03
April

Shortcuts - Episode 36: Was wurde denn jetzt aus Ghost in the Shell?

Autor: 

Unser Talkshow-Format ist unser Ventil für alles, was in der Anime- und Mangawelt gerade los ist. Ihr wollt unsere Meinung zu einem bestimmten Thema? Ruhig ab in die Kommentare damit. Aber keine Sorge, es passiert so viel, da gehen uns die Themen bestimmt nicht aus.

via Spotifyvia Spotify hören

Vergangenen Donnerstag, 30. April, startete Rupert Sanders Realverfilmung zu Ghost in the Shell mit Scarlett Johansson in der Hauptrolle deutschlandweit in den Kinos. Schon nach ersten Trailer stellte sich dabei die Frage, ob die Adaption nun eher eine westliche Verarbeitung des Originalwerk oder ein detailgetreues Remake sein will. Wir haben ihn uns angeschaut. Zeit also, mit dem Film in dieser Spontan-Ausgabe abzurechnen.


Video-Version:


Audio-Version:


Der Kinofilm

Ghost in the ShellRegisseur: Rupert Sanders
Vorlage: Masamune Shirow
Erscheinungsdatum: 30.03.2017
Länge: 107 Minuten
Altersfreigabe: FSK 16
Genre: Fantasy / Mystery
Drehorte: Neuseeland, Hongkong
Budget: 110 Millionen Dollar
Startwochenende: 59 Millionen Dollar


Die Besetzung

  • Major: Scarlett Johansson
  • Batou: Pilou Asbæk
  • Daisuke Aramaki: Takeshi Kitano
  • Dr. Ouélet: Juliette Binoche
  • Kuze: Michael Pitt
  • Togusa: Chin Han


Der Trailer


Die Themen

Die Dynamik zwischen Major und Batou 

Weggeworfene Superwaffe Kuze statt Puppetmaster-KI

Takeshi Kitano als Chief Aramaki

Böser Technologiekonzern Hanka im Mittelpunkt

Die Rolle von Sektion 9 im Film

Scarlett Johansson auf der Suche nach ihrem japanischen Ich

Visuell nah, Drehbuch & Soundtrack fern


Die Wertungen

IMDb IMDb IMDb
6,9 / 10 53 / 100 45 %
Dimbula

Dimbula ist hier Mädchen für alles, wenn er mal gerade nicht Manga liest, J-Musik hört oder Final Fantasy zockt.

Website: twitter.com/ItsDimbula

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Spotify Soundcloud Youtube

Unterstütz uns

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.