31
January

ProSieben Maxx zeigt »Magi: The Labyrinth of Magic« am Nachmittag

Autor: 

Geschichten aus 1001 Nacht: Mit »Magi: The Labyrinth of Magic« startet die orientalische Hitserie im Nachmittagsprogramm des Senders.

Magi: The Labyrinth of MagicAm 14. März 2018 strahlt ProSieben Maxx mit der letzten Episode zum zunächst letzten Mal den Shōnen-Klassiker »Shaman King« aus. Ab 15. März übernimmt dann »Magi: The Labyrinth of Magic« den Sendeplatz, wie der Free-TV-Sender am Dienstag mitteilte. Demnach zeigt man jeweils von montags bis freitags um 17.10 Uhr eine neue Folge der 25  Anime-Serie. Im Anschluss sind die Episoden eine Woche lang auf der Webseite des Senders kostenlos abrufbar.

»Magi: The Labyrinth of Magic« feierte im Oktober 2012 seine Premiere im japanischen Fernsehen und entstand unter der Regie von Koji Masunari (»Welcome to the Space Show«) bei A-1 Pictures. Hiroyuki Yoshino (»Accel World«, »Guilty Crown«) schrieb das Drehbuch und Toshifumi Akai (»Kokoro Connect«, »Granblue Fantasy The Animation«) entwarf als Chefanimationsdirektor die Charakterdesigns. Shiro Sagisu (»Bleach«, »Neon Genesis Evangelion«) komponierte den Soundtrack. Die zweite Staffel »Magi: The Kingdom of Magic« animierte daselbe Team ein Jahr später.

Basis für die Animation ist der gleichnamige Manga von Shinobu Ohtaka, an dem die 34-Jährige von Juli 2009 bis Oktober 2017 für das »Weekly Shōnen Sunday« des Shogakukan-Verlages zeichnete. Der Manga ist in 37 Bänden abgeschlossen. Die deutschen Fassungen von Anime und Manga veröffentlichte bei uns Kazé Deutschland. Eine Spinoff-Serie in Form von »Magi: Adventure of Sinbad« zeigt Netflix in deutscher Synchronfassung seit Juli 2016 auf der eigenen Streamingplattform.

Darum geht es:

Willkommen im Orient – verführerische Düfte liegen in der Luft, betörende Musik schwebt durch die Gassen und zauberhafte Gestalten bevölkern die Oasen. Inmitten des geschäftigen Treibens der Wüstenstadt Qishan trifft der kleine und sehr hungrige Aladin auf Ali Baba, dessen Ziel es ist, einen Dungeon zu bezwingen. Diese mysteriösen Türme verheißen Macht und Reichtum für jeden, der sie erobert, doch denen, die scheitern, droht der Tod. Ali Baba und Aladin werden Freunde und beschließen, sich dem Labyrinth gemeinsam zu stellen. Nur gut, dass Aladin über besondere Kräfte verfügt: Mithilfe seiner magischen Flöte kann er den kopflosen Dschinn Ugo beschwören. Dennoch beginnt am Tor zum Dungeon ein gefährliches Abenteuer, das die beiden Freunde schon bald wieder entzweit …

Kazé Online

(Quelle: ProSieben Maxx)

Dimbula

Dimbula ist hier Mädchen für alles, wenn er mal gerade nicht Manga liest, J-Musik hört oder Final Fantasy zockt.

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Soundcloud Youtube

Unterstütz uns

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

(Aktuell im Sparschwein: 80€)

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.