Diese Seite drucken
20
November

Altraverse stellt vier weitere Manga-Titel für das Frühjahr 2021 vor

geschrieben von 

Idols, Goldfische und jede Menge anderer Abenteurer schließen sich dem Line-up des jungen Verlages an. Wir stellen sie euch vor.

In der 18. Ausgabe des »#altralive«-Livestreams wurden am Mittwoch vier neue Manga vorgestellt, die zwischen Mai und Juli 2021 bei dem Hamburger Verlag starten werden. Dabei handelt es sich um den Supernatural-Manga »Oshi no Ko«, den Fantasy-Anime »Shangri-La Frontier«, den Sci-Fi-Manga »Shibuya Goldfisch« sowie den Fantasy-Manga »The Strongest Sage with the Weakest Crest«. Ein Überblick:


Oshi no Ko


Oshi no Ko - Band 1

»Oshi no Ko« stammt von Autor Aka Akasaka (»Kaguya-sama: Love is War«) und Zeichnerin Mengo Yokoyari (»Scum’s Wish«) und erscheint in Japan seit April 2020 im »Young Jump«-Magazin von Shueisha. Dort zählt er aktuell zwei Bände. Band 1 veröffentlicht Altraverse nun im Juni 2021 zu einem Preis von 7 Euro. Alle weiteren Bände erscheinen alle drei Monate. Ein deutscher Titel steht noch nicht fest.

Darum geht es:

Die 16-jährige Ai Hoshino ist ein talentiertes und wunderschönes Idol, das von ihren Fans geliebt wird. Sie ist der Inbegriff eines reinen, unschuldigen Mädchen, doch es ist nicht alles Gold, was glänzt. Das muss auch Gorou Honda erfahren, ein Gynäkologe vom Land und großer Fan von Ai. Diese schlägt zu seiner Überraschung eines Tages schwanger vor seinem Krankenhaus auf. Gorou versichert ihr, dass er alles in seiner Macht stehende tun wird, damit die Geburt ohne Komplikationen verläuft, aber was er noch nicht weiß, ist, dass das Aufeinandertreffen mit einer mysteriösen Gestalt seinem Leben ein vorzeitiges Ende setzen wird – zumindest dachte er das.

Als Gorou seine Augen öffnet, befindet sich sein Kopf im Schoß seines geliebten Idols und er selbst wiedergeboren im Körper von Aquamarin Hoshino – Ais neugeborenem Sohn! Seine Welt steht Kopf und Gorou muss lernen, dass die Welt des Showgeschäfts ein dornenbesetzter Weg ist, wo Talent nicht immer zu Erfolg führt. Wird er es schaffen, Ais Lächeln, das er so sehr liebt, mit der Hilfe eines unerwarteten, exzentrischen Mitstreiters zu beschützen?

eigene Übersetzung


Shangri-La Frontier


Shangri-La Frontier - Band 1

»Shangri-La Frontier« veröffentlichen Autor Katarina sowie Zeichner Ryousuke Fuji (»Attack on Titan: Lost Girls«) seit Juli 2020 im »Weekly Shōnen Magazine« von Kodansha. In Japan umspannt er derzeit einen Sammelband und basiert auf der gleichnamigen Light-Novel-Geschichte, die seit 2017 kostenfrei bei der Online-Plattform »Let’s Become Novelists« erscheint. Hier startet die Manga-Reihe nun im Juli 2021 ebenfalls zu einem Preis von 7 Euro pro Band. 

Darum geht es:

Rakurou Hizutome besucht das zweite Jahr der Oberschule und hat nur ein Interesse: grauenhafte Videospiele zu identifizieren und den Kampf gegen sie aufzunehmen. Seine Fähigkeiten an der Konsole sind unübertroffen und kein Spiel ist für ihn so schlecht, dass er nicht seinen Spaß daran haben würde. Als er also auf das neue VR-Game Shangri-La Frontier stößt, macht er das, was er immer macht: Min-Maxing und den Skip-Button auf Anschlag, um direkt vom Prolog ins Abenteuer zu springen. Aber kann es einem Videospiele-Profi wie Rakurou überhaupt gelingen, alle Geheimnisse aufzudecken, die Shangri-La Frontier verbirgt …?

eigene Übersetzung


Shibuya Goldfisch


Shibuya Goldfisch - Band 1»Shibuya Goldfisch« – im Original »Shibuya Kingyo« – zeichnet Mangaka Hiroumi Aoi useit September 2016 für das »Gangan Joker«-Magazin von Square Enix. In Japan sind derzeit bereits neun Bände zur Reihe erschienen. Ab Juli 2021 veröffentlicht Altraverse den Manga nun in deutscher Sprache im zweimonatlichen Rhythmus zu einem Preis von 10 Euro. Es handelt sich dabei um ein Großformat.

Darum geht es:

Der Protagonist dieser Geschichte ist ein durchschnittlicher, jedoch zerstrubbelter Mann namens Hajime Tsukiyoda. Hajimes friedlicher Alltag findet eines Tages ein jehes Ende, als menschenfressende Goldfische über Shibuya herfallen. Die Fische sind überall: auf den berühmten Diagonalfußgängerüberwegen, neben der Hachiko-Statue und sogar am Himmel des Stadtzentrums, während sie Jagd auf jegliche Form von Mensch machen, die sie zwischen ihre Kiemen bekommen. Diese nie dagewesene Krise markiert den schlimmsten Überlebenswettstreit in der Geschichte der Menschheit.

eigene Übersetzung


The Strongest Sage with the Weakest Crest


The Strongest Sage with the Weakest Crest - Band 1

Liver Jam und Popo begannen im Juni 2017 als Zeichner des Grafikstudios Friendly Land an »The Strongest Sage with the Weakest Crest« – im Original »Shikkaku Mon no Saikyou Kenja« – für das Online-Magazin »Gangan Online« von Square Enix zu arbeiten. Die Reihe zählt mittlerweile 12 Sammelbände in Japan. Im Mai 2021 bringt Altraverse nun Band 1 hierzulande zu einem Preis von 7 Euro heraus. Die weiteren Bände erscheinen alle zwei Monate. Ein deutscher Titel steht auch bei diesem Titel noch aus.

Zugrunde liegt eine gleichnamige Light-Novel-Reihe, die Autor Shotō Shinkō ab 2016 zunächst kostenfrei bei der Online-Plattform »Let’s Become Novelists« einstellte, bevor SB Creative sie ab Mai 2017  als physische Ausgabe unter seinem »GA Bunko«-Label mit Illustrationen von Fuuka Kazabana herausbrachte.

Darum geht es:

In einer gewissen Welt gibt es jemanden, dessen magische Kampffähigkeiten sich so hervortun, dass man ihn den Weisen nennt. Auf der Suche nach den stärksten Kampffähigkeiten studierte er jede Art von Magie und Kampfkunst, von der er Wind bekam, nur umzu einer grausamen Erkenntnis zu kommen: Sein Körper ist zu schwach für magische Kampfkünste. Trotzdem gab er nicht auf! Er versiegelte seine eigene Seele und wurde so in einer weit entfernten Zukunft neu geboren. Was er dort sag, war unglaublich: Die Kompetenz der Menschen in dieser völlig anderen Welt, was Magie anging, war unheimlich niedrig …

eigene Übersetzung

(Quelle: Altraverse via Livestream)

Dimbula

Dimbula kriegt in der Woche so einiges gestemmt, wenn er gerade nicht Nisioisin liest, japanischen Rap hört oder Final Fantasy zockt.

Webseite: twitter.com/ItsDimbula

Das Neueste von Dimbula

Ähnliche Artikel