15
January

Shortcuts - Episode 57: Winterseason 2018 - Teil 1

Autor: 

Unser Talkshow-Format ist unser Ventil für alles, was in der Anime- und Mangawelt gerade los ist. Ihr wollt unsere Meinung zu einem bestimmten Thema? Ruhig ab in die Kommentare damit. Aber keine Sorge, es passiert so viel, da gehen uns die Themen bestimmt nicht aus.

Unsere Animeseason-Vorschau meldet sich diese Season als Vierteiler zurück und stellt sich in der heutigen Ausgabe die Frage, ob Geno Studio mit seinem ersten TV-Anime – dem Horror-Thriller Kokkoku – überzeugen kann, ob After the Rain wirklich die emotionale Bildgewalt ist, die Trailer andeuten, ob Katana Maidens: Toji no Miko etwas über Waifu-Material hinaus zu bieten hat und ob der Humor von Karakai Jozu no Takagi-san nicht nur Dimbula, Nejy und Yaku überzeugen können.


Video-Version:


Audio-Version:


Was haben wir in letzter Zeit gesehen:
Black Clover, Juni Taisen: Zodiac War, Inuyashiki, Your Name, Project Itoh


Kokkoku

Kokkoku

Episoden: 12

Studio: Geno Studio

Adaptiert von: Manga

Genre: Action, Psychodrama, Mystery, Scifi

Simulcast von: Amazon


Handlung:

Für immer 18:59 Uhr ... In der Familie Yukawa wird von Generation zu Generation die Stasis-Magie weitergegeben. Mit ihr kann man die Zeit anhalten. Eines Tages werden Juris Neffe und Bruder entführt. In der angehaltenen Welt treffen sie auf Mitglieder der Genuine Love Society, die ihre Magie verehren. Das Drama entspinnt sich um das Rätsel der Familie Yukawa und die Welt der Stasis ...


Meinung:

Uns gefällt das verworrene Konzept der Stasis-Welt, dessen monströse Einwohner und der Revenge-Plot um die Arbeiterklassen-Familie Yukawa. Noch ist aber nicht aller Tage Abend: Abgesehen von der düsteren Farbwelt wirkt die Umsetzung der Vorlage recht mittelmäßig.


After the Rain

After the Rain

Episoden: 12

Studio: Wit Studio

Adaptiert von: Manga

Genre: romantische Komödie, Slice of Life

Simulcast von: Amazon


Handlung:

Die 17-jährige Akira Tachibana war das Ass des Leichtathletikklubs, bis sie wegen einer Verletzung mit dem Laufen aufhören musste. Der 45-jährige Masami Kondo musste hingegen seine Träume aufgeben. Er ist der Chef des Restaruants Garden, in dem Akira jobbt. Akira und Masami befinden sich an einer Kreuzung ihrer Leben, bis diese plötzlich miteinander verwoben werden.


Meinung:

After the Rain ist ein Beispiel für einen Anime, wo die ernste und ruhige Art seiner Protagonistin auf den gesamten Stil des Anime abfärbt. Teilweise wunderschön animiert ist es die Art, wie der Anime mit seinen Charakteren umgeht, die Anime-Avantgardisten begeistert – wenn einen nicht die Prämisse abschreckt.


Katana Maidens: Toji no Miko

Katana Maidens: Toji no Miko

Episoden: 24

Studio: Studio Gokumi

Adaptiert von: Originalwerk

Genre: Action, Fantasy

Simulcast von: Crunchyroll


Handlung:

Seit Ewigkeiten nutzen die Kannagi-Priesterinnen ihre Schwerter, die Okatana, um die chaosbringenden Aratama aus der Welt der Menschen zu verbannen. Diese Jungfern sind unter dem Namen Toji bekannt und bilden eine spezielle Einsatztruppe der Polizei. Als Regierungsbeamte haben sie die Erlaubnis, ihr Okatana jederzeit bei sich zu tragen, doch bestehen sie dennoch hauptsächlich aus Mittel- und Oberschülerinnen, die eine der fünf Trainingsschulen im Land besuchen. Auch wenn sie die meiste Zeit ein normales Schülerleben führen, zücken sie sofort ihre Okatana wenn es darum geht, ihre Kräfte freizusetzen und die Leute zu beschützen.

Diesen Frühling versammeln sich die begabtesten Tojis der fünf Schulen für ein spezielles Turnier, in dem sie um den Rang der mächtigsten Toji kämpfen. Und auch wenn viele Toji sich lange auf dieses Turnier vorbereitet haben, übertrifft eine sie alle in ihrer Zuversicht, zu gewinnen. Was wird sich am Ende ihres Okatana befinden?


Meinung:

Abgesehen davon, dass Katana Maidens: Toji no Miko dieselben Mittelschüler-Protagonistinnen mit denselben Stereotypen in eine flache Action-Story mit generischen Begründung schickt, hängt der Erfolg von des Anime maßgeblich von der Richtung ab, die die Geschichte in Episode 2 einschlägt.


Karakai Jozu no Takagi-san

Karakai Jozu no Takagi-san

Episoden: 12

Studio: Shin-Ei Animation

Adaptiert von: Manga

Genre: romantische Komödie, Slice of Life

Simulcast von: Crunchyroll


Handlung:

„Ich schwöre es: Heute werde ich es sein, der Takagi-san veralbert!“

Der Mittelschüler Nishikata wird immer wieder von seiner Sitznachbarin Takagi geärgert und auch wenn er jeden Tag versucht, sich zu rächen, dreht sie am Ende den Spieß um. Wird er noch Erfolg haben oder wird sich die Beziehung der beiden eventuell doch noch anders entwickeln?


Meinung:

Karakai Jozu no Takagi-san baut seine Witze langsam auf – einige mögen es, anderen braucht die Pointe zu lange in der Exekution. Auch der Humor ist nicht pervers und auch nicht stumpf – einfach ganz normal. 

 

Dimbula

Dimbula ist hier Mädchen für alles, wenn er mal gerade nicht Manga liest, J-Musik hört oder Final Fantasy zockt.

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Soundcloud Youtube

Panel

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

(Aktuell im Sparschwein: 50€)

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.