31
July

»20th Century Electricity Catalog« - Kyoto Animation kündigt Anime-Umsetzung an

Autor: 

Kyoto 1907: Aus Flucht vor der Zwangsheirat flieht die 15-Jährige Inako auf der Suche nach dem Elektrizitätskatalog zusammen mit einem jungen Mann.

Über seinen Twitter-Account enthüllte KA Esuma Bunko, das Lightnovel-Imprint von Kyoto Animation, am Freitag, dass sich ein Anime zur Drama-Lightnovel »20th Century Electricity Catalog« (im Original: »20 Seiki Denki Mokuroku«) von Hiro Yuki in der Mache befindet.

»20th Century Electricity Catalog« wurde im Rahmen der 8. Kyoto Animation Awards im Mai 2017 mit einer lobenden Erwähnung in der Kategorie für Lightnovels voller Länge ausgezeichnet. Der Roman ist das einzige Werk, das in diesem Jahr eine Auszeichnung absahnte.

Darum geht es:

Sommer 1907, Jahr 40 der Meiji-Ära: Inako Momokawa ist 15 Jahre alt, die zweite Tochter eines Sakebrauers und lebt im Stadtbezirk Fushimi in Kyoto. Alles, was sie tut, geht schief, weshalb sie sich jeden Tag eine Standpauke von ihrem Vater anhören darf. Seelenruhe findet sie nur im Glauben an die Götter. Doch eines Tages trifft sie am Fushimi-Inari-Schrein einen unbekümmerten jungen Mann namens Kihachi Sakamoto. Er lehnt die Götter ab und frönt dem baldigen Zeitalter der Elektrizität entgegen.

Plötzlich kommt das Thema Heirat in Inakos Familie auf und ihr Vater zwingt dem Mädchen allerhand Entscheidungen auf. Als Inako kurz davor ist, jegliche Hoffnung zu verlieren, taucht Kihachi auf, der sie darin bestärkt, von ihrer Familie wegzulaufen. Der einzige Weg, die Hochzeit zu stoppen, ist nun ein merkwürdiges Buch namens Elektrizitätskatalog. Das Buch stellt Mutmaßungen bezüglich Elektrizität auf, die Kihachi als Kind getroffen hat, aber sein älterer Bruder Seiroku nahm ihm das Buch ab. Wo es steckt, ist unbekannt. Also begeben sich Inako und Kihachi auf eine Reise durch die Kyoto- und Shiga-Präfektur auf der Suche nach dem Buch.

eigene Übersetzung

(Quelle: ANN)

Dimbula

Dimbula ist hier Mädchen für alles, wenn er mal gerade nicht Manga liest, J-Musik hört oder Final Fantasy zockt.

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Soundcloud Youtube

Unterstütz uns

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

(Aktuell im Sparschwein: 100€)

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.