12
May

»Die Monster Mädchen« flimmern bei Prosieben Maxx über den Bildschirm

Autor: 

Am 23. Juni hast du ein Date mit den Monster-Mädchen. Denn diese übernehmen kurz nach Home-Video-Veröffentlichung die Anime-Nacht bei Prosieben Maxx.

In seinem aktuellen Newsletter gab Kazé bekannt, dass Prosieben Maxx die erotische Komödie Die Monster Mädchen demnächst ungeschnitten im Rahmen der Anime-Nacht statt dem auslaufenden Triage X zeigen wird. Der Startschuss für die erste Folge soll demnach am 23. Juni um 23.35 Uhr fallen. Im Anschuss ist die Folge sieben Tage auf der Website des Senders abrufbar.

Die Monster Mädchen (Monster Musume no Iru Nichijou) ist die 12-teilige Anime-Serie auf Basis des gleichnamigen Manga von Inui Takemaru (12 Beast) aus dem Jahr 2015, dessen Umsetzung Studio Lerche (Danganronpa, Machine-Doll wa Kizutsukanai) verantwortlich zeichnet. Die Regie übernahm Tatsuya Yoshihara (Dog Days). Auch auf DVD und Blu-ray erscheint am 16. Juni die erste Volume mit den ersten drei Folgen und einem Sammelschuber. Alle 4 Volumes sind bereits vorbestellbar.

Inui Takemaru veröffentlichte seinen Manga zunächst in der Zeichnercommunity Pixiv, bevor die Reihe 2012 in Tokuma Shotens Seinen-Magazin Monthly Comic Ryū wechselte. Zehn der aktuell zwölf Bände sind bereits bei Kazé Manga auf Deutsch erhältlich.

Darum geht es:

Kimihito nimmt das Schlangenmädchen Mia bei sich auf und leistet stolz seinen Beitrag zum Inter-Arten-Austauschprogramm. Mia findet ihren Gastgeber ganz bezonders reizend. Doch ein Monster kommt selten allein. Immer mehr Monster-Mädchen finden bei Kimihito ein neues Zuhause – und einen potentiellen Ehemann, denn nicht nur auf Mia hat er eine besondere Wirkung, sondern auch auf die Zentaurin Zentrea. Leider besagt ein Gesetz des Austauschprogramms: Keine Liebeleien zwischen Gastgeber und Monster-Mädchen, sonst drohen Konsequenzen! Das hält die Mädchen nicht davon ab, ihre jeweils besonderen Reize zu zeigen, was Kimihito ganz schön in Bedrängnis bringt …

Kazé

(Quelle: Kazé-Newsletter)

Kurumi

Kurumi ist nicht nur dem Wahnsinn verfallen, er ist auch selbsternannter Ehemann von Rias Gremory.

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter the (*) required information where indicated. HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Soundcloud Youtube