14
April

»Detektiv Conan Weekly« - Egmont Manga startet Simulpub zum Hitmanga

Autor: 

Oft dauert es eine Ewigkeit, bevor ein Kapitel aus dem Japanischen seinen Weg in Deutsche findet. Nun gibt es einen ersten deutschsprachigen Simulpub …

Detektiv Conan WeeklyÜber seine Webseite kündigte Egmont Manga an, ab dem 19. April 2018 in Zusammenarbeit mit dem japanischen Verlag Shogakukan unter dem Namen »Detektiv Conan Weekly« immer donnerstags das aktuellste Kapitel von »Detektiv Conan« als E-Manga veröffentlichen zu wollen. Neue Abenteuer des Meisterdetektivs stehen demnach einen Tag nach Erscheinen des japanischen Originals für 99 Cent pro Kapitel bei Amazon, iTunes, GoogleBooks und Kobo zum Kauf bereit.

»Detektiv Conan« kehrte vor Kurzem mit der 20. Ausgabe des Jahres ins »Weekly Shonen Sunday« zurück, nachdem die Mangareihe von Gosho Aoyama am 20. Dezember aufgrund der anstehenden medizinischen Behandlung des Mangaka in eine viermonatige Pause ging. Zuvor pausierte der Erfolgsmanga bereits im November, sodass Aoyama Nachforschungen für einen neuen Ark anstellen konnte.

Der Krimi-Manga erscheint nunmehr seit 1994 im »Weekly Shonen Sunday«, ist der erste Manga des Magazins der die 1000. Kapitel überschritt und und zählt 94 Bände in Japan und eine Gesamtauflage von über 200 Millionen Exemplaren weltweit. Bei Egmont Manga erscheint »Detektiv Conan« bereits seit 2001 und zählt 92 Bände sowie einige (teils eigene) Sonderbände. An der seit 1996 laufenden Anime-Serie sowie den jährlichen Anime-Verfilmungen mit dem 22. Kinofilm »Detektiv Conan: Zeros Scharfrichter« (Übersetzung nicht offiziell) als aktuellsten Titel des Filmfranchises hält Kazé Anime hierzulande die Rechte.

Darum geht es:

Messerscharfer Verstand, geniale Kombinationsgabe – mit seinen gerade mal 17 Jahren gilt Shin’ichi Kudo bereits als Meisterdetektiv. Immer wieder hilft er sogar der Kriminalpolizei dabei, die kniffligsten Fälle zu lösen und den wahren Täter zu stellen. Eines Tages jedoch, als er mit seiner Freundin Ran Môri einen Vergnügungspark besucht, beobachtet er zwei Männer in Schwarz bei einem verdächtigen Deal. Dabei bemerkt er den Verbrecher hinter sich nicht, der ihm ein mysteriöses Gift verabreicht. Schließlich erwacht Shin’ichi im Körper eines Grundschülers – doch aufhalten lässt er sich davon nicht. Um nicht wieder ins Visier der Schwarzen Organisation zu geraten, lebt er fortan bei Ran und ihrem Vater und ermittelt mithilfe seiner Freunde fleißig weiter.

Kazé Anime

(Quelle: Egmont Manga)

Dimbula

Dimbula ist hier Mädchen für alles, wenn er mal gerade nicht Manga liest, J-Musik hört oder Final Fantasy zockt.

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Soundcloud Youtube

Unterstütz uns

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

(Aktuell im Sparschwein: 80€)

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.