26
October

Fundstücke - Superdimension Neptune vs Sega Hard Girls (Limited Edition)

Autor: 

Bei Fundstücke zeigen wir euch einen Teil aus unseren Anime-Sammlungen. Dabei kann es sich um alles handeln: Von Figuren über Artbooks bis hin zu Collector‘s Editions. Solange bis halt nichts mehr da ist zum Vorstellen, wenn es überhaupt jemals dazu kommt.

Mit Superdimension Neptune vs Sega Hard Girls bringt uns Idea Factory ein neues Spinoff zur Neptunia-Reihe auf die Konsole. Dieses ist ein Crossover mit den Sega Hard Girls, einer Lightnovel, die Segas Konsolen ebenfalls in Moe-Charaktere verwandelt. Für Compile Heart und Idea Factory entwickelt hat das Spiel Felistella, die auch schon die Neptunia-Trilogie auf die PS Vita und den PC portiert haben. Das Spiel selbst erschien in Japan bereits am 26. November 2015.

Bei uns in Europa war es dann vor ein paar Tagen, am 21. Oktober, soweit. Mit gewohnt englischen Untertiteln und wahlweise englischer oder japanischer Synchro flatterte das Spiel in meinen Postkasten. Wieder einmal hatte der Käufer die Wahl zwischen einer regulären und der Limited Edition, die genauso schnell ausverkauft war wie seine Vorgänger. Für alle, die keine Limited Edition mehr bekommen haben, schauen wir uns diese einmal hier an:


Gesamtübersicht


Die Limited Edition besteht aus einer schönen Box aus stabiler Hartpappe, dem Hauptspiel, einem Soundtrack verteilt auf 2 CDs, einem 28-seitigen Hardcover-Artbook, Skins für die PS Vita (und PS Vita Slim) und einem doppelseitig bedruckten Kissenbezug.


CoverDas Spiel selbst kommt dabei in der üblichen blauen Hülle, wie sie bei jedem Spiel für die PS Vita verwendet wird. An ein Wendecover, welches statt dem internationalen Titelbild das der japanischen Version zeigt, wurde ebenfalls gedacht. Allerding mit USK-Logo und den ganzen anderen Hinweisen, was ich persönlich etwas schade finde.

Das Artbook mit seinen 28 Seiten finde ich ebenfalls sehr mager. Es stellt zum einen die Charaktere vor, die im Laufe des Spiels vorkommen. Der Rest besteht aus Spiel-Hintergründen und Artworks, die man schon aus dem Spiel kennt. Am Hardcover und hochwertigen Papier hat Idea Factory aber trotzdem nicht gespart, sodass es trozdem einen guten Gesamteindruck hinterlässt.


Soundtrack (hinten)Soundtrack (vorne)Der Soundtrack beinhaltet 28 Tracks auf seinen insgesamt zwei CDs, womit auch diese Beigabe sicher keinen Fleißpreis abräumt. Neben dem Opening sind alle Begleitlieder vom Spiel enthalten. Mit dabei ist diesmal kein Booklet, was ich ebenfalls ziemlich schade finde. Das Cover zeigt einen Ausschnitt aus dem internationalen Titelbild des Spiels. Generell sieht die Hülle aber sehr bunt und vor allem schick aus.


Skins für Playstation VitaUm auch wirklich in den vollen Genuss des Spiels zu kommen, hat man einen Skin für die Konsole dazugelegt. Dabei hat man sowohl an Besitzer der PS Vita als auch der PS Vita Slim gedacht, denn dieser liegt jeweils einmal für beide Konsolen bei. Das hat den Vorteil, dass man eines benutzen und das andere noch als Sammelstück übrig hat. Als kleinen Bonus lassen sich außerdem 4 Wallpaper  kostenfrei aus dem PSN-Store herunterladen. Darauf sind immer ein paar Charaktere als Chibi plus Iffy, Segami oder Neptune, die in diesem Spinoff – wer auch immer auf diese Idee gekommen ist – ein Motorrad ist. Besonderen Wert hat man hier auf den Übergang vom Wallpaper zum Skin gelegt. Dieser ist nämlich nahtlos.


KissenbezugDer Hauptgrund, warum man diese Limited Edition kauft, ist allerdings der Kissenbezug. Er besteht aus Polyester und fühlt sich sehr hochwertig an. Mit einer Länge und Breite von jeweils 45 Zentimetern füllt der Bezug ein kleines quadratisches Kissen aus. Bei so einer geringen Größe hätte man ruhig die Füllung noch mit beipacken können. Als Cover dient Iffy, die dieses Mal statt Neptune die Heldin im Spiel ist. Dreht man das Kissen um, sieht man ebenfalls Iffy aber in ihrer Awakening-Form, die sie in diesem Spiel erstmalig annehmen kann. Zum Schutz vor Dreck war es in einer Plastikfolie mit den üblichen Hinweisen zur Reinung verpackt.


Fazit:

Für mich jedenfalls ist die Limited Edition ihren Preis wert – auch im Vergleich zu der Limited Edition von Megadimension Neptunia VII, die ich schon mal vorgestellt habe. Das Kissen war diesmal das besondere Highlight und alleine deswegen hat sich der Kauf für mich schon gelohnt. Artbook, Vita-Skins & Co sind zwar nur Standard-Beigaben, die bei Idea Factory aber überraschend hochwertig für eine Collector's Edition für umgerechnet circa 70 Euro ausfallen. So kommt man auf einen Aufpreis von 30 Euro im Vergleich zum regulären Spiel – weder ganz billig noch übertrieben teuer. Natürlich ist auch diese Version ausverkauft und nur noch über Ebay, Amazon oder bei sonstigen kleineren Händlern zu ergattern.

osan_19

Osan ist begeisterter Sammler von allem, was mit Anime & Manga zu tun hat.

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Soundcloud Youtube

Unterstütz uns

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

(Aktuell im Sparschwein: 80€)

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.