19
November

Tokyopop-Geschäftsführer Joachim Kaps geht

Autor: 

Seit Start in Deutschland war Joachim Kaps als Geschäftsführer von Tokyopop dabei, jetzt gibt der 52-Jährige aus privaten Gründen diese Position ab.

Joachim KapsNach 12 Jahren tritt Joachim Kaps als Geschäftsführer von Tokyopop von seinen Aufgaben zurück, wie eine Mitteilung des Hamburger Manga-Verlags verriet. Bis in Kürze ein Nachfolger bekanntgegeben wird, übernimmt unterdessen Unternehmensgründer Stu Levy seine Rolle des Interimsgeschäftsführers. Die Gründe dafür seien privater Natur, so der Verlag, weitere Details werden nicht genannt.

Joachim Kaps leitete den Hamburger Verlag seit Gründung der Niederlassung im April 2004, zuvor arbeitete er bereits bei Carlsen als Verlagsleiter der Comic-Sparte. Nach eigenen Angaben konnte Tokyopop in dieser Zeit in Deutschland einen Marktanteil von 33 Prozent im Manga-Bereich etablieren. In der Vergangenheit fiel er immer wieder für sein Engagement für die deutsche Manga-Szene auf.

Damals noch als Mixx Entertainment wurde das Unternehmen 1997 in Los Angeles gegründet. 1999 folgte dann die Umbenennung in Tokyopop. Mit Marktanteilen von 50 Prozent im US-Mangamarkt zu Spitzenzeiten entschloss man sich in den darauffolgenden Jahren, Niederlassungen in Hamburg und London zu gründen. 

In den Anfangsphasen noch mit Anime-DVDs im Portfolio musste Tokyopop mit der Zeit Rückschläge hinnehmen, was letztendlich 2011 zu der Schließung der Verlagshäuser in Los Angeles und London führte. Auf Tokyopop in Deutschland hatte dies weitesgehend keine Auswirkungen. Seit 2015 ist der Verlag mit seinem Label Popcom außerdem auf dem deutschen Comic-Markt aktiv.

(Quelle: Sumikai)

Dimbula

Dimbula ist hier Mädchen für alles, wenn er mal gerade nicht Manga liest, J-Musik hört oder Final Fantasy zockt.

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Soundcloud Youtube

Unterstütz uns

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

(Aktuell im Sparschwein: 80€)

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.