08
March

Wenn der Originalmanga diesen Freitag mit dem letzten Kapitel der 8. Volume in Kadokawas Young Ace-Magazin sein Ende nimmt, ist für Mangaka Kei Sanbe mit ERASED noch lange nicht Schluss.

 In der April-Ausgabe des Magazins Young Ace aus dem Hause Kadokawa hieß es am Freitag, dass Kei Sanbe bereits ab der Juli-Ausgabe am 4. Juni mit einem Spinoff zur Erfolgsserie über den mäßig erfolgreichen Mangaka, der in der Zeit zurückreisen kann um Tode zu verhindern, starte.

Darum geht es:

Satoru Fujinuma hat eine besondere Gabe: Wann immer ein Unglück um ihn herum geschieht, kann er in der Zeit zurückgehen, um es zu verhindern. Als er eine versuchte Kindesentführung beobachtet, bringt das Erinnerungen an eine Mordserie aus seiner Kindheit zurück. Um ein weiteres Unglück rückgängig zu machen, springt er in der Zeit zurück. Doch statt wie erwartet bis zum Morgen desselben Tages zurückzureisen, findet er sich plötzlich in seiner Kindheit wieder – wird er die Morde von damals verhindern können …? (Quelle: anisearch.de)

Ebenso im März wird der Anime, den peppermint anime hierzulande im Simulcast hast, abschließen. Dieser soll laut A-1 Pictures bekanntermaßen das Originalende des Manga berücksichtigen – wir berichteten. Seit knapp 3 ¾ Jahren läuft ERASED (im Original: Boku dake ga Inai Machi) jetzt schon und ist mit dem Erscheinen des achten Sammelbands am 2. Mai dann endgültig abgeschlossen. Ob Tokyopop den Manga ebenso schnell hier in Deutschland abschließt, bleibt abzuwarten. Aktuell sind die sechs Bände beim dem Hamburger Verlag erschienen.

(Quelle: ANN)

Dimbula

Dimbula ist hier Mädchen für alles, wenn er mal gerade nicht Manga liest, J-Musik hört oder Final Fantasy zockt.

Website: twitter.com/ItsDimbula

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Spotify Soundcloud Youtube

Unterstütz uns

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.