19
April

»Ni no Kuni« - Teaservideo stellt Animefilm zum JRPG vor

Autor: 

Die Schwarzflaggen-Armee plant eine Rebellion gegen das Königreich Estavania – so weit, so gut. Doch mit dem Auftauchen dreier Freunde aus unserer Welt ändert sich alles …

Auf der offiziellen Webseite zum »Ni no Kuni«-Animefilm von Warner Bros. Japan und Level 5 erschien vergangene Woche ein neues Teaservideo mit den ersten Animationen und Synchronaufnahmen zu dem heiß erwarteten Film-Projekt. Im Vordergrund stehen dessen Geschichte und Charaktere. Der Film feiert bereits diesen Sommer seine Premiere in den japanischen Kinos.

Im Zentrum von »Ni no Kuni« steht eine eigene Geschichte, in der die drei Freunde durch ein bestimmtes Ereignis zwischen ihrer und einer anderen Welt genannt Ni no Kuni wechseln können. Als das Leben von Kotona in beiden Welten gleichzeitig in Gefahr gerät, wird den drei Freunden die ultimative Entscheidung abverlangt.

Protagonist Yū – gesprochen von Schauspieler Kento Yamazaki (L aus »Death Note«) – ist das Genie der Klasse, an den Rollstuhl gefesselt und hegt Gefühle für seine Kindheitsfreundin Kotona, die wiederum seinen besten Freund Haru datet, welcher der Star des Basketball-Teams der Schule ist. Kotona selbst ist aufgrund ihres unschuldigen Charakters sowohl bei den Jungs als auch den Mädels der Klasse gleichermaßen beliebt. Sie werden von den beiden Debütanten Serishun sowie Haruka Minase als Gewinner eines Vorsprechens gesprochen.

Yoshiyuki Momose (Storyboards: »Tränen der Erinnerung«) führt wie schon bei der Spielereihe die Regie, während Joe Hisaishi (»Chihiros Reise ins Zauberland«) erneut den Soundtrack komponiert. Akihiro Hino, Präsident dessen Entwicklers Level 5, beaufsichtigt das Projekt und schreibt das Drehbuch. Das ursprüngliche Konzept des Films stammt ebenfalls von ihm. Des Weiteren sind Hiroyoshi Koiwai (Realfilm: »Gintama«) als Produzent, OLM (»Pokémon«) als Animationsstudio und Warner Bros. Japan als Vertrieb an der Produktion beteiligt. An der Idee zum Film arbeite man laut Warner Bros. Japan bereits seit 10 Jahren.

Das Fantasy-RPG »Ni no Kuni: Wrath of the White Witch« erschien 2011 in Japan für die PlayStation 3, nachdem zuvor 2010 ein Ableger für den Nintendo DS sowie ein Mobile-Game erschienen. Zwei Jahre später veröffentlichte Bandai Namco das Spiel ebenfalls im Westen. An den Zwischenszenen des Rollenspiels arbeitete Studio Ghibli mit. Im März 2018 folgte »Ni no Kuni II: Revenant Kingdom« für PlayStation 4 und PC.

(Quelle: ANN)

Dimbula

Dimbula ist hier Mädchen für alles, wenn er mal gerade nicht Manga liest, J-Musik hört oder Final Fantasy zockt.

Website: twitter.com/ItsDimbula

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Spotify Soundcloud Youtube

Unterstütz uns

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.