16
March

Naruto-Spinoff Boruto für den 5. Mai angekündigt

Autor: 

Neben dem Ende der Hunter x Hunter-Mangapause - wir berichteten - und der Ankündigung des Oneshots zu Yu-Gi-Oh! kündigte Shonenjump auch einen Neuzugang zum beliebten Naruto-Franchise an.

Shueisha meldete auf der Website des Weekly Shonen Jump, dass Mangaka Mikie Ikemoto zu Masashi Kishimotos Hauptwerk nun ein Spinoff für das Kultmagazin zeichnen wird. Diese „neue Generation der Naruto-Manga“ trägt den Namen Boruto und startet mit einem Kapitel jeden Monat am 9. Mai in der 23. Ausgabe dieses Jahres. Naruto-Mangaka Masashi Kishimoto wird selbstverständlich über Ikemotos Manga drüberschauen und trägt zum Start des Spinoffs eine Ausgabe zuvor ein Naruto-Oneshot bei.

Mikie Ikemoto ist trotzdessen, dass er bislang keinen eigenen Manga herausbrachte, kein Unbekannter: Er arbeitete bereits als Assistent an Naturo. Und noch mehr Arbeit wird ihm abgenommen: So schreibt das Skript des Spinoffs Ukyou Kodachi, der bereits das Skript zum Boruto-Film schrieb, in dem es um Hokage Narutos Sohn Boruto ging. Um diese neue Ninja-Generation ging es ja zuvor bereits in dem 1-bändigen Naruto: The Seventh Hokage and the Scarlet Spring, was im April letzten Jahres erschien.

Darum geht es:

Boruto ist der Sohn des 7. Hokage Naruto, lehnt ihn aber als Vater entschieden ab. Sein innigster Wunsch ist es ihn, den Helden, zu übertreffen. Deshalb sucht er Hilfe bei Sasuke, dem Freund seines Vaters, und bittet ihn, sein Lehrmeister zu werden. (Quelle: eigene Übersetzung)

Der Naruto-Manga hat bereits im November 2014 sein Ende nach 15 Jahren gefunden. Alle Naruto-Hasser muss ich allerdings enttäuschen: Die Geschichte wurde nicht nur in dem 1-Bänder oder dem Boruto-Film fortgesetzt, auch mehrere Novels führen die Geschichte nun fort. Naruto-Erfinder Kishimoto genießt jedenfalls vorerst seine Pause, da er neben dem Zeichnen in 10 Jahren nicht mal Zeit für seine Flitterwochen fand. Demnächst will der Erfolgszeichner dann einen SciFi-Manga starten. Die Rechte an den Animeserien Naruto und Naruto Shippuden hält hierzulande KSM. Die Mangalizenz hingegen ist in den Händen von Carlsen Manga.

(Quelle: ANN)

Dimbula

Dimbula ist hier Mädchen für alles, wenn er mal gerade nicht Manga liest, J-Musik hört oder Final Fantasy zockt.

Website: twitter.com/ItsDimbula

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Spotify Soundcloud Youtube

Unterstütz uns

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.