23
February

Prosieben Maxx zeigt »Blue Exorcist« in der Animenacht

Autor: 

Rin und Yukio sind Zwillinge und die Söhne Satans höchstpersönlich. Ihren Kampf als Exorzisten gegen die Mächte der Hölle zeigt Prosieben Maxx ab 16. März.

Prosieben Maxx enthüllt am Montag Pläne, »Blue Exorcist« ab 16. März ungeschnitten in deutscher Erstausstrahlung jeden Freitag nach dem Animefilm gegen 22.15 Uhr im Rahmen der Animenacht zeigen zu wollen. Im Anschluss an die Ausstrahlung sind die Episoden zwei Wochen lang auf der Webseite des Senders kostenlos abrufbar. Die Sendezeit von »Code Geass« verschiebt sich dadurch auf 22.45 Uhr. »Bleach« zeigte der Free-TV-Sender zuvor um 23.00 Uhr und wird nun am 9. März mit der 20. Folge zunächst das letzte Mal ausgestrahlt.

»Blue Exorcist« feierte im April 2011 seine Premiere und wurde unter der Regie von Tensai Okamura (»Wolf's Rain«, »The Seven Deadly Sins«) bei A-1 Pictures animiert. Ferner schrieb Yamaguchi Ryota (Kanon) das Drehbuch und Keigo Sasaki (»The Seven Deadly Sins«) übernahm die Rolle des Chef-Animationsdirektors und Charakterdesigners. Hiroyuki Sawano (»Attack on Titan«, »The Seven Deadly Sins«) komponierte den Soundtrack zur Anime-Serie. Es folgten ein Anime-Film in 2012 und mit »Blue Exorcist: Kyoto Saga« im letzten Jahr eine zweite Staffel.

Den Grundstein dafür legte Mangaka Kazue Katou im April 2009 mit dem gleichnamigen Action-Manga, den Shueisha im monatlichen »Jump SQ« veröffentlicht und derzeit 20 Bände zählt. Sowohl Manga als auch Anime sicherte sich hierzulande Kazé Deutschland, die auch die zweite Staffel ab 29. Juni 2018 auf DVD und Blu-ray herausbringen.

Darum geht es:

Gut erzogen ist was anderes. Rin geht nicht mehr zur Schule, prügelt sich und Arbeiten liegt ihm irgendwie auch nicht. Zusammen mit seinem Zwillingsbruder Yukio, der das genaue Gegenteil von Rin zu sein scheint, lebt er bei seinem Ziehvater. Pater Fujimoto liebt trotz allem beide Brüder, denn er bewahrt ein großes Geheimnis: Sie sind die Söhne Satans! Eines Tages, als auch Rin der Wahrheit ins Auge blicken muss, öffnet sich das Tor zur Welt der Dämonen. Satan will seinen Sohn mit sich nehmen, doch Pater Fujimoto opfert sich für ihn. Für Rin steht fest: Niemand soll mehr sterben, weil er sich nicht verteidigen kann! Doch wie verteidigt man sich am besten gegen den Teufel? Na klar, man wird Exorzist!

Kazé Anime

(Quelle: ANN)

Dimbula

Dimbula ist hier Mädchen für alles, wenn er mal gerade nicht Manga liest, J-Musik hört oder Final Fantasy zockt.

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Soundcloud Youtube

Unterstütz uns

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

(Aktuell im Sparschwein: 50€)

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.