25
November

»Claymore«-Schöpfer und »Arms«-Schreiber starten neue Manga

Autor: 

Pünktlich zum Jahresende kündigte Shogakugan neue Manga für das »Weekly Shōnen Sunday« an – darunter Titel von Kyoichi Nanatsuki und Norihiro Yagi.

Verlagshaus Shogakukan enthüllte in der 52. Jahresausgabe seines »Weekly Shōnen Sunday« am Mittwoch neue Manga-Werke, die in Kürze in dem Shōnen-Magazin starten werden. Darunter befinden sich der Mystery-Manga »Tantei Zeno to Nanatsu no Satsujin Misshitsu« (»Detective Zeno and the Seven Closed Room Murders«) von Autor Kyoichi Nanatsuki und Zeichner Teppei Sugiyama, der in der kommenden Ausgabe am 29. November startet, und »Sōkyū no Ariadne« (»Ariadne of the Azure Sky«) von Mangaka Norihiro Yagi, der am 6. Dezember in der darauffolgenden Ausgabe beginnt.

Weekly Shōnen Sunday - Ausgabe 52

In »Sōkyū no Ariadne« geht es um einen Jungen, der fernab der Zivilisation lebt. Er hegt einen Traum, der ihn eines Tages zu einem alleingelassenen Mädchen führt und so Teil ihres Schicksals wird. Es ist das erste Mal, dass Norihiro Yagi einen Manga im »Weekly Shōnen Sunday« veröffentlicht. Der 48-jährige Mangaka ist vor allem für den Fighting-Shōnen »Claymore«, an dessen 27 Bänden er von 2001 bis 2014 für Shueisha zeichnete und die Tokyopop ins Deutsche übersetzte. Eine gleichnamige Anime-Serie entstand 2007 bei Madhouse und erschien ein Jahr später bei Kazé Anime auch in Deutschland. Zuvor schloss Yagi 2000 die Arbeiten an »Angel Densetsu« nach 7 Jahren mit dem 15. Band ab.

»Tantei Zeno to Nanatsu no Satsujin Misshitsu« dreht sich um einen Mord in einem Stadium, an dessen Tatort Detektiv Zeno aufgekreuzt. Er ist berühmt, in knapp einem Jahr Dutzende Mordfälle aufgeklärt zu haben. Doch hinter seiner emotionslosen Fassade verbirgt sich ein Geheimnis. Zuvor schloss Autor Kyoichi Nanatsuki zusammen mit Illustrator Kyung-Il Yang (»Defense Devil«, »March Story«) den Action-Manga »Area D« im Januar 2016 nach dessen Start im März 2012 mit dem 14. Band ab. Carlsen Manga verlegte ihn in Deutschland. Bekanntheit erlangte Nanatsuki vor allem mit dem Fighting-Shounen »Arms«, an dessen 22 Bänden er gemeinsam mit Zeichner Ryoji Minagawa (»Spriggan«) von 1997 bis 2002 arbeitete. Die zwei Anime-Staffeln »Project Arms« und »Project Arms: The Second Chapter« mit jeweils 26 Folgen animierte TMS Entertainment im Jahr 2001.

(Quelle: ANN)

Dimbula

Dimbula ist hier Mädchen für alles, wenn er mal gerade nicht Manga liest, J-Musik hört oder Final Fantasy zockt.

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter the (*) required information where indicated. HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Soundcloud Youtube