19
April

Anihabara Awards 2019 - Bestes Opening

Autor: 

7 Kategorien treffen auf drei Juroren und die Community: Anihabara.de zeichnet dieses Jahr eine Woche lang zum vierten Mal Entwicklungen aus, die die Redaktion für den Anime und verwandte Industrien als wegweisend oder besonders wertvoll erachtet hat.

Bester Anime Bester Anime-Film Bester Manga Bester Hauptcharakter Bester Nebencharakter Bestes J-Game Bestes Opening

(Hinweis: Mit einem Klick auf einen der Wochentage gelangst du zum entsprechenden Beitrag.)

Openings waren schon immer ein heißes Diskussionsthema, selbst wenn es nur darum geht, ob man sie überspringt oder nicht. Hervorgerufen dadurch, dass oftmals Plattenlabels als Geldgeber für Anime ihre Künstler platzieren wollen, wird ein unnachvollziehbar hoher Aufwand für diese ersten anderthalb Minuten betrieben – etwas, das Anime ganz eigen ist und woran die Trickserien des Öfteren gemessen werden. Da zusätzlich der Regisseur bei vielen Produktionen auch ein Wörtchen mitzureden hat, welcher Song das Opening wird, ist klar, dass viele kreative Ideen in den Entstehungsprozess fließen, für den oftmals ein eigenes Team oder ein eigenes Studio gesucht wird. Und gerade wenn ein ausländischer Player wie Netflix sich im japanischen Animationsmarkt beweisen will, scheint der beste Weg immer noch über das Opening …


Das Vorgehen

Bevor abgestimmt wurde, stellte die Anihabara-Redaktion in einer Redaktionskonferenz eine Liste mit sieben Kategorien samt Nominierten auf. Danach begann die Jury-Phase, in der drei Juroren unterschiedlicher Schwerpunkte unabhängig voneinander ihren Favoriten bestimmten. Enthaltung waren möglich. Als vierte Stimme und zusätzlich diejenige, die bei Patt-Situationen ausschlaggebend ist, zählte der Gewinner des Community-Votings.


Die Jury

Endo

Endo ist sich nicht zu schade, seinen Shittaste im Internet breitzutreten. Für seine gute Laune schätzen wir den frischgebackenen Redakteur von Ninotaku.de als junge Hoffnung unter den Anime-Journalisten.

Thobias

Sakuga-Enthusiast Thobias kennen viele von euch sicherlich noch als KSMs Marketing-Manager. Seinen Faible für Animationen und die Anime-Industrie hat er danach nicht verloren.

Picti Mundi

Picti Mundi ist der schlaueste Anime-Nerd, den wir kennen. Der studierte Philosoph zählt Masaaki Yuasa und Satoshi Kon zu seinen Lieblingsregisseuren und bloggt darüber auf seinem YouTube-Kanal.


Der Gewinner

ALI - Wild Side & Beastars

ALI - Wild Side & Beastars
Studio: dwarf studios für Orange
Veröffentlicht: 08.10.2019 - 26.12.2019*
Publisher: Netflix

*verzögerte Veröffentlichung in Deutschland


Das Voting

Endo wählte Ziyouu-vachi - Kaen & »Dororo«:
Thobias wählte Ziyouu-vachi - Kaen & »Dororo«:
picti mundi wählte ALI - Wild Side & »Beastars«:
Das Community-Voting gewann ALI - Wild Side & »Beastars« mit 46,2% der Stimmen:
Endergebnis: Bestes Opening 2019


Die Nominierten

Ziyouu-vachi - Kaen & Dororo

Ziyouu-vachi - Kaen & Dororo
Studio: Hyper Ball für MAPPA & Tezuka Productions
Veröffentlicht: 07.01.2019 - 24.06.2019
Publisher: Amazon Prime Video, Animoon Publishing


Minami - Kawaki wo Ameku & Domestic Girlfriend

Minami - Kawaki wo Ameku & Domestic Girlfriend
Studio: diomedéa
Veröffentlicht: 12.01.2019 - 30.03.2019
Publisher: Anime on Demand

Geschrieben von Dimbula: Ich mag das Motiv des Wassers im Opening als Sinnbild für überwältigende Gefühle, von denen man weggeschwämmt wird, und der zwischenzeitliche Retro-Stil in Form von zum BeispielSchwarz-Weiß-Bildern mit Highlights wie roten Lippen oder Fingernägeln passt zu der anrüchigen Geschichte des Anime. Genau zu diesen Wassermetaphern passt auch der Gesang von Minami. Die kräftigen Schreie gepaart mit einer Passion für Musik als Ausdrucksmittel verworrener Gefühle hallen vor allem in einer jungen Generation wider. Von der Auswahl der Nominierten mag es zwar visuell das schwächste Opening sein, aber das liegt mitunter daran, dass die Konkurrenz dieses Jahr außerordentlich starke Ideen hatte.


Nai Br.XX & Celeina Ann - Kiss Me & Carole & Tuesday

Nai Br.XX & Celeina Ann - Kiss Me & Carole & Tuesday
Studio: Bones
Veröffentlicht: 10.04.2019 - 03.10.2019
Publisher: Netflix

*verzögerte Veröffentlichung in Deutschland

Dimbula

Dimbula kriegt in der Woche so einiges gestemmt, wenn er gerade nicht Nisioisin liest, japanischen Rap hört oder Final Fantasy zockt.

Website: twitter.com/ItsDimbula

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Spotify Soundcloud Youtube

Unterstütz uns

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.