Diese Seite drucken
04
Mai
2021

»Madoka Magica« - Neuer Sequel-Film nach 8 Jahren angekündigt

geschrieben von 

Der letzte Film ist acht Jahre her, das Drehbuch steht seit fünf Jahren, nun soll es mit der ursprünglichen Geschichte weitergehen. Die Details.

Im Rahmen eines Online-Events zum zehnjährigen Jubiläum des »Puella Magi Madoka Magica«-Anime kündigten die Verantwortlichen am Sonntag einen neuen Animefilm zum Franchise mit dem Titel »Gekijōban Mahō Shōjo Madoka Magica: Walpurgis no Kaiten« an – in etwa »Puella Magi Madoka Magica: Der Film - Die Kehrtwende der Walpurgis«. Bei dem Film handelt es sich um ein offizielles Sequel zu »Puella Magi Madoka Magica: Der Film - Rebellion« aus dem Jahr 2013. Laut Drehbuchschreiber Gen Urobuchi via Twitter schrieb er das Drehbuch bereits nach seinen Arbeiten an »Kamen Rider Gaim« und vor »Thunderbolt Fantasy« vor fünf Jahren.

Neben Drehbuchschreiber Gen Urobuchi (»Fate/Zero«) arbeiten die weiteren Mitglieder des Magica Quartets auch wieder an dem Anime mit. Demnach führt Akiyuki Simbo (»Bakemonogatari«, »Hidamari Sketch«) die Chefregie bei Studio Shaft (»Bakemonogatari«, »Hidamari Sketch«) für den Film, Ume Aoki (»Hidamari Sketch«) entwirft die Charakterdesigns und Atsuhiro Iwakami (»Fate/Zero«, »Sword Art Online«, »Bakemonogatari«) produziert ihn. Des Weiteren setzt Junichirō Taniguchi (»Prison School«) erneut die Charakterdesigns für die Animation um, Yuki Kajiura (»Fate/Zero«, »Sword Art Online«) komponiert wieder den Soundtrack und das Duo Gekidan Inu Curry (Regie: »Magia Record: Puella Magi Madoka Magica Side Story«) entwirft abermals die Paralleluniversen. Ein wiederkehrender Sprechercast wurde ebenfalls bereits bestätigt.

»Puella Magi Madoka Magica« wurde ursprünglich von Januar bis März 2011 im japanischen Fernsehen gezeigt. Später veröffentlichte ihn Leonine Anime auf Disc. Die zwölfteilige Serie ist außerdem bei Netflix abrufbar. Zum Franchise zählen ferner zwei Compilation-Filme sowie der Sequel-Film »Puella Magi Madoka Magica: Der Film - Rebellion«, den Leonine Anime ebenfalls auf Disc veröffentlichte. Der Spin-off-Anime zum gleichnamigen Handygame »Magia Record: Puella Magi Madoka Magica Side Story« feierte im Januar 2020 Premiere, zählt 13 Folgen und lief hierzulande im Simulcast bei Wakanim. Eine zweite Staffel befindet sich bereits in Arbeit. Wann diese erscheint, ist jedoch noch unklar.

Darum geht es in »Puella Magi Madoka Magica«:

Als die junge Schülerin Madoka Kaname eines Morgens von ihrem kleinen Bruder aus einem merkwürdigen Traum gerissen wird, geht sie wie gewöhnlich mit ihren Freundinnen zur Schule. Dort stellt sie jedoch fest, dass das Mädchen, das ihr kurz zuvor im Traum begegnete, ihre neue Mitschülerin Homura Akemi ist. Als sie am Nachmittag mit ihrer Freundin Sayaka in einen Musikladen geht, hört sie plötzlich eine um Hilfe bittende Stimme. Als sie der Stimme folgt, findet sie ein verwundetes, magisches Wesen namens Kyubey, das von der neuen Mitschülerin gejagt wurde. Als sie Homura das magische Wesen nicht übergeben will, schlittert Madoka nach und nach weiter in mysteriöse Parallelwelten, in denen Magical Girls gegen böse Hexen kämpfen. Werden sich Madoka und ihre Freundin Sayaka an den Rat ihrer Beschützerin halten und darauf verzichten, ebenfalls Magical Girls zu werden, oder entgegen der Empfehlung das verlockende Angebot annehmen?

Leonine Anime

(Quelle: ANN)

Dimbula

Dimbula kriegt in der Woche so einiges gestemmt, wenn er gerade nicht Nisioisin liest, japanischen Rap hört oder Final Fantasy zockt.

Webseite: twitter.com/ItsDimbula

Das Neueste von Dimbula

Ähnliche Artikel