10
July

Shortcuts - Episode 70: Sommerseason 2018 - Teil 1

Autor: 

Unser Talkshow-Format ist unser Ventil für alles, was in der Anime- und Mangawelt gerade los ist. Ihr wollt unsere Meinung zu einem bestimmten Thema? Ruhig ab in die Kommentare damit. Aber keine Sorge, es passiert so viel, da gehen uns die Themen bestimmt nicht aus.

via Spotifyvia Spotify hören

Heiße Tage, heiße Anime: Wir haben die Sommerseason erreicht und das heißt für Dimbula, Nejy, Yaku und diesmal Levi: Weg vom See und ran an den Computer und sich über die Funktionsweisen des Körpers in »Cells at Work!« informiert. Daneben steht bei unserer Männertruppe auf dem Prüfstand, ob »The Master of Ragnarök & Blesser of Einherjar« sich für Isekai-Fans lohnt, ob »Angels of Death« ihnen das Fürchten lehren kann und ob »Island« ein Sommerspaß auf einer abgelegenen Insel ist oder eher ein Sommeralbtraum.


Video-Version:


Audio-Version:


Cells at Work!

Cells at Work!

Episoden: 13

Studio: David Production

Adaptiert von: Manga

Genre: Komödie, Abenteuer, Action, Scifi

Simulcast von: Wakanim


Handlung:

Dies ist eine Geschichte über dich. Genauer gesagt über dich und deinen Körper. Laut neuesten Studien besteht der menschliche Körper aus ungefähr 37 Trillionen Zellen. Diese Zellen sind rund um die Uhr in deinem Körper aktiv, um alle wichtigen Funktionen am Laufen zu halten. Jetzt kannst Du die heimlichen Helden der alltäglichen Dramen in deinem Inneren endlich einmal genauer kennenlernen. Egal ob es sich um die Sauerstoff befördernden roten Blutkörperchen oder die Bakterien bekämpfenden weißen Blutkörperchen handelt, die seltsam vertrauten Geschichten aus dem Leben der Zellen werden dich begeistern.


Meinung:

»Es war einmal … das Leben« als Anime: »Cells at Work!« hat tolle Metaphern, einen Superhumor und ist informativ. Vermutlich werden wir den Anime dennoch nicht weitergucken. Nein, er ist nicht schlecht gemacht, er bedient einfach eine sehr spezielle Zielgruppe.


The Master of Ragnarök & Blesser of Einherjar

The Master of Ragnarök & Blesser of Einherjar

Episoden: 12

Studio: EMT Squared

Adaptiert von: Lightnovel

Genre: Action, Fantasy, Harem, Romanze

Simulcast von: Crunchyroll


Handlung:

Zusammen mit seiner Kindheitsfreundin Mitsuki Shimoya will Yuuto Suoh einer modernen Legende auf die Schliche kommen, die von einem göttlichem Spiegel des örtlichen Schreines handelt. So schießt er also ein Foto von sich selbst mit besagten göttlichen Spiegel und wird wie von Zauberhand zusammen mit Mitsuki in eine fremde Welt transportiert. Gemeinsam schreiten die beiden mit Yuutos solarbetriebenem Smartphone durch die ihnen noch unbekannte Welt, die den Anschein erweckt, als befänden sie sich mitten in einem nordischen Mythos. Doch was hat es eigentlich mit dieser Legende auf sich und werden die beiden Jugendlichen es schaffen, in ihre eigene Welt zurückzukehren …?


Meinung:

Es ist der Millionste Anime dieser Art: In einer Parallelwelt der Antike voller Magie steigt Yuuto schnell zum Clanführer auf, da er Dinge in seinem Smartphone nachschlagen kann. Er ist nur von Frauen umgeben, die die ganze Zeit Peniswitze machen. Schön gemacht ist der Anime auch nicht. Was ein Albtraum …


Angel of Death

Angels of Death

Episoden: 16

Studio: J.C.STAFF

Adaptiert von: Videospiel

Genre: Action, Psychodrama, Horror, Mystery, Romanze, Thriller

Simulcast von: -


Handlung:

Als die 13-jährige Rachel erwacht, findet sie sich im Keller eines verlassenen Gebäudes wieder. Sie hat all ihre Erinnerungen verloren und weiß nicht, wo sie sich befindet. Als sie einsam und benommen durch das Gebäude irrt, trifft sie auf einen mysteriösen Jungen, der sich ihr als Zack vorstellt. Er trägt eine Sichel wie die eines Sensenmannes bei sich und sein gesamter Körper ist in Verbände gewickelt. Zwischen Zack und Rachel entsteht nach und nach eine seltsame Bindung und gemeinsam versuchen sie, aus dem Gebäude, in dem sie beide gefangen sind, zu entkommen.


Meinung:

Angels of Death ist einer der Highlights diese Season: Es versteht den Mix aus Spannungsmomenten und Entspannung und zeigt uns, wie viel Potenzial im Anime-Horrorgenre steckt. Jede Ebene hält neue gruselige Facetten bereit und Rachel ist auch nicht das süße Mädchen, was sie zu sein scheint. Der Anime wird uns jedenfalls erst mal noch einige Folgen vor die Empfangsgeräte fesseln.


Island

Island

Episoden: 12

Studio: feel.

Adaptiert von: Visual-Novel

Genre: Drama, Scifi

Simulcast von: Crunchyroll


Handlung:

Die Insel Urashima ist ein grünes Paradies voller wunderschöner Wunder – doch ihre Bewohner sitzen in ihrer Vergangenheit fest. Das Festland hat sie lange vergessen und die Einwohner haben schon fast alle Hoffnung aufgegeben. Doch eines Tages wird ein junger Mann namens Setsuna auf der Insel angespült. Er bezeichnet sich selbst als Zeitreisender und hat fast all seine Erinnerungen verloren. Er weiß nur noch, dass er eine Mission zu erfüllen hat. Auf Urashima begegnet er den drei Mädchen Rinne, Karen und Sara und gemeinsam mit ihnen beginnt er, die Zukunft des Eilands zum Besseren zu wenden.


Meinung:

In der ersten Szene sehen wir ein minderjähriges Mädchen in einer erotischen Handlung verwickelt, in der nächsten Szene stolpert ein anderes Mädchen über einen nackten Mann und verpasst ihm einen Blowjob. Dazwischen liegen einige Jahre. Zeitreise-Inzest also. Auch wenn alles an »Island« nach schlechtem Writing schreit, würden wir den Anime gerade wegen seiner schönen Ästhetik erstmal noch nicht abschreiben.

 

Dimbula

Dimbula ist hier Mädchen für alles, wenn er mal gerade nicht Manga liest, J-Musik hört oder Final Fantasy zockt.

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Spotify Soundcloud Youtube

Unterstütz uns

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

(Aktuell im Sparschwein: 80€)

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.