16
July

ProSieben Maxx - Anime-Night zieht auf neuen Sendeplatz um

Autor: 

Sommerpause für Anime im Nachtprogramm: Im Juli zeigt man noch einen Anime-Movie, danach rückt die Anime-Night von Freitag auf Dienstag.

ProSieben Maxx - LogoIm Rahmen der Screenforce Days 2019 bestätigte ProSieben Maxx vor einiger Zeit, dass die Anime-Night am 28. Juni mit dem Ende von »Date A Live« sowie »Blue Exorcist« das vorerst letzte Mal am Freitag zu sehen war. Am 27. August kehrt der Programmblock dann mit neuen Serien zurück und wird zur gewohnten Zeit jeden Dienstag ausgestrahlt. Weitere Folgen von »Sword Art Online II« und »K Project« sowie ein Rerun zu »Rosario + Vampire« werden in der Zwischenzeit ab 3. Juli immer um 0.50 Uhr in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gezeigt, wo bislang die Wiederholungen der Anime-Night liefen.

Am 27. August geht es dann mit neuen Episoden zu »Is this a Zombie?« und »Date A Live II« sowie der TV-Premiere des futuristischen Box-Anime »Megalo Box« weiter. Am selben Tag zeigt der Free-TV-Sender außerdem ab 20.15 Uhr passend zu den Entwicklungen im Anime-Action-Nachmittagsprogrammblock »One Piece: Episode of Sabo« – das 15. TV-Special der Strohhutbande. Zuletzt liefen am 5. Juli die OVA »The Testament of Sister New Devil: Departure« im Anschluss an das 14. TV-Special »One Piece: 3D2Y«, am 12. Juli die Darts-WM sowie am 19. Juli noch einmal der Anime-Movie »Aura: Koga Maryuin's Last War« auf dem Sendeplatz.

Neue Serien starten auch im Nachmittagsprogramm: So gibt es ab Herbst 2019 Nachschub an neuen Folgen zu »One Piece«, »Hunter x Hunter« sowie »Dragon Ball Super« bei dem Privatsender. Am 9. September feiert ferner »Captain Tsubasa (2018)« deutsche TV-Premiere. Für 2020 steht des Weiteren bereits die Ausstrahlung von »Boruto: Naruto Next Generations« sowie des 50-teiligen Martial-Arts-Klassikers »Kenichi: The Mightiest Disciple« aus dem Jahr 2006 an. Letzterer entstammt Studio TMS Entertainment und Regisseur Hajime Kamegaki (»Air Gear«, »Fushigi Yuugi«) und erscheint erstmalig auf Deutsch. Einen genauen Ausstrahlungstermin gibt es hierbei allerdings noch nicht.

(Quelle: ProSieben Maxx via Pressemeldung)

Dimbula

Dimbula ist hier Mädchen für alles, wenn er mal gerade nicht Manga liest, J-Musik hört oder Final Fantasy zockt.

Website: twitter.com/ItsDimbula

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Spotify Soundcloud Youtube

Unterstütz uns

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.