13
July

Pokémon Go jetzt auch in Deutschland gestartet

Autor: 

Niantics Smartphonegame Pokémon Go ist momentan Gesprächsthema Nummer 1: Nachrichten über den Fund von Wasserleichen, von Räubern gestellte Fallen über die App, ein bald folgendes Tauschsystem und steigende Börsenwerte bei Nintendo sind dabei nur die Highlights. Seit heute Vormittag ist die App nun auch hierzulande erhältlich.

Pokémon GoBereits seit einiger Zeit können Spieler aus Neuseeland, Australien und den USA in ihrer Umgebung mittels Smartphone auf die Jagd nach Pokémon gehen. Und auch in Deutschland sah man Leute über Umwege bereits im Vorfeld mit der App. Dies hat sich nun geändert und Pokémon-Fans können die App auch hierzulande im Google Play Store und aus Apples App-Store herunterladen, nachdem der Deutschland-Release wegen Serverproblemen letzte Woche zunächst verschoben wurde.

Dabei zeigte sich in den vergangenen Tagen, dass der Pokémon-Hype auch seine Schattenseiten hat. Zwar befindet sich die App auf mehr Geräten als Tinder und wird täglich von mehr Menschen genutzt als Twitter, aber auch bewaffnete Räuber nutzten die App, um Nutzer in Missouri in ihre Gegend zu locken. Einen anderen Pokémon Go-Nutzer führte die App zu einer Wasserleiche.

Nichtsdestotrotz ist Pokémon Go bislang ein voller Erfolg, so konnte die App nach 4 Tagen bereits die 14 Millionen Dollar Umsatzmarke knacken und somit das über 1 Jahr alte Pokémon Shuffle Mobile schon hinter sich lassen. Ebenso staunt Nintendo nicht schlecht über den um 25% gestiegenen Börsenwert um über 10 Milliarden Euro.

Mit Pokémon Go durchsuchen Spieler die Welt nach mehr als 100 verschiedenen Pokémon, die sie einfangen können. Bei der Erforschung ihrer Umgebung in Pokémon Go hilft das Handy dem Spieler, indem es vibriert, wenn sich ein Pokémon in der Nähe befindet. In Kürze folgt ein System, dass es möglich macht, Pokémon untereinander zu tauschen.

(Quelle: Google Play)

Dimbula

Dimbula ist hier Mädchen für alles, wenn er mal gerade nicht Manga liest, J-Musik hört oder Final Fantasy zockt.

Website: twitter.com/ItsDimbula

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Spotify Soundcloud Youtube

Unterstütz uns

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.