03
October

»My Hero Academia« geht in die dritte Runde

Autor: 

Gerade zu Ende gegangen, kam nun heraus, dass das Abenteuer um Izuku Midoriya, All Might & Co in einer dritten Staffel demnächst weitergeht.

Die 25. und damit letzte Episode der zweiten Staffel von »My Hero Academia« endete am Samstag mit der Ankündigung, dass eine dritte Staffel zu der Anime-Serie in Arbeit ist. Demnach wird sich die neue Staffel um den Wald-Schulausflug-Ark aus Kōhei Horikoshis gleichnamiger Manga-Vorlage drehen. Weitere Informationen zum Anime will das Produktionsteam zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben.

Staffel 2 lief seit April 2017 im japanischen Fernsehen und war hierzulande parallel dazu bei Anime on Demand zu sehen. Verantwortlich dafür zeichnet erneut Regisseur Kenji Nagasaki (»No. 6«) und sein Team bei Studio Bones. Schon die 13 Folgen der ersten Staffel bot die Streamingplattform ab April 2016 im Simulcast an.

Kōhei Horikoshi startete seinen Superhelden-Manga im Juli 2014 in Shueishas »Weekly Shōnen Jump«. Es erschienen bisher 15 Bände in Japan, von denen Carlsen Manga acht Bände in deutscher Sprache herausbrachte. Vor Kurzem wurden zwei OVAs veröffentlicht, die dem 13. und 14. Band der japanischen Publikation beilagen.

Darum geht es:

Izuku Midoriya lebt in einer Welt, in der die Menschheit „Macken“ genannte Superkräfte entwickelt hat. Doch zu seinem Pech besitzt „nur“ ungefähr 80 % der Bevölkerung solch eine Superkraft und Izuku gehört zu den restlichen 20 %, die ohne Macke geboren wurden. Fest entschlossen, seinen Traum, ein Held zu sein, nicht einfach so aufzugeben, bewirbt er sich Hals über Kopf an der Yuuei-High – eine der höchst angesehenen Heldenschulen aller Zeiten. Diese Schule bildet junge Menschen zu Superhelden aus, um die Ganoven, die sich auf der Welt herumtreiben, in die Flucht zu schlagen. Glücklicherweise sticht Izuku dann dem größten Helden der Geschichte ins Auge: All Might! Dieser möchte ihn von nun an trainieren, damit er an seiner Wunsch-Schule angenommen wird …

Anisearch

(Quelle: ANN)

Dimbula

Dimbula ist hier Mädchen für alles, wenn er mal gerade nicht Manga liest, J-Musik hört oder Final Fantasy zockt.

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter the (*) required information where indicated. HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Soundcloud Youtube