Diese Seite drucken
01
May

»Dorohedoro« - Netflix zeigt den post-apokalyptischen Scifi-Anime am 28. Mai

Autor: 

Den Mund zu voll nehmen: Um sich von seiner Reptilien-Gestalt zu lösen, beißt sich Caiman durch jeden Zauberer, der nicht bei 3 auf den Bäumen sitzt.

Netflix kündigte vergangenen Dienstag über Twitter an, die Anime-Umsetzung zu Q Hayashidas Splatter-Manga »Dorohedoro« am 28. Mai weltweit ins eigene Programm aufzunehmen. Die Serie feierte am 12. Januar im japanischen Fernsehen Premiere und wurde bereits parallel zur TV-Ausstrahlung bei Netflix Japan gezeigt. Sie zählt 12 Folgen.

Yuichiro Hayashi (»Garo the Animation«, »Kakegurui«) nahm bei dem Anime für Studio Mappa (»Yuri!!! on Ice«, »Kakegurui«) auf dem Regiestuhl Platz. Hiroshi Seko (»Vinland Saga«, »Mob Psycho 100«) schrieb das Drehbuch. Ferner entwarf Tomohiro Kishi (»91 Days«, »Garo: Vanishing Line«) die Charakterdesign. [K]NoW_NAME (»Sakura Quest«, »Fairy gone«) komponierte den Soundtrack. Das Team animierte außerdem sechs Bonusepisoden, den Magic-Bonus, mit einer Gesamtlaufzeit von 30 Minuten, die der zweiten Volume des japanischen Home-Video-Releases zur Veröffentlichung am 17. Juni beiliegen werden.

Q Hayashida startete den Seinen-Manga 1999 in Shogakukans »Monthly Ikki«, bevor das Magazin 2014 eingestellt wurde und die Mangareihe in dessen Nachfolger, dem »Hibana«-Magazin, fortgeführt wurde. Nach dessen Einstellung im Jahr 2017 erschien sie bis zur Fertigstellung im Jahr 2018 im »Monthly Shonen Sunday« des Verlages. »Dorohedoro« ist in 23 Bänden abgeschlossen.

Darum geht es:

In einer Stadt so düster, dass man sie einfach »Das Loch« nennt, reißt ein Clan an Zauberern Leute von der Straße, um sie als Versuchskaninchen für grauenhafte Experimente der dunklen Künste einzuspannen. In einer dunklen Gasse trifft Nikaido auf Caiman, einen Mann mit einem Reptilienschädel als Kopf und schwerer Amnesie. Um den Fluch zu brechen, jagen und töten sie Clan-Zauberer im Loch in der Hoffnung den Richtigen zu erwischen. Aber als En, der Kopf des Zauberer-Clans, von diesem Repilienmann erfährt, der seine Leute abschlachtet, entschließt er sich, den Säuberungstrupp ins Loch zu schicken und entfacht damit einen Krieg zweier Weltanschauungen.

eigene Übersetzung

(Quelle: Netflix via Twitter)

Dimbula

Dimbula kriegt in der Woche so einiges gestemmt, wenn er gerade nicht Nisioisin liest, japanischen Rap hört oder Final Fantasy zockt.

Website: twitter.com/ItsDimbula

Neuste Artikel von Dimbula

Ähnliche Artikel