Anime nach einer Vorlage von Kazuhiro Fujita (»Ushio & Tora«) aus der Herbstseason 2018: Studio VOLN (»Ushio & Tora«, »I Want to Eat Your Pancreas«) animierte die Serie mit Satoshi Nishimura (»Ushio & Tora«, »Trigun«, »Hajime no Ippo«) als Regisseur. Toshiki Inoue (»Ushio & Tora«, »Death Note«) und Mangaka Kazuhiro Fujita schrieben das Drehbuch. Takahiro Yoshimatsu (»Hunter x Hunter«, »Trigun«) entwarf die Charakterdesigns. Yuuki Hayashi (»My Hero Academia«, »Haikyu!!«) komponierte den Soundtrack. Shogakukan veröffentlichte »Karakuri Circus« im »Weekly Shonen Sunday« von 1997 bis 2006. Er zählt 43 Bände in Japan und eine Gesamtauflage von über 15 Millionen Exemplaren.

Darum geht es:

Masaru Saiga geht in die fünfte Klasse, führt ein wohlbehütetes Leben und träumt davon, eines Tages Puppenspieler zu werden. Doch dann stirbt völlig überraschend sein Vater. Und bekanntermaßen kommt ja ein Unglück selten allein: Zwar hat Masaru ein großes Vermögen von seinem Vater geerbt, doch das ruft zahlreiche Personen auf den Plan, die dieses Vermögen in ihre Finger bekommen möchten, insbesondere aus seiner weiteren Verwandtschaft. Und diese schrecken vor gar nichts zurück, nicht einmal davor, Masaru notfalls zu töten. Sein Großvater aber ist ein vorausschauender Mann: Schon beizeiten gab er ihm einen großen Koffer mit der Anweisung, er solle bei den Shiroganes Unterschlupf suchen, wenn seinem Vater einmal etwas zustoßen sollte. Gesagt, getan. Doch auf dem Weg dorthin wird er angegriffen und nur in letzter Sekunde von dem Kung-Fu-Kämpfer Narumi gerettet. Dieser leidet am Zonapha-Syndrom, einer mysteriösen Krankheit, bei der die Atmung aussetzt, wenn er nicht jemanden zum Lachen bringt. Schon bald bemerkt Masaru, dass seine Angreifer mysteriöse Puppen sind. Zu seinem Glück erhält er weitere Unterstützung von einer wunderlichen silberhaarigen Frau in einem Harlekin-Outfit, die sich „Shirogane“ nennt. Die drei finden heraus, dass Masaru in ein Familiengeheimnis verwickelt ist, das 200 Jahre zurückreicht und mit dem Zonapha-Syndrom verbunden ist …

Kazé Anime


Ab 21. April 2022 - Pet


PetEingedrungen in die Psyche: Takahiro Ōmori (»Durarara!!«) führte bei der Serie aus der Winterseason 2020 bei Geno Studio (»Kokkoku«, »Golden Kamuy«) die Regie. Sadayuki Murai (»Natsume's Book of Friends«) schrieb das Drehbuch und Junichi Hayama (»JoJo's Bizarre Adventure (2000)«) setzte die Charakterdesigns für die Animation um. Zugrunde liegt der Psychological-Manga von Ranjō Miyake, den die Mangaka von 2002 bis 2003 für das »Weekly Big Comic Spirits« von Shogakukan zeichnete. Die Reihe ist in fünf Bänden abgeschlossen.

Darum geht es:

Japan zu Beginn des 21. Jahrhunderts: Einige Menschen sind mithilfe einer alten chinesischen psychoaktiven Technik in der Lage, in die Gedanken anderer Menschen einzudringen und deren Erinnerungen zu manipulieren. Kein Wunder also, dass Kriminelle aller Art versuchen, diese Menschen für ihre Zwecke zu nutzen, etwa um sie für die Vertuschung ihrer Verbrechen und Attentate einzusetzen. Doch jedes Mal, wenn diese Fähigkeit eingesetzt wird, ist das für die Psyche des Nutzers extrem belastend, sodass die so begabten Menschen selbst daran zu zerbrechen drohen. Um sich selbst zu schützen, binden sie sich gegenseitig aneinander, weswegen sie verächtlich »Pets« genannt werden.
Hiroki ist einer der sogenannten Pets, der dank seines Mentors Tsukasa ein relativ normales Leben führen kann – abgesehen von den Aufträgen, die er für die »Firma« ausführen muss. Hinter der steckt allerdings die chinesische Mafia. Nicht ganz so gut getroffen hat es Satoru, der vor einiger Zeit von seinem Mentor Hayashi getrennt wurde und nun mit Katsuragi für die »Firma« arbeitet. Insgeheim versucht er dem Verschwinden von Hayashi auf den Grund zu gehen. Dabei entdeckt er, dass hinter all dem wohl mehr steckt, als er ahnte. Aber auch Hiroki muss feststellen, dass Tsukasa nicht so offen und ehrlich ihm gegenüber ist, wie er glaubte …

Kazé Anime

(Quelle: Kazé Anime via Newsletter)

Dimbula

Dimbula kriegt in der Woche so einiges gestemmt, wenn er gerade nicht Nisioisin liest, japanischen Rap hört oder Final Fantasy zockt.

Webseite: twitter.com/ItsDimbula

Das Neueste von Dimbula

Ähnliche Artikel