15
February

Shortcuts - Episode 03: Winterseason 2016 - Teil 2

Autor: 

Unser Talkshow-Format ist unser Ventil für alles, was in der Anime- und Mangawelt gerade los ist. Ihr wollt unsere Meinung zu einem bestimmten Thema? Ruhig ab in die Kommentare damit. Aber keine Sorge, es passiert so viel, da gehen uns die Themen bestimmt nicht aus.

via Spotifyvia Spotify hören

Auch diesmal ist es wieder recht spät geworden, aber wie versprochen kommt auch diesmal der Podcast an einem Montag. Weiter geht es dann nächste Woche Montag mit dem letzten Teil unserer dreiteiligen Seasonpreview. Mit dabei: Ao no Kanata no Four Rhythm, Musaigen no Phantom World und Dimension W und Ajin


Video-Version:


Audio-Version:


Active Raid

Active Raid

Studio: Production IMS

Adaptiert von: Originalwerk

Genre: Action, Comedy, Mecha, SciFi

Simulcast von: Crunchyroll


Handlung:

Die Geschichte findet in einem Stadtteil von Tokio statt, das in ein riesiges Schlamassel geraten ist. Im Mittelpunkt der Handlung steht die achte Einheit der fünften Special Public Security Section's Third Mobile Assault Division, kurz "The Eighth". Diese benutzen technische Ausrüstung, die sich an den Körper anpasst, um Verbrechen aufzuklären und Kriminellen das Handwerk zu legen.


Meinung:

Active Raid ist ein typisches Originalwerk der modernen Zeit: Viel zu dünn von der Story dahinter, aber dafür nicht vollgestopft mit Sponsoring.


ERASED

ERASED / Boku dake ga Inai Machi

Studio: A-1 Pictures

Adaptiert von: Manga

Genre: Thriller, Slice of Life, Drama, Krimi, Mystery, Psychodrama, Romance

Simulcast von: peppermint anime


Handlung:

Satoru Fujinuma ist ein Mangaka, der nicht leicht an Geld kommt. Zudem hat er eine Gabe: Er kann in der Zeit zurückreisen, sobald ein Unglück geschieht und damit Todesfälle verhindern. Als seine Mutter auf grausame Weise umgebracht wird, geht er zurück, um diesen bisher ungelösten Fall zu lösen. Doch er findet sich in seiner alten Grundschule wieder, genau vor der Entführung seiner ehemaligen Mitschülerin Kayo …


Meinung:

ERASED fängt ziemlich langsam an entwickelt sich aber großartig.


Hai to Gensou no Grimgar

Hai to Gensou no Grimgar

Studio: A-1 Pictures

Adaptiert von: Light Novel

Genre: Abenteuer, Action, Drama, Ecchi, Fantasy

Simulcast von: Kazé Deutschland


Handlung:

Dunkelheit. Das ist alles, was Haruhiro sieht, nachdem er aufgewacht ist. Und nicht nur das, es ist auch das Einzige, was er weiß. Er hat keine Ahnung wer er ist, wo er ist und wie er dort hingekommen ist. Um ihm herum befinden sich Leute, die unter ähnlichen Umständen leiden. Schnell wird klar: Das ist nicht seine normale Welt. Er und seine Kameraden finden sich in einer Welt namens Grimgar wieder. Diese ist wie ein Videospiel aufgebaut, Haruhiro muss wie alle dort eine Party gründen, mit den Anderen zusammenarbeiten und neue Fähigkeiten erlernen, um in der neuen Umgebung zu überleben.


Meinung:

Schöner, bunter, handgezeichneter MMO-Anime, aber ob da noch mehr hintersteckt?


Prince of Stride

Prince of Stride: Alternative

Studio: MADHOUSE

Adaptiert von: Visual Novel

Genre: Ganbatte, Harem, Comedy, Sport

Simulcast von: Lunatic Studio


Handlung:

Die Handlung dreht sich um den zur Ruhe gesetzten Stride-Club auf der Honan Akademie. Die beiden Freunde Takeru Fujiwara und Nana Sakurai wollen diesen wiederbeleben, benötigen dafür aber sechs weitere Clubmitglieder. Riku Yagami lehnt ihre Anfrage ab, da Stride das letzte wäre, was er tun würde. Nun müssen sich die beiden mächtig ins Zeug legen, um Riku zu überzeugen ...


Meinung:

Gewohnte Sport-Anime-Umsetzung: Wer noch nicht genug von hat, kann sich bedienen.

Dimbula

Dimbula ist hier Mädchen für alles, wenn er mal gerade nicht Manga liest, J-Musik hört oder Final Fantasy zockt.

Website: twitter.com/ItsDimbula

3 Kommentare

  • Kommentar verlinken Shinji_NOIR Shinji_NOIR 15 February 2016

    Nope bin auch kein Sportanime fan, Mila superstar und so von früßher OK die mochte ich mal.
    Aber jetzt alles von KnB oder FREE! nope das greift mich nicht.
    Der Fahrradanime vom letzten bzw vorletztem Jahr, der war recht interessant.

    Melden
  • Kommentar verlinken Dimbula Dimbula 18 February 2016

    Damals hatte man nichts anderes als Sportanime oder was?
    Nein, aber ernsthaft, ich kann auch nichts mit Sportanime anfangen, auch wenn die Dinger teilweise echt gut gemacht sind. Aber mit diesem Wettkampf-Dingern hab ich abgeschlossen. Soll aber auch eher so ein Gespräch werden über das Setting und nicht über einzelne Anime, würde sonst den Rahmen sprengen. Ich denke, dass Thema ist aktuell ziemlich relevant und da brauch man natürlich auch Sportanime-Hasser.

    Melden
  • Kommentar verlinken Shinji_NOIR Shinji_NOIR 19 February 2016

    Noin natürlich nicht aber es gab ein paar wie Kikers, Mila, Die kleinen Superstars und sou

    Melden

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Spotify Soundcloud Youtube

Unterstütz uns

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.