20
January

»Let Me Eat Your Pancreas« - Coming-of-Age-Animefilm startet Anfang Herbst

Autor: 

Vielleicht der nächste Kino-Hit à la »A Silent Voice«: Diesen Herbst startet in Japan ein Animefilm über eine Jugendliebe, der eine tödliche Krankheit im Weg steht.

Am Montag teilte das Produktionskomitee neue Informationen zur Animefilm-Umsetzung der Lightnovel »Kimi no Suizō o Tabetai« (»Let Me Eat Your Pancreas«) von Autor Yoru Sumino mit – zur selben Zeit startete auch der Twitter-Account. Demnach feiere der Animefilm Anfang Herbst 2018 seine Premiere in den japanischen Kinos. Angeteasert wird der Streifen mit dem Satz: „Die Distanz zwischen den beiden trägt immer noch keinen Namen“.

Yoru Sumino begann die Geschichte 2014 über die Website »Shōsetsu-ka ni Narō« (»Let’s Become Novelists«) zu veröffentlichen. Mit einer Coverzeichnung von Iounddraw (Charakterdesigner: »Tsuki ga Kirei«) folgte eine gedruckte Ausgabe bei Futabasha im Juni 2015. Seitdem zählt der Einzelband und diverse verwandte Bände eine Gesamtauflage von über 2 Millionen Exemplaren.

Vergangenen Juli folgte bereits die Umsetzung als Realfilm. Daneben wurde er bereits im Zuge des »Busan International Film Festival« in Südkorea und regulär in Malaysia gezeigt. Ferner erschien von August 2016 bis Mai 2017 eine Manga-Umsetzung gezeichnet von Idumi Kirihara im »Monthly Action«-Magazin von Futabasha. Den zweiten und letzten Band veröffentlichte der Verlag im Juni 2017 in Japan.

Darum geht es:

Der Film erzählt die Geschichte aus der Sicht eines Protagonisten ohne Namen, der eines Tages in einem Krankenhaus ein Tagebuch findet. Das Tagebuch gehört seiner Klassenkameradin, einem Mädchen namens Sakura Yamauchi, die an einer tödlichen Krankheit leidet, die ihre Bauchspeicheldrüse befallen hat, und nur noch wenige Monate zu leben hat. Sakura sagt ihm, er sei der Einzige neben ihren Eltern, der davon weiß. Der Protagonist verspricht, niemandem von Sakuras Geheimnis zu erzählen, und beschließt trotz ihrer entgegengesetzten Persönlichkeiten, die letzten Monate ihres Lebens zusammen mit Sakura zu verbringen.

eigene Übersetzung

(Quelle: ANN)

Dimbula

Dimbula ist hier Mädchen für alles, wenn er mal gerade nicht Manga liest, J-Musik hört oder Final Fantasy zockt.

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Spotify Soundcloud Youtube

Unterstütz uns

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.