17
March

Kaum ist in Japan heute Nacht mit der zehnten Folge der Anime Kono Subarashii Sekai ni Shukufuku o! zu Ende gegangen, folgt auch schon die Ankündigung einer zweiten Staffel.

Das Produktionsteam hinter dem Anime zu Autor Natsume Akatsuki und Illustrator Kurone Mishimas Lightnovel Kono Subarashii Sekai ni Shukufuku o! kündigte nach der Ausstrahlung der letzten Episode in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag auf ihrem Twitter-Account an, dass bereits eine zweite Staffel in Arbeit sei. Bei Studio Deen entstand mit dem Team rund um Regisseur Takaomi Kanasaki (Kore wa Zombie Desu ka?) die erste Staffel, die aus 10 Folgen bestand und seit dem 13. Januar auf TV Tokyo lief.

Darum geht es:

Kazuma Satou wäre eigentlich an einem Autounfall gestorben. Doch er wachte wieder auf und findet sich bei einem hübschen Mädchen wieder, das sich selbst als Göttin vorstellt. Noch verwirrt fragt diese ihn, ob er mit ihr in eine andere Welt kommen möchte, jedoch darf er nur eine Sache mitnehmen. Das erweist sich als ziemlich schwierig, denn in seinem bisherigen Leben war er ein wahrer Hikikomori und ebenso ein Hardcore-Fan von Anime, Manga und Videospielen. Kazumi wählt schlussendlich die Göttin und damit startet er seine Reise.

Angekommen in der neuen Welt beginnt er zuerst mit der Suche nach Nahrung, Kleidung und einer sicheren Unterkunft, denn diese Welt wird von einem Dämonenkönig regiert. Kazuma möchte eigentlich nur in Frieden leben, doch die Göttin wirft ein Problem nach dem anderen auf, sodass die Dämonenarmee schon ein Auge auf ihn geworfen hat. Wird Kazuma glücklich in seiner neuen Umgebung und schafft er es, sein bisher friedliches Leben dort weiterzuführen? (Quelle: anisearch.de)

Seine mittlerweile 7-bändige Lightnovel startete Natsume Akatsuki 2013. Es existieren neben dem Anime seit 2014 noch ein Manga von Masahito Watari im Monthly Dragon Ace-Magazin und eine Spinoff-Lightnovelserie von Akatsuki-san selbst. Dem 9. Band des Hauptwerks, der im Juni erscheint, liegt außerdem eine Specialfolge bei.

(Quelle: ANN)

Dimbula

Dimbula kriegt in der Woche so einiges gestemmt, wenn er gerade nicht Nisioisin liest, japanischen Rap hört oder Final Fantasy zockt.

Website: twitter.com/ItsDimbula

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Spotify Soundcloud Youtube

Unterstütz uns

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.