22
October

»Attack on Titan« - Dritte Staffel wird im April fortgeführt

Autor: 

Politische Intrigen und ein alter Bekannter aus Levis Vergangenheit – die Gefahr lauert nicht nur außerhalb der Mauern. Im April geht's weiter.

Attack on Titan 3Der erste Part der dritten Staffel des Titanen-Anime »Attack on Titan« ging am Montag, 15. Oktober, mit der Ankündigung zu Ende, dass Part 2 beginnend mit Episode 50 im April 2019 im japanischen Fernsehen seine Premiere feiern wird. Ursprünglich sollten die letzten beiden Episoden bereits am 1. und 8. Oktober ausgestrahlt werden, wurden allerdings aufgrund der Berichterstattung über Taifun Trami um eine Woche verschoben. Anime on Demand zeigt die Serie hierzulande im Simulcast.

»Attack on Titan 3« wird erneut von Wit Studio animiert. Daran beteiligt sind wieder Chefregisseur Tetsuro Araki (»Kabaneri of the Iron Fortress«) sowie Regisseur Masashi Koizuka (Assistenzregie: »Seraph of the End«) und Drehbuchschreiber Yasuko Kobayashi (»Death Note«) sowie Charakterdesigner und Chefanimationsdirektor Kyoji Asano (»Psycho-Pass«) neben Assistenzregisseur Hiroyuki Tanaka (»Claymore«) und Komponist Hiroyuki Sawano (»Guilty Crown«) neben weiteren. Kazuhiro Yamaji (Bang aus »One-Punch Man«) sowie Yūsaku Yara (Jiraia aus »Gintama«) leihen dabei den neuen Charakteren Kenny Ackermann und Rod Reiss ihre Stimmen.

Die Anime-Serie basierend auf dem gleichnamigen Action-Manga von Hajime Isayama lief erstmals im April 2013 auf der Mattscheibe und umspannte 25 Folgen. Eine zweite Staffel bestehend aus 12 Episoden folgte im April 2017. Bei uns veröffentlichte Kazé die erste Staffel im Nachhinein ab Oktober 2016 mit deutscher Synchronisation auf DVD und Blu-ray und zeigte die zweite Staffel bei Anime on Demand im Simulcast. An der Vorlage zeichnet der 32-Jährige seit September 2009 für das »Bessatsu Shonen Magazine« von Kodansha. Er zählt 26 Bände in Japan, wovon 23 Bände bereits in deutscher Sprache bei Carlsen Manga erschienen.

Darum geht es:

In 2000 Jahren lebt die Menschheit – oder das, was davon übrig ist – hinter 50 Meter hohen, gewaltigen Mauern. Diese Festung verspricht Sicherheit, doch wer sich nach draußen wagt, kehrt selten unversehrt zurück. Denn die Welt wird von riesigen Titanen beherrscht, die anscheinend nur ein Ziel haben: Menschen zu fressen. Als eines Tages ein Exemplar von ungeheuren Ausmaßen über die Mauer blickt, ahnen die Einwohner von Shiganshina schnell, dass ihrem Dorf nach hundert Jahren des Friedens erneut eine Katastrophe bevorsteht. Doch während sich die meisten hilflos ihrem Schicksal ergeben, schwört der junge Eren Jäger Rache. Eines Tages wird er die Welt jenseits der Mauern entdecken und die Titanen allesamt vernichten.

Anime on Demand

(Quelle: ANN)

Dimbula

Dimbula ist hier Mädchen für alles, wenn er mal gerade nicht Manga liest, J-Musik hört oder Final Fantasy zockt.

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Spotify Soundcloud Youtube

Unterstütz uns

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

(Aktuell im Sparschwein: 80€)

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.