04
May

Shortcuts - Episode 11: Frühlingsseason 2016 - Teil 2

Autor: 

Unser Talkshow-Format ist unser Ventil für alles, was in der Anime- und Mangawelt gerade los ist. Ihr wollt unsere Meinung zu einem bestimmten Thema? Ruhig ab in die Kommentare damit. Aber keine Sorge, es passiert so viel, da gehen uns die Themen bestimmt nicht aus.

via Spotifyvia Spotify hören

Damit die Season nicht schon vorbei ist, wenn wir mal mit unserer Preview durch sind, senden wir heute direkt die zweite Ausgabe - jetzt, wo Yaku wieder da ist. Zwei weitere Preview-Podcasts stehen somit noch aus, von denen einer auch schon nächste Woche mit Netoge no Yome wa Onnanoko ja Nai to Omotta?, Kabaneri of the Iron Fortress, Bakuon!!, Magi: Sinbad no Bouken als vier zufällig gewählte Anime dran ist. Viel Spaß bis dahin mit diesem Shortcuts.


Video-Version:


Audio-Version:


Re:Zero -Starting Life in Another World-

Re:Zero -Starting Life in Another World-

Studio: White Fox

Adaptiert von: Lightnovel

Genre: Drama, Action, Abenteuer, Fantasy

Simulcast von: Crunchyroll


Handlung:

Subaru Natsuki hat die Fähigkeit, die Zeit zurückzuspulen und den Tod zu überwinden. Doch dies musste er auf qualvolle Weise herausfinden ‒ als er getötet wurde. Und hinzu kommt noch, dass er sich nach dem Zurückspulen nur an das erinnern kann, was seitdem passiert ist. Er war zuvor ein normaler Oberschüler, aber dann ist er in einer anderen Welt verlorengegangen und musste dort von einem schönen, silberhaarigen Mädchen gerettet werden. Nach dem Versuch, sich zu revanchieren, merkt Subaru erst, dass das Mädchen mit viel mehr belastet ist, als er sich hätte vorstellen können. Und dann griffen sie Feinde an, einer nach dem Anderen und bei den Angriffen wurden beide getötet …


Meinung:

Wie Steins;Gate nur mit MMO-Setting: Re:Zero könnte definitiv etwas werden, wenn man Probleme wie das viele Szenen-Recycling in den Griff bekommt.


Kiznaiver

Kiznaiver

Studio: Trigger

Adaptiert von: Originalwerk

Genre: Drama, Action, Scifi, Thriller

Simulcast von: peppermint


Handlung:

Katsuhiro lebt in der fiktiven japanischen Stadt Sugomori City. Durch einen Vorfall hat er sein Schmerzempfinden verloren und driftet seither lethargisch und ziellos durchs Leben, ohne sich viel um sich selbst oder sein Wohlergehen zu kümmern. Eines Tages tritt seine Mitschülerin Sonosaki vor ihn und teilt ihm mit, dass er ausgewählt wurde ein Kiznaiver zu sein. Als solcher wird er Teil des Kizuna-Systems, durch das seine Schmerzen ab nun mit einer Gruppe seiner Mitschüler geteilt werden. Ziel des Systems ist es, durch dieses Teilen der Schmerzen eine friedlichere Gesellschaft zu schaffen, doch kümmert das die ohne ihre Zustimmung ausgewählten Testpersonen wenig. Diese sehen sich nun nicht nur mit dieser neuen, schmerzhaften Abhängigkeit von anderen konfrontiert, sondern bekommen auch seltsame Aufgabenstellungen vorgegeben, deren Sinn für sie nicht wirklich erkennbar ist. Für Katsuhiro allerdings ist das System die Möglichkeit, erstmals wieder Schmerzen zu fühlen und Verbindungen zu anderen Menschen aufzubauen.


Meinung:

Erwartet nicht, dass ihr sofort auf Anhieb alles versteht, denn so funktionieren Trigger-Anime nicht. Nichtsdestotrotz weiß das Szenario von Mari Okada zu fesseln.


Flying Witch

Flying Witch

Studio: J.C. Staff

Adaptiert von: Manga

Genre: Komödie, Slice of Life, Fantasy

Simulcast von: Crunchyroll


Handlung:

Kowata Makoto, 15 Jahre alt, kehrt nach langer Abwesenheit mit ihrem Kater zu ihren Verwandten zurück. Aufgrund ihres schlechten Orientierungssinns geht ihre Cousine Chinatsu mit ihr in der Stadt einkaufen. Dabei entdeckt sie die magischen Fähigkeiten ihrer fernen Verwandten, wie z. B. das Fliegen auf einem Besen ...


Meinung:

Irgendwie passiert nichts. Ob der Situationshumor das retten kann, müsst ihr schon für euch selbst entscheiden.


Kuromukuro

Kuromukuro

Studio: P.A. Works

Adaptiert von: Originalwerk

Genre: Action, Mecha

Simulcast von: Netflix


Handlung:

Während des Baus des Kurobe-Damms wurde ein antikes Artefakt gefunden und daraufhin das United Nations Kurobe Research Institut gegründet wird. Intellektuelle aus aller Welt finden sich zusammen, um dieses Objekt zu erforschen, während sie ihre Kinder auf die Mt. Tate International Senior Highschool schicken, die auch die Tochter des Chefs besucht, Yukina Shirahane.


Meinung:

Kuromukuro ist der neuste Eintrag in der Liste der Mecha-Anime, die sich viele Ideen borgen, aber trotzdem nicht an die alten Klassiker herankommen.

Dimbula

Dimbula ist hier Mädchen für alles, wenn er mal gerade nicht Manga liest, J-Musik hört oder Final Fantasy zockt.

Website: twitter.com/ItsDimbula

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Spotify Soundcloud Youtube

Unterstütz uns

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.