07
October

»Tokyo Ghoul:re« startet 2018 als Anime

Autor: 

Drei Jahre ist der Angriff des CCG auf das Antik her, eine neue Generation an Ghul-Ermittlern ist herangezogen und die nächste Anime-Staffel schon im Anmarsch.

Marvelous rief am Donnerstag eine Webseite ins Leben, die eine Anime-Umsetzung zu Sui Ishidas Horror-Action-Fortsetzung »Tokyo Ghoul:re« für 2018 ankündigte. Bestätigt ist aktuell nur, dass Natsuki Hanae erneut Ken Kaneki sprechen wird. Zum Animationsteam und den weiteren Synchronsprechern will sich der Anime-Produzent zu einem späteren Zeitpunkt äußern.

Sui Ishida zeichnete an den 14 Bänden seines Erstlingswerks »Tokyo Ghoul« von September 2011 bis September 2014 für Shueishas »Weekly Young Jump« und setzte die Reihe im selben Magazin mit »Tokyo Ghoul:re« im Oktober 2014 fort. In Japan erschienen bereits 12 Bände der 3 Jahre später spielenden Manga. Beide Reihen veröffentlicht Kazé Manga in deutscher Sprache. Band 8 von »Tokyo Ghoul:re« erscheint hierzulande am 2. November.

Das Franchise um »Tokyo Ghoul« umspannt die zwei Anime-Staffeln »Tokyo Ghoul« mit Start im Juli 2014 gefolgt von »Tokyo Ghoul √A« im Januar 2015 sowie ein Videospiel für die Playstation Vita und eines für iOS und Android. Genauso wie die beiden OVAs »Tokyo Ghoul: Jack« und »Tokyo Ghoul: Pinto« brachte Kazé den Anime auf DVD und Blu-ray heraus. Ferner zeigte Kazé einen Realfilm drei Tage vor der Premiere in Japan am 7. Juli im Zuge der Berlinale.

Darum geht es:

Der weißhaarige Heise Sasaki ist der Anführer der neuen Quinx-Truppe des CCG. Diese Ermittlergruppe besteht aus Menschen, denen Quinken als Waffen implantiert wurden und die nun im Kampf gegen Ghule antreten. Doch Anführer Sasaki ist kein unbeschriebenes Blatt, obwohl er alle Erinnerungen an seine frühere Identität verloren zu haben scheint …

Kazé Online

(Quelle: ANN)

Dimbula

Dimbula ist hier Mädchen für alles, wenn er mal gerade nicht Manga liest, J-Musik hört oder Final Fantasy zockt.

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter the (*) required information where indicated. HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Soundcloud Youtube