03
June

»Fire Force« - Wakanim zeigt feurigen Shōnen-Anime im Simulcast

Autor: 

In Flammen aufgehen – eine Angst, die in der Welt von »Fire Force« real ist: Eine besondere Feuerwehrbrigade hat dem Phänomen den Kampf angesagt.

Auf seinem Youtube-Kanal veröffentlichte Wakanim am Sonntag einen OmU-Trailer zum Action-Anime »Fire Force«, welcher enthüllte, dass man sich die Rechte an der Produktion gesichert hat und sie ab dem 5. Juli immer freitags um 19.25 Uhr auf der eigenen Plattform mit deutschen Untertiteln parallel zur japanischen TV-Ausstrahlung ausstrahlen werde. 

Animiert wird »Fire Force« von David Productions (»JoJo's Bizarre Adventure«, »Cells at Work!«) unter der Regie von Yuki Yase (»Mekakucity Actors«), während Yamato Haishima das Drehbuch schreibt. Hideyuki Morioka (»Kizumonogatari«, »D.Gray-man«) entwirft die Charakterdesigns für die Animation. »Fire Force« ist der erste Titel, welcher im neuen Programmblock »Super Animeism« der TV-Sender MBS, TBS sowie BS-TBS im Anschluss an den regulären »Animeism«-Programmblock läuft.

Atsushi Ohkubo (»Soul Eater«) veröffentlicht die Manga-Vorlage seit September 2015 im »Weekly Shōnen Magazine« des Kodansha-Verlags. Sie zählt derzeit 16 Bände in Japan, eine Gesamtauflage von 2,3 Millionen mit Stand November 2018 und wurde 2017 für den 41. Kodansha-Mangapreis nominiert. Hierzulande veröffentlichte Tokyopop seit Januar 2017 bislang die ersten acht Bände auf Deutsch. Im März 2019 gab der Verlag bekannt, dass man die Veröffentlichung mit Band 9 und 10 im Rahmen der AnimagiC, 2. bis 4. August, nach über einem Jahr fortsetzen werde.

Darum geht es:

Die ganze Menschheit lebt in Angst. Ganz normale Mitmenschen gehen plötzlich in Flammen auf und werden zu wahrhaftigen menschlichen Fackeln, die fähig sind, das Feuer zu lenken und alles zu zerstören, was ihnen im Weg steht. Eine besondere Feuerwehrbrigade stellt sich ihnen entgegen und versucht, das Geheimnis dieses Phänomens zu ergründen, um die Menschheit zu retten. Der Neuankömmling Shinra, der den Spitznamen Dämon trägt, ist fest entschlossen, zum Helden zu werden und kämpft daher unermüdlich gegen die menschlichen Fackeln.

Wakanim

(Quelle: Wakanim via YouTube)

Dimbula

Dimbula kriegt in der Woche so einiges gestemmt, wenn er gerade nicht Nisioisin liest, japanischen Rap hört oder Final Fantasy zockt.

Website: twitter.com/ItsDimbula

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Spotify Soundcloud Youtube

Unterstütz uns

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.