24
January

Peppermint Anime schnappt sich »Rosario + Vampire«

Autor: 

Aono Tsukune ist der einzige Mensch an einer Yōkaischule. Ein Albtraum, wenn da nicht die Vampirin Moka wäre. Doch sie hat auch eine andere Seite …

Rosario + VampireIm Zuge eines Livestreams gab Peppermint Anime am Dienstag bekannt, sich die Rechte an den beiden Staffeln »Rosario + Vampire« und »Rosario + Vampire Capu2« gesichert zu haben. Der Anime soll demnach im Frühling 2018 in deutscher Sprache auf DVD und Blu-ray erscheinen.

Beide Staffeln der romantischen Komödie zählen 13 Folgen, wurden bei Studio Gonzo unter der Regie von Takayuki Inagaki (»Muv-Luv Alternative: Total Eclipse«) animiert und im Verlauf von 2008 im japanischen Fernsehen ausgestrahlt. Ferner waren Hiroshi Yamaguchi (»Sky Wizards Academy«) als Drehbuchautor, Mariko Fujita (»Kämpfer«, »Urahara«) als Charakterdesignerin und Kouhei Tanaka (»Hyouka«, »One Piece«) sowie Shiro Hamaguchi (»Shirobako«, »One Piece«) als Komponisten des Soundtracks an dem Projekt beteiligt.

»Rosario + Vampire« basiert auf dem gleichnamigen Manga von Akihisa Ikeda, den der 41-Jährige von Juli 2004 bis Mai 2007 für das »Monthly Shōnen Magazine« von Kodansha zeichnete. Es erschienen insgesamt zehn Bände, an denen hierzulande Tokyopop die Rechte hält.

Darum geht es:

Aono Tsukune hat es nicht leicht. Erst verhindern seine schlechten Noten, dass er sich auf einer seiner Wahlschulen einschreiben kann und als er dann mehr oder weniger zufällig doch eine Schule findet, entpuppt sich diese als eine Schule für Youkai. Da er der einzige Mensch unter den Youkai ist - und damit natürlich auf dem einen oder anderen Speiseplan steht - muss er daraufhin ständig um sein Leben fürchten und sein Schulleben wäre wohl eine einzige Qual, gäbe es da nicht einen Lichtblick, nämlich die Vampirin Moka, in die sich Tsukune ziemlich schnell verliebt. Zusammen mit ihr und einigen anderen Mädchen, die später dazustoßen, schlägt sich Tsukune durch den Schulalltag, der etwas anders abläuft, als man es von den Menschenschulen gewohnt ist.

Anisearch

(Quelle: Otakucast #8)

Dimbula

Dimbula ist hier Mädchen für alles, wenn er mal gerade nicht Manga liest, J-Musik hört oder Final Fantasy zockt.

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Soundcloud Youtube

Panel

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

(Aktuell im Sparschwein: 50€)

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.