11
April

»How NOT to Summon a Demon Lord Ω« - Haremkomödie wird 2021 fortgesetzt

Autor: 

Diablos Maid Rosé und Hohepriesterin Lumachina: Viele neue Charaktere und Abenteuer erwarten Takuma Sakamoto auch in Staffel 2.

How NOT to Summon a Demon Lord Ω Die offizielle Webseite zur Anime-Umsetzung von Yukiya Murasakis Harem-Comedy-Light-Novel »How NOT to Summon a Demon Lord« gab am Mittwoch bekannt, dass sich eine zweite Staffel zur Isekai-Serie in Arbeit befindet. Der Anime soll 2021 ausgestrahlt werden und den Namen »How NOT to Summon a Demon Lord Ω« tragen.

Satoshi Kuwabara (»Dagashi Kashi 2«, »Black Jack«) übernimmt für Studio Tezuka Productions und Okuruto Noboru die Regie. Kazuyuki Fudeyasu (»Girls' Last Tour«, »Monster Mädchen«) schreibt erneut das Drehbuch und Shizue Kaneko (»If Her Flag Breaks«, »Lost Song«) setzt die Charakterdesigns für die Animation um. Des Weiteren leihen Masaaki Mizunaka, Yū Serizawa sowie Azumi Waki erneut Diablo, Shera L. Greenwood und Rem Galleu als Synchronsprecher ihre Stimmen. Zuvor führte Yūta Murano (»Brave Beats«, »Dream Festival!«) für Studio Ajia-do bei Staffel 1 die Regie. Yusuke Kato (»Seton Academy: Welcome to the Pack«) komponierte den Soundtrack. Crunchyroll zeigte die 12-teilige Fantasy-Serie hierzulande ab Juli 2018 parallel zur japanischen TV-Ausstrahlung im Simulcast.

Yukiya Murasaki startete die Vorlage im Dezember 2014 beim Kodansha-Verlag. Takahiro Tsurusaki illustrierte die Reihe. In Japan zählt sie derzeit 12 Bände und inspirierte außerdem einen gleichnamigen Manga von Naoto Fukuda, dessen neue Kapitel seit Juni 2015 in Kodanshas »Wednesday Siruius«-Sektion bei der japanischen Medienwebseite Niconico veröffentlicht werden. Es erschienen insgesamt bislang 11 Bände in Japan sowie 4 Bände auf Deutsch. Kazé Manga lizenzierte ihn für den deutschen Markt.

Darum geht es:

Sakamoto Takuma war im MMORPG Cross Reverie so mächtig, dass ihn seine Mitspieler nur als Dämonenlord bezeichneten. Doch eines Tages wird er in der Form seines Avatars in eine andere Welt beschworen und trifft auf zwei Mädchen, die ihn angeblich gerufen haben. Sie versuchen, ihn mithilfe eines Bannspruchs zur Versklavung zu bändigen, doch durch seine Fähigkeit zur Reflektierung von Magie sind sie es, die dem Zauber zum Opfer fallen! Und so beginnen die außergewöhnlichen Abenteuer des Möchtegern-Dämonenlords und seine Versuche, dieser Rolle gerecht zu werden …

Crunchyroll

(Quelle: ANN)

Dimbula

Dimbula kriegt in der Woche so einiges gestemmt, wenn er gerade nicht Nisioisin liest, japanischen Rap hört oder Final Fantasy zockt.

Website: twitter.com/ItsDimbula

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Spotify Soundcloud Youtube

Unterstütz uns

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.