24
July

Shortcuts - Episode 72: Sommerseason 2018 - Teil 3

Autor: 

Unser Talkshow-Format ist unser Ventil für alles, was in der Anime- und Mangawelt gerade los ist. Ihr wollt unsere Meinung zu einem bestimmten Thema? Ruhig ab in die Kommentare damit. Aber keine Sorge, es passiert so viel, da gehen uns die Themen bestimmt nicht aus.

Sommer – die Jahreszeit, wo defekte Klimaanlagen den Tod bedeuten. Passend dazu machen Dimbula, Yaku und Levi in der heutigen Podcast-Folge einen gedanklichen Ausflug an den Strand zum Beachvolleyballspielen in »Harukana Receive«, in ein heißes Onsen in »Yunas Geisterhaus«, zum Organisationskomitee gefährlicher Todesspiele in »Mr. Tonegawa Middle Management Blues« und zu dem Party-People-Spielezirkel in »Asobi Asobase«. Wir wünschen viel Spaß.


Video-Version:


Audio-Version:

 


Harukana Receive

Harukana Receive

Episoden: 12

Studio: C2C

Adaptiert von: Manga

Genre: Ganbatte, Slice-of-Life, Ecchi, Sport

Simulcast von: Anime on Demand


Handlung:

Sonne, Meer – und Strand! Haruka ist begeistert von ihrem neuen Zuhause auf Okinawa. Eigentlich hatte sie furchtbare Komplexe aufgrund ihrer Körpergröße, doch es stellt sich heraus, dass sie damit für einen bestimmten Sport besonders geeignet ist: Beach-Volleyball! Nun will Haruka zusammen mit ihrer Cousine Kanata ein Team aufstellen. Doch diese hat den Sport schon vor langer Zeit aufgegeben, weil sie so klein ist. Schon bald steht ein Turnier an. Ob Haruka sie bis dahin wieder für den Sport begeistern kann?


Meinung:

»Harukana Receive« sieht knorke aus, aber im Gegensatz zu den schnieken Digitalanimationen sind die beachvolleyballspielenden Hülsen, die sich Charaktere nennen, viel zu sehr mit ihrer bitchigen Pseudo-Dramastory beschäftigt. Mal sehen~


Yuuna and the Haunted Hotspring

Yuunas Geisterhaus

Episoden: 12

Studio: XEBEC

Adaptiert von: Manga

Genre: romantische Komödie, Ecchi, Fantasy, Harem

Simulcast von: Anime on Demand, Wakanim


Handlung:

Kogarashi ist ein ziemlicher Nichtskönner, doch eine Begabung hat er: Er kann Geister sehen. Allerdings ist ihm diese Fähigkeit ziemlich lästig. Noch dazu hat er einen Berg von Schulden und keine Unterkunft – zumindest bis er von einem Badehaus hört, in dem es spuken soll. Als Gegenleistung dafür, dass er die Geister vertreibt, darf er kostenlos dort wohnen. Na, wenn das kein Deal ist? Dummerweise ist das Badehaus von lauter sexy und niedlichen Geistermädchen bewohnt, die viel zu schöne Argumente haben, als dass man sie dort vertreiben könnte …


Meinung:

In »Yuunas Geisterhaus« baut sich Exorzist Kogarashi Stück für Stück seinen Harem als einziger männlicher Mieter des Badehauses auf. Dennoch sind manche Witze wirklich witzig, andere drehen sich dann wiederum nur um die Oberweite und Unterwäsche der Mädels. Schade~


Mr. Tonegawa Middle Management Blues

Mr. Tonegawa Middle Management Blues

Episoden: 24

Studio: Madhouse

Adaptiert von: Manga

Genre: Komödie

Simulcast von: Crunchyroll


Handlung:

Als Executive der Teiai-Gruppe muss Yukio Tonegawa auf Geheiß des Vorsitzenden Hyodo Kazutaka grausame Spiele auf Leben und Tod ausführen. Wer sich in der Schuld der Firma befindet, sieht sich schnell mit Aufgaben voller Verzweiflung und Leid konfrontiert.


Meinung:

Auch ohne die Glücksspiele und Todesstrafen hat »Mr. Tonegawa Middle Management Blues« seinen Humor und seinen in beiderlei Hinsicht spitzen Zeichenstil beibehalten. Vielleicht bekommen wir inhaltlich auch noch mehr zu sehen~


Asobi Asobase

Asobi Asobase

Episoden: 12

Studio: Lerche

Adaptiert von: Manga

Genre: Komödie, Slice-of-Life

Simulcast von: Crunchyroll


Handlung:

Olivia ist eine blonde, blauäugige Schönheit, die jedoch in Japan geboren wurde und deswegen kein Wort Englisch kann. Zusammen mit ihren Freundinnen, der bebrillten Kasumi und der aufgedrehten Hanako, gründet sie den Party-People-Zirkel. Gemeinsam landen die drei in teils absolut bizarren Situationen, die man gesehen haben muss, um sie zu glauben.


Meinung:

Die Beschreibung von Asobi Asobase kann einen ganz schön um die Nase herumführen. Die blöden Fratzen machen einem schnell deutlich: Die drei Mädchen sind weder süß, noch tun sie süße Dinge. Der Anime hat halt diesen typischen japanischen Hau-drauf-Humor und entweder sitzt ein Sketch oder er geht völlig daneben~

 

Dimbula

Dimbula ist hier Mädchen für alles, wenn er mal gerade nicht Manga liest, J-Musik hört oder Final Fantasy zockt.

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Soundcloud Youtube

Unterstütz uns

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

(Aktuell im Sparschwein: 100€)

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.