Diese Seite drucken
31
March

»BOFURI 2« - Heiterer Isekai-Anime erhält 2. Staffel

Autor: 

Die hundertfache Abwehrkraft normaler Spieler: Maple ist irre mächtig. Besonders dankbar ist sie aber für die vielen neuen Freundschaften.

BOFURI: I Don't Want to Get Hurt, so I'll Max Out My DefenseAm Mittwoch endete die 12. und letzte Episode des gleichnamigen Anime zu Yuumikans Comedy-Isekai-Light-Novel »BOFURI: I Don't Want to Get Hurt, so I'll Max Out My Defense« mit einem Ankündigungsbild, das die Arbeiten an einer zweiten Staffel enthüllte. Light-Novel-Illustrator Koin zeichnete ebenfalls ein Ankündigungsbild, welches auf dem Twitter-Account der Serie veröffentlicht wurde. Weitere Details sind zum aktuellen Zeitpunkt nicht bekannt.

Die 1. Staffel von »BOFURI: I Don't Want to Get Hurt, so I'll Max Out My Defense« entstand bei Studio Silver Link (»A Sister's All You Need«) unter der Regie von Mirai Minato (»Fate/kaleid liner Prisma Illya«) und Shin Oonuma (»Death March to The Parallel World Rhapsody«) und wurde seit dem 8. Januar im japanischen Fernsehen ausgestrahlt. Fumihiko Shimo (»Clannad«) schrieb das Drehbuch, während Kazuya Hirata (»Fate/kaleid liner Prisma Illya«) als Chefanimationsdirektor die Charakterdesigns entwarf. Die Musik komponierte Taro Masuda. Hierzulande zeigte Wakanim die Serie im Simulcast mit deutschen Untertiteln.

Autor Yuumikan veröffentlicht »BOFURI: I Don't Want to Get Hurt, so I'll Max Out My Defense« seit 2016 kostenfrei bei der Online-Plattform »Let’s Become Novelists«. Das Imprint Kadokawa Books druckt die Kapitel seit September 2017 in Sammelbänden mit Illustrationen von Koin zusammen. Bisher erschienen neun Bände in Japan. Eine Manga-Umsetzung zeichnet Jirō Oimoto seit Mai 2018 für das monatlich erscheinende »Comp Ace«-Magazin von Kadokawa. Hierzu brachte Kadokawa derzeit drei Sammelbände heraus.

Darum geht es:

Sie neutralisiert alle möglichen Angriffe und stampft mittels eines Todesgift-Skills sowohl Monster als auch Spieler in Grund und Boden! Aufgrund ihrer kuriosen Kampfweise wurde dieser Spielerin der Name »Wanderfestung« und »Last Boss« verliehen, aber in Wirklichkeit war sie bloß eine wunderschöne Anfängerin! Maple wurde von ihrer Freundin Sally ein Game ans Herz gelegt und förmlich dazu gezwungen, es zu spielen. Da sie sich mit dem Game überhaupt nicht auskannte, investierte sie all ihre Statuspunkte in den VIT-Wert (Abwehrkraft) und besiegte anfangs nur poplige Monster, die sie an der Nase herumführten. Obwohl sie von den Monstern immer wieder erwischt wurde, erlitt sie keinen Schaden. Außerdem bekam sie dadurch glücklicherweise einen Todesstoß-Konterskill. Mit eigenwilligen Kameraden an ihrer Seite entwickelt sich Maple Stück für Stück weiter.

Wakanim

(Quelle: ANN)

Dimbula

Dimbula kriegt in der Woche so einiges gestemmt, wenn er gerade nicht Nisioisin liest, japanischen Rap hört oder Final Fantasy zockt.

Website: twitter.com/ItsDimbula

Neuste Artikel von Dimbula

Ähnliche Artikel