Diese Seite drucken
26
March

Wakanim - Streamingdienst kündigt 8 weitere Simulcasts für den Frühling an

Autor: 

Ein Jahrmarkt der Möglichkeiten: Der französische VoD-Anbieter kündigte bisher 11 Simulcasts aus unterschiedlichen Genres für den Frühling an.

Mit »Sword Art Online: Alicization« und »Fruits Basket 2« kündigte Wakanim für die Frühlingsseason bereits zwei heiße Fortsetzungen an, die von vielen Fans bereits sehnsüchtigst erwartet werden. Mit »Gleipnir« zeigt VoD-Anbieter zusätzlich einen Action-Geheimtipp, auf den sich speziell Kenner der Mangavorlage freuen, wie man vergangene Woche enthüllte. Alle folgenden 11 Titel werden parallel zur japanischen TV-Ausstrahlung im Originalton mit deutschen Untertiteln gezeigt:


Gleipnir


»Gleipnir« läuft ab dem 5. April und wird wöchentlich immer sonntags um 16.30 Uhr zeitgleich zur japanischen Originalausstrahlung auf Wakanim hochgeladen. Produziert wird der Anime von Studio Pine Jam (»Gamers!«). Die Regie führt Kazuhiro Yoneda (»Akatsuki no Yona: Prinzessin der Morgendämmerung«). Für das Drehbuch ist Shinichi Inotsume (»Persona 5 The Animation«) zuständig, die Charakterdesigns stammen aus der Feder von Takahiro Kishida (»Baccano!«, »Haikyu!!«). Der Soundtrack wird von Ryōhei Sataka (»Release the Spyce«) komponiert. Der Anime basiert auf dem gleichnamigen Manga von Sun Takeda, der seit Oktober 2015 im japanischen »Young Magazine the 3rd« von Kodansha publiziert wird und derzeit sieben Bände zählt. In Deutschland sind bisher sechs Bände bei Egmont-Manga erschienen.

Darum geht es:

»Wieso nehme ich bloß diese Gestalt an?«

Kagaya Shuichi besitzt eine gefährliche Fähigkeit, mit der er sich in ein Kuscheltier verwandelt. Er macht Bekanntschaft mit dem geheimnisvollen Mädchen Claire, das bei ihm diese Kraft zum Vorschein bringen kann. Gleichzeitig geschehen nach und nach abnormale Vorfälle, die Shuichis Alltag aus den Fugen bringen. Außerdem wird er von Monstern angegriffen, die die gleichen Fähigkeiten wie er besitzen. Shuichi und Claire werden in einen Kampf der Monster verwickelt, der sich um Münzen dreht, die eine gewaltige Katastrophe heraufbeschwören. Die beiden verbünden sich und bieten ihrem Schicksal die Stirn!

Wakanim


Appare-Ranman!


Ab dem 10. April zeigt Wakanim wöchentlich jeden Freitag um 14.30 Uhr die neue Episode der Serie »Appare-Ranman!« im Simulcast. »Appare-Ranman!« ist das neue Originalwerk von Studio P.A. Works (»Shirobako«, »Angel Beats!«). Geplant wurde das Projekt von Takeshi Kikuchi sowie Daijō Kudō. P.A.-Works-Veteran Masakazu Hashimoto (»Tari Tari«) übernimmt die Regie der Serie und ist gleichzeitig für das Drehbuch verantwortlich. Die Charaktere designt Yurie Oohigashi (Sub-Charakterdesign: »Charlotte«) auf der Basis der Entwürfe von Ahndongshki. Er fungiert gleichzeitig als Chefanimationsdirektor. Den Soundtrack komponiert Evan Call (»Violet Evergarden«). Am 3. April startet bereits eine Manga-Adaption zu dem Originalwerk im »Young Ace«-Magazin von Kadokawa. Ahndongshki wird den Manga zeichnen.

Darum geht es:

Das Ende des 19. Jahrhundert wird verkündet und es öffnet sich der Vorhang für die Ära des 20. Jahrhunderts. Ingenieur Sorano Appare mag ein Genie sein, ist aber vollkommen unsozial. Zusammen mit dem scharfsinnigen, jedoch ängstlichen Samurai, Isshiki Kosame, werden sie durch einen Unfall über den Ozean von Japan nach Amerika getrieben. Ohne etwas Geld in der Tasche entscheidet sich das Zweiergespann an dem Trans-Amerikanischen-Kontinentalrennen teilzunehmen, um nach Japan zurückkehren zu können. Das Rennen startet an der Westküste von Los Angeles und das Ziel ist in New York. Mit ihrem selbstgebauten, dampfbetriebenen Auto fahren sie über Prärie, müssen gegen verrückte Rivalen antreten und sich gegen Gesetzlose und Mutter Natur verteidigen. Werden die beiden dieses grausame Rennen gewinnen, um mit dem Preisgeld in ihre Heimat zurückzukehren?

Wakanim


Kakushigoto


Ab dem 2. April können Wakanim-Abonnenten jeden Donnerstag um 17.00 Uhr die neue Folge des Anime »Kakushigoto« direkt nach der japanischen TV-Ausstrahlung schauen. Der Anime entsteht bei Studio Ajia-do (»How NOT to Summon a Demon Lord«, »Ascendance of a Bookworm«). Die Regie führt Yūta Murano (»How NOT to Summon a Demon Lord«). Um das Drehbuch kümmert sich Takashi Aoshima (»Aho Girl!«). Für die Charakterdesigns ist Shuuhei Yamamoto (»Battle Girl High School«) zuständig und der Soundtrack wird von Yukari Hashimoto (»March comes in like a lion«, »Sarazanmai«) komponiert. Die Manga-Vorlage zur Comedy-Serie des Zeichners Kōji Kumeta (»Sayonara, Zetsubou-Sensei«) erscheint seit Dezember 2015 im »Monthly Shōnen Magazine« von Kodansha und umfasst in Japan bisher 10 Bände.

Darum geht es:

Was ist sein Geheimnis? Kakushi Goto ist ein Mangaka, der etwas anstößige Mangas zeichnet. Er hat eine Tochter namens Hime, die in die vierte Klasse der Grundschule geht. Für Goto ist seine geliebte Tochter sein Ein und Alles. Eine Sache hält Goto jedoch vor seiner Tochter geheim. Und zwar seine eigene Arbeit als Mangaka. Würde ihn seine Tochter hassen, wenn sie herausfindet, welches Geheimnis er verbirgt? Vorhang auf für ein bewegendes Familiendrama mit Liebe und Humor.

Wakanim


Weitere Simulcasts: »Fruits Basket 2«, »Muhyo & Roji’s Bureau of Supernatural Investigation« , »Shachibato! President, It’s Time for Battle!«, »Shironeko Project: Zero Chronicle« , »Wave, Listen to Me!«

Fortlaufende Serien: »Sword Art Online: Alicization - War of the Underworld«, »One Piece«, »Plunderer«

(Quelle: Wakanim via Website)

Shinuslaw

Während Shinuslaw als Doktorand von seinem eigenen Lehrstuhl träumt, schreibt er gelegentlich schlaue Texte und führt clevere Interviews – wenn er jedenfalls nicht gerade bei Twitter rumpöbelt.

Website: twitter.com/Shinuslaw

Neuste Artikel von Shinuslaw

Ähnliche Artikel