24
November

»Kokkoku: Moment by Moment« - Im Januar 2018 geht's los

Autor: 

Finstere Zeiten brechen herein: Bei Geno Studios erster Anime-Serienproduktion stehen erneut düstere Thematiken im Vordergrund der Handlung.

Über den Twitter-Account der Anime-Umsetzung zum Mystery-Manga »Kokkoku: Moment by Moment« von Seita Horio wurde am Montag ein zweites Trailer-Video eingestellt, das neben neuen Szenen den Starttermin der Anime-Serie enthüllte. Demnach feiert der Anime am 8. Januar um 0:30 Uhr auf Tokyo MX und BS11 seine Premiere. Amazon Prime Video hält die weltweiten Exklusivrechte daran und zeigt die erste Episode bereits 24 Stunden vor der TV-Ausstrahlung.

Für Geno Studio (»Genocidal Organ«) führt Yoshimitsu Ohashi (»Witchblade«, »Sacred Seven«, »Galaxy Angel«) die Regie. Twin Engine produziert die Serie. Des Weiteren schreibt Noboru Kimura (»Amagami SS+«) das Drehbuch und Yasuomi Umetsu (»Mezzo«, »Kite«) entwirft die Charaktere, die Chefanimationsdirektor Masaki Hinata (»Sankarea«, »Btooom!«) für die Animation anpasst. Michiru komponiert den Soundtrack. Außerdem tragen Miyavi vs KenKen das Opening »Flashback« bei und Boku no Lyric no Boyomi das Ending.

Seita Horio zeichnete an der achtbändigen Manga-Reihe von 2008 bis 2014 für das Seinen-Magazin »Monthly Morning Two« des Kodansha-Verlags. Ferner wurde »Kokkoku« 2011 für die 4. »Manga Taisho Awards« nominiert.

»Kokkoku: Moment by Moment« ist die erste Anime-Serie des Studios.

Zu den Synchronsprechern gehören:

Darum geht es:

Um ihren Bruder und ihren Neffen zu retten, die von einer mysteriösen religiösen Gruppe namens »Genuine Love Society« entführt wurden, ist die letzte Chance für Juri und ihre Familie ein Ritual, das sich der Kraft eines Steins bedient, den Juris Großvater bisher versteckt hielt. Angekommen in der Welt der angehaltenen Zeit, auch bekannt als Stasis, machen sie sich auf den Weg zum Unterschlupf der Entführer, treffen allerdings auf andere Leute, die sich ebenfalls frei bewegen können. Außerdem lauern bizarre Kreaturen hinter jeder Ecke. Werden sie es schaffen, aus der Parallelwelt zu entkommen und in ihr normales Leben zurückzukehren?

eigene Übersetzung

(Quelle: ANN)

Dimbula

Dimbula ist hier Mädchen für alles, wenn er mal gerade nicht Manga liest, J-Musik hört oder Final Fantasy zockt.

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter the (*) required information where indicated. HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Soundcloud Youtube