16
January

Shortcuts - Episode 30: Winterseason 2017 - Teil 1

Autor: 

Unser Talkshow-Format ist unser Ventil für alles, was in der Anime- und Mangawelt gerade los ist. Ihr wollt unsere Meinung zu einem bestimmten Thema? Ruhig ab in die Kommentare damit. Aber keine Sorge, es passiert so viel, da gehen uns die Themen bestimmt nicht aus.

via Spotifyvia Spotify hören

Frisch ins neue Jahr starten wir heute mit unserer dreiteiligen Winterseason-Preview. Dieses beliebte Format stellt euch in seinem ersten Teil die vier neuen Anime Hand Shakers, Akiba's Trip, Youjo Senki und Demi-chan wa Kataritai vor. Ich habe dabei keine Ahnung, ob wir jemals wieder genug Anime für einen Vierteiler pro Anime-Season zusammenkriegen, aber der Anime-Gott neigt die letzten Seasons dazu uns mit ziemlich viel Scheiße zu beschmeißen. Trotzdem viel Spaß mit unserer Auswahl.


Video-Version:


Audio-Version:


Was haben wir in letzter Zeit gesehen haben:
Drifters, Bloodivores, Magical Girl Raising Project


Hand Shakers

Hand Shakers

Studio: Go Hands

Adaptiert von: Originalwerk

Genre: Action, Drama, Magie, Material Arts

Simulcast von: Crunchyroll


Handlung:

Oberschüler Tazuna liebt es, an Maschinen aller Art herumzubasteln und als er eines Tages eine Reparaturanfrage eines Universitätslabors erhält, lässt er sich diese Chance natürlich nicht entgehen. Dabei begegnet er der bettlägerigen Koyori und, von etwas Unbekanntem verführt, berührt er ihre Fingerspitze. Doch was dann geschieht, ist kaum zu glauben: Zusammen erzeugen die beiden eine Waffe namens Nimrod und eine mysteriöse Stimme spricht zu ihnen. Plötzlich werden Tazuna und Koyori in eine Parallelwelt namens Ziggurat gezogen, in welcher zwei Menschen im Kampf gegen andere Hand Shakers antreten, um das Recht auf eine Audienz mit Gott zu erhalten, welcher Wünsche zu erfüllen vermag. Verwirrt von all den unerwarteten Geschehnissen, versucht Tazuna noch, sich seiner Lage bewusst zu werden - doch da nimmt ein unbekannter Angreifer die beiden bereits ins Visier.


Meinung:

Go Hands probiert mal wieder mit neuen Animationsmethoden herum: Das Ergebnis ist Hand Shakers mit seiner sehr dünnen Prämisse. Der mit Vergewaltigung am Anfang an Frühlingsseason-Flop Big Order erinnert.


Akiba's Trip

Akiba's Trip

Studio: Gonzo

Adaptiert von: Videospiel

Genre: Action, Ecchi, Fantasy, Romanze

Simulcast von: Nipponart


Handlung:

Die Serie spielt in Akihabara, kurz Akiba, dem Mekka japanischer Otaku. Hier können die exzessiven Fans ihren Hobbies und Fetischen freien Lauf lassen. Allerdings treiben neben den Anime- und Manga-Fans auch fiese Vampire ihr Unwesen, die sich von der Energie der Figuren-Jäger, Cosplayer und Manga-Fans ernähren. Die einzige Möglichkeit, die Vampire aufzuhalten, besteht darin, ihnen die Klamotten vom Leib zu reißen und sie so dem Sonnenlicht auszusetzen. Als Tamotsu der niedlichen Matome begegnet, ahnt er noch nicht, dass auch er schon bald den Vampiren auf die Pelle rücken muss.


Meinung:

Was erwartet man von einem Anime, der sich und seine Charaktere nur durch Durchgeknalltheit charakterisiert? Zumindest enttäuscht wird man als Fan des Videospiels nicht, dafür hat Gonzo mit seiner Story gesorgt.


Youjo Senki

Youjo Senki / Saga of Tanya the Evil

Studio: Nut

Adaptiert von: Lightnovel

Genre: Action, Drama, Fantasy, Magie, Militär

Simulcast von: Crunchyroll


Handlung:

Eine junge Frau mit blondem Haar, blauen Augen und beinahe durchscheinend weißer Haut kämpft im Krieg an vorderster Front, wo sie ihre Feinde gnadenlos niederstreckt. Ihr Name ist Tanya Degurechov, trotz ihres mädchenhaften Gelispels und dem kleinen Körper fungiert sie als Elite-Generalin der japanischen Armee. Einst war sie ein einflussreicher Büroangestellter wurde jedoch von einem rachsüchtigen Gott als kleines Mädchen wiedergeboren. Tanya stellt ihre Karriere an erste Stelle und hat sich zum Ziel gesetzt, zur meist gefürchteten Magierin in der kaiserlichen Armee zu werden.


Meinung:

Der 2. Weltkrieg ist in Japan gerade sehr beliebt als Thema und diese dunkle Version vom Izetta-Anime von Neustudio Nut gar nicht mal so schlecht.


Demi-chan wa Kataritai

Demi-chan wa Kataritai / Interviews with Monster Girls

Studio: A-1 Pictures

Adaptiert von: Manga

Genre: Komödie, Slice of Life, Harem, Fantasy

Simulcast von: Crunchyroll


Handlung:

Sagenumwobene Monster wandeln unter uns - sogenannte Halbmenschen. Seit der Entdeckung dieser Halben, ist ein junger Mann wie besessen von ihnen. Daher ist es wie ein Traum, der wahrgeworden ist, als er als Lehrer an eine Schule für Halbmenschen kommt. Aber diese Halben – darunter eine wilde Vampirin, ein schüchternes kopfloses Mädchen und ein Sukkubus – haben dieselben Probleme wie normale Teenager zusätzlich zu ihren übernatürlichen Fähigkeiten. Wie soll man da nur mit einer ganzen Klasse von ihnen zurechtkommen?


Meinung:

Demi-chan wa Kataritai ist eine riesige Halloween-Party mit vielen Gags in gewohntem Stil von A-1 Pictures.

Dimbula

Dimbula ist hier Mädchen für alles, wenn er mal gerade nicht Manga liest, J-Musik hört oder Final Fantasy zockt.

Website: twitter.com/ItsDimbula

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Spotify Soundcloud Youtube

Unterstütz uns

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.