04
February

»Mirai Nikki« - Horror-Mystery-Anime erscheint bei Kazé Anime

Autor: 

Bei Kazé hat einer der beliebtesten Anime ein Zuhause gefunden: »Mirai Nikki« – der Kampf der Besitzer der Zukunftstagebücher um den Titel des nächsten Gotts.

Mirai NikkiKazé Anime kündigte heute in seinem zweiwöchentlichen Newsletter an, sich die Rechte am Battle-Royale-Anime »Mirai Nikki« gesichert zu haben. Demnach ist geplant, die 26 Folgen der Animeserie aufgeteilt auf vier Volumes ab Herbst 2018 in deutscher Synchronfassung auf DVD und Blu-ray zu veröffentlichen. Weitere Informationen sind aktuell nicht bekannt.

»Mirai Nikki« wurde ursprünglich von Studio Asread (»Ga-Rei: Zero«, »Shuffle!«) unter der Regie von Naoto Hosoda (»Shuffle!«, »The Devil is a Part-Timer!«) animiert und feierte im Oktober 2011 seine Premiere. Ferner waren Katsuhiko Takayama (»Ga-Rei: Zero«, »Tasogare Otome x Amnesia«, »Big Order«) als Serienkompositeur und Hidetsugu Hirayama (»Shuffle!«) als Charakterdesigner beteiligt. Tatsuya Katō (»Food Wars!«, »Love Live Sunshine!!«) komponierte den Soundtrack. Zwei Jahre später folgte mit der OVA »Mirai Nikki Redial« eine Fortsetzung.

Sakae Esuno (»Big Order«) zeichnete an der gleichnamigen Manga-Vorlage von Januar 2006 bis Dezember 2010 für das »Monthly Shōnen Ace«. Im Folgenden veröffentlichte Kadokawa zwölf Bände zu der Reihe, die in Deutsch bei Egmont Manga erschienen.

Darum geht es:

Yukiteru ist eigentlich ein eher unauffälliger Junge, der nicht viele Freunde hat. Dafür schreibt er gewissenhaft in sein Handytagebuch und unterhält sich mit seinem imaginären Freund Deus Ex Machina. Dieser entpuppt sich als gar nicht so imaginär wie gedacht, sondern als Gott von Raum und Zeit. Er manipuliert das Handy von Yukiteru so, dass sich in seinem Tagebuch nun auch zukünftige Ereignisse befinden. Doch Yukiteru ist nicht allein – es gibt noch elf weitere Personen mit einem Zukunftstagebuch, die sich in einem Battle Royale gegenseitig ausschalten müssen. Denn der Überlebende wird der Nachfolger von Deus Ex Machina …

Kazé Deutschland

(Quelle: Kazé Deutschland via Newsletter)

Dimbula

Dimbula ist hier Mädchen für alles, wenn er mal gerade nicht Manga liest, J-Musik hört oder Final Fantasy zockt.

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter the (*) required information where indicated. HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Soundcloud Youtube

Panel

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

(Aktuell im Sparschwein: 50€)

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.