28
March

Peppermint Anime - Diese Titel wurden für den Disc-Release angekündigt

Autor: 

Zwei Serien aus dem Simulcast von Wakanim, ein Film aus dem Programm des Akiba Pass Festival 2019: Peppermint Anime hat aufgestockt.

Neben Titeln wie »Sword Art Online: Alicization« und »Persona 5: The Animation« erscheinen im Sommer 2019 noch zwei weitere Serien bei Peppermint Anime – »Cells at Work!« und »Rascal Does Not Dream of Bunny Girl Senpai«. Dies gab der Münchener Publisher vor einiger Zeit in einem Livestream bekannt. Beide Anime zeigte zuvor Wakanim mit deutschen Untertiteln im Simulcast. Ins Programm schaffte es auch der Anime-Film »I want to eat your pancreas« aus dem Akiba Pass Festival 2019:


Cells at Work!


Cells at Work!

Aufgeteilt auf zwei Volumes erscheint im Spätsommer 2019 bei Peppermint Anime die Serie »Cells at Work!« auf Disc – ein Anime über den menschlichen Körper, welcher in Japan ab Juli 2018 im Fernsehen lief. Die Regie führte Kenichi Suzuki (»JoJo's Bizarre Adventure«, »Drifters«) bei David Production. Außerdem waren Yuuko Kakihara (»Tsuki ga Kirei«, »Persona 4 The Animation«) als Serienkompositeurin und Takahiko Yoshida (»Welcome to the NHK«, »Yowamushi Pedal«) als Charakterdesigner und Chefanimationsdirektor beteiligt. Kenichiro Suehiro (»Re:Zero«, »Girls' Last Tour«) komponierte den Soundtrack.

Akane Shimizu zeichnet seit März 2015 an der Mangavorlage für das »Monthly Shonen Sirius« des Kodansha-Verlages. Bisher erschienen fünf Bände in Japan. Ab 10. April 2019 veröffentlicht Manga Cult die Reihe auch bei uns.

Darum geht es:

Dies ist eine Geschichte über dich. Genauer gesagt über dich und deinen Körper. Laut neuesten Studien besteht der menschliche Körper aus ungefähr 37 Billionen Zellen. Diese Zellen sind rund um die Uhr in deinem Körper aktiv, um alle wichtigen Funktionen am Laufen zu halten. Jetzt kannst Du die heimlichen Helden der alltäglichen Dramen in deinem Inneren endlich einmal genauer kennenlernen. Egal ob es sich um die Sauerstoff befördernden roten Blutkörperchen oder die Bakterien bekmämpfenden weißen Blutkörperchen handelt, die seltsam vertrauten Geschichten aus dem Leben der Zellen werden dich begeistern.

Wakanim


Rascal Does Not Dream of Bunny Girl Senpai


Rascal Does Not Dream of Bunny Girl Senpai

Genauso veröffentlicht Peppermint Anime im Sommer 2019 »Rascal Does Not Dream of Bunny Girl Senpai« in zwei Volumes auf DVD und Blu-ray. Ein Vorverkauf findet bereits im Rahmen der AnimagiC statt. Animiert wurde die romantische Komödie, welche ab Oktober 2018 in Japan ausgestrahlt wurde, unter der Regie von Sōichi Masui (»Sakura Quest«, »Chaika, die Sargprinzessin«) bei Studio CloverWorks. Masahiro Yokotani (»Re:Zero«, »Free!«) schrieb das Drehbuch und Satomi Tamura (Animationsdirektor: »Kiznaiver«, »Saekano: How to Raise a Boring Girlfriend«) entwarf die Charakterdesigns. Die japanische Jazz-Band »Fox Capture Plan« komponiert außerdem den Soundtrack.

Kadokawa veröffentlichte den ersten Band der Original-Lightnovel von Hajime Kamoshida (»The Pet Girl of Sakurasou«) im April 2014 beim »Dengeki Bunko«-Label. Illustriert wird die Novelreihe von Keeji Mizoguchi (»The Pet Girl of Sakurasou«) und zählt aktuell neun Bände im Ursprungsland.

Darum geht es:

Sakuta Azusawaga ist ein Oberschüler, der bei Enoshima lebt, einer Stadt zwischen Himmel und Meer. Dort trifft er einige Mitschüler, die am Pubertätssyndrom leiden: eine Störung, die besonders psychisch labile Teenager betrifft. Mai Sakurajima ist eine von ihnen. Sie ist ein Mädchen in einem Hasenkostüm, die eigentlich Schauspielerin ist, aber gerade ihre Karriere pausiert. Etwas ist allerdings seltsam an ihr: nur Sakuta kann sie sehen.Warum ist sie unsichtbar? Während er versucht, dieses Mysterium zu lösen, beginnt Sakuta langsam die komplexen Gefühle von Mai zu verstehen.

Wakanim


I want to eat your pancreas


I want to eat your pancreas

Mit »I want to eat your pancreas« bringt Peppermint Anime außerdem im Sommer 2019 einen Anime-Film auf Disc heraus. Das rührselige Drama feiert am 1. September seine Premiere in den japanischen Kinos und entstand bei Studio VOLN unter der Regie von Shin’ichirō Ushijima, welcher zudem das Drehbuch schrieb. Yūichi Oka (»To Love-Ru«) fungierte als Charakterdesigner, während Hiroko Sebu (Live-Action: »Every Day A Good Day«) die Musik komponierte. In Deutschland wurde der Film bereits als Teil des Akiba Pass Festival 2019 im Januar und Februar des Jahres in elf verschiedenen Städten gezeigt.

Yoru Sumino begann die Geschichte zunächst bei »Let's Become Novelists« kostenfrei zu veröffentlichen, bevor Futabasha die Novel im Juni 2015 als Einzelband abdruckte. Loundraw (»Tsuki ga Kirei«) illustrierte die Lightnovel, welche sich über 2,7 Millionen Mal verkaufte.

Darum geht es:

Die Schülerin Sakura Yamauchi leidet unter einer tödlichen Erkrankung der Bauchspeicheldrüse, hält diese Information aber vor ihrer Umwelt geheim. Als ihr Klassenkamerad Haruki Shiga jedoch eines Tages zufällig über ihr Tagebuch stolpert, gerät der Alltag der beiden Teenager gehörig durcheinander. Sakura bittet Haruki in ihren letzten Monaten gemeinsam noch einige Dinge zu erleben, die sie sich sehnlichst wünscht, dabei aber weiterhin ihr Geheimnis vor dem Rest der Welt zu verbergen. Für Haruki beginnt damit eine aufregende aber auch schwere Zeit voller emotionaler Höhen und Tiefen …

Akiba Pass Festival

(Quelle: Peppermint Anime via YouTube & Twitch)

Dimbula

Dimbula kriegt in der Woche so einiges gestemmt, wenn er gerade nicht Nisioisin liest, japanischen Rap hört oder Final Fantasy zockt.

Website: twitter.com/ItsDimbula

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Spotify Soundcloud Youtube

Unterstütz uns

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.