15
October

Anime on Demand - Das sind die Simulcasts der Herbstseason 2019

Autor: 

Hat der Typ 'ne Knarre als Kopf? Bei Anime on Demand geht es diesen Herbst actionreich zu – etwas Liebe darf im Line-up allerdings auch nicht fehlen.

Anime on Demand kündigte mit »My Hero Academia 4« am Freitag den letzten von sechs Anime-Serien an, die der Streaminganbieter im Zuge der kürzlich gestarteten Herbstseason im Originalton mit deutschen Untertiteln parallel zur japanischen TV-Ausstrahlung zeigen wird – darunter 3 völlig neue Serien, 2 neue Staffeln bekannter Shows und die Fortsetzung des Langzeit-TV-Piraten-Simulcasts:

 

My Hero Academia 4


My Hero Academia 4Die vierte Staffel zum 25-teiligen Spektakel an der U.A. »My Hero Academia« feierte am 12. Oktober Premiere. Anime on Demand zeigt neue Folge entsprechend bei uns immer samstags um 11.30 Uhr nach der japanischen TV-Ausstrahlung. Kenji Nagasaki (»No. 6«) wird hierbei als Chefregisseur bei Studio Bones gelistet. Masahiro Mukai (»Hyperdimension Neptunia«) übernimmt als Unit-Direktor von Staffel 3 von ihm den Posten als Regisseur. Daneben schreibt Yousuke Kuroda (»Jormungand«) erneut das Drehbuch, während Yoshihiko Umakoshi (»Mushishi«) und Yuki Hayashi (»Death Parade«) wieder für Charakterdesign und Soundtrack verantwortlich sind. Staffel 4 folgt auf die 13-teilige Staffel 1 sowie die Staffeln 2 und 3 mit jeweils 25 Folgen, welche ab April 2016, April 2017 und April 2018 ausgestrahlt wurden. Den Grundstein dafür legte Kōhei Horikoshi mit seinem gleichnamigen Superhelden-Manga, welcher seit Juli 2014 im »Weekly Shōnen Jump« bei Shueisha erscheint und aktuell 24 Bände in Japan zählt. Auf Deutsch erschienen bisher 19 Bände bei Carlsen Manga. Zum Franchise zählen des Weiteren zwei Filme: Kazé zeigte »My Hero Academia: Two Heroes« am 26. März 2019 236 Tage nach Japan-Premiere im Rahmen der »Kazé Anime Nights« im Originalton mit deutschen Untertiteln auf der Leinwand. Am 7. November folgt der Disc-Release. »My Hero Academia – Heroes:Rising« feiert am 20. Dezember in Japan Premiere.

Darum geht es:

Endlich Profi-Helden-Luft schnuppern: Izuku Midoriya darf an einem Helden-Praktikumsprogramm teilnehmen. Sein neuer Lehrmeister ist kein Geringerer als Sir Nighteye, der ehemalige Sidekick von All Might. Mit dabei ist dessen Schützling Mirio Togata, auch bekannt als Lemillion, der als Zwölftklässler zu einem der drei besten Schüler der Heldenschule U.A. gehört. Doch auch die Schurken schlafen nicht …

Anime on Demand


No Guns Life


No Guns Life»No Guns Life« wird im japanischen TV seit 10. Oktober ausgestrahlt und erscheint bei Anime on Demand immer donnerstags um 19.30 Uhr. Die 12 Episoden des düsteren Scifi-Anime entstehen bei Studio Madhouse (»Boogiepop and Others«, »Overlord«) mit Naoyuki Itou (»Overlord«, »Your Voice: Kimikoe«) als Regisseur. Yukie Sugawara (»Overlord«, »Kino's Journey: The Beautiful World«) schreibt das Drehbuch und Masanori Shino (»Black Lagoon«, »Digimon Adventure tri.«) setzt die Charakterdesigns für die Animation um. Kenji Kawai (»Ghost in the Shell«) komponiert den Soundtrack. Die zugrundeliegende Mangavorlage veröffentlicht Tasuku Karasuma (Manga-Umsetzung: »Reideen«) seit August 2014 im monatlich erscheinenden Seinen-Mangamagazin »Ultra Jump« von Shueisha. Es erschienen bisher acht Bände in Japan und sieben Bände hierzulande bei Tokyopop auf Deutsch.

Darum geht es:

Der Krieg hat nicht nur Zerstörung zurückgelassen, sondern auch Mutanten, deren Körper mit Waffen vermischt wurden. Einer dieser Mutanten ist Inui Juzou. Er kann sich nicht an seine Vergangenheit erinnern oder warum sein Kopf nun eine riesige Pistole ist. Am merkwürdigsten ist jedoch, dass der Abzug der Pistole an seinem Hinterkopf ist, sodass nur jemand, der hinter ihm steht, die Waffe bedienen kann. Sein Leben verdingt er sich mit Fällen, die mit anderen Mutanten zu tun haben.

Anime on Demand


Assassins Pride


Assassins Pride»Assassins Pride« ist ebenfalls seit dem 10. Oktober im japanischen Fernsehen zu sehen. Die 12 Folgen veröffentlicht Anime on Demand immer nach der Ausstrahlung donnerstags um 17 Uhr auf der eigenen Plattform. Kazuya Aiura (Episoden-Regisseur: »Citrus«, »My Sister, My Writer«) führt hierbei für Studio EMT Squared (»The Master of Ragnarok & Blesser of Einherjar«) die Regie. Deko Akau (»Amanchu!«, »Arakawa Under the Bridge«, »Noragami«) schreibt das Drehbuch und Maho Yoshikawa (»Amnesia«, »Akatsuki no Yona: Prinzessin der Morgendämmerung«) setzt als Chefanimationsdirektorin die Charakterdesigns für die Animation um. Basis für den Anime ist die gleichnamige Lightnovel, welche Kei Amagi seit Januar 2016 mit Illustrationen von Nino Ninomoto bei Fujimi Shobos Lightnovel-Label »Fujimi Fantasia Bunko« veröffentlicht. Die Reihe zählt derzeit 10 Bände und einen Kurzgeschichtenband in Japan.

Darum geht es:

Der Herzogssohn Kufa Vampir lebt in einer Welt, in der alle Macht wortwörtlich beim Adel liegt – nur sie haben die Möglichkeit, Mana zu benutzen und so Monster zu bekämpfen. Er erhält den Auftrag, der jungen Adligen Melida Angel beizubringen, Mana einzusetzen. Doch das ist nur die eine Seite der Medaille, denn sollte sich herausstellen, dass Melida über kein Talent für den Mana-Einsatz verfügt, soll er sie kurzerhand beseitigen. Das ist seine eigentliche Aufgabe als Assassine …

Anime on Demand

Weitere Simulcasts: »Val x Love«, »We Never Learn Staffel 2«

Fortlaufende Serien: »One Piece«

(Quelle: Anime on Demand via Website)

Dimbula

Dimbula ist hier Mädchen für alles, wenn er mal gerade nicht Manga liest, J-Musik hört oder Final Fantasy zockt.

Website: twitter.com/ItsDimbula

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Spotify Soundcloud Youtube

Unterstütz uns

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.