18
January

Crunchyroll - Das sind die weiteren Simulcasts im Winter

Autor: 

Eine Level-5-Esper, ein Mädchen auf der Suche nach unentdeckten Asteroiden, ein Juwelier, der Mysterien aufklärt: Crunchyrolls Line-up wächst auf 27 Titel an.

Die Anime-Winterseason 2020 hat bereits begonnen. Nun kündigte Crunchyroll am Montag über seine Webseite den letzten Titel an, den die Streamingplattform in der Winterseason im Simulcast mit deutschen Untertiteln zeigen wird: »ARP Backstage Pass« – ein Boys-Idol-Anime. Dazu zählen Koproduktionen wie »Somali and the Forest Spirit« oder Lizenzserien wie »Keep Your Hands Off Eizouken«. Eine Übersicht.

 

A Certain Scientific Railgun T


Die dritte Staffel des Manga-Spin-offs »A Certain Scientific Railgun« zu Kazuma Kamachis Magie-Scifi-Light-Novel »A Certain Magical Index« veröffentlicht Crunchyroll immer freitags um 18.05 Uhr mit deutschen Untertiteln, nachdem die Serie im japanischen Fernsehen am 10. Januar anlief. Tatsuyuki Nagai (»Toradora!«) übernimmt wie schon bei den vorherigen 2 Staffeln für Studio J.C. Staff die Regie. Shogo Yasukawa (»Food Wars! Shokugeki no Sōma«) schreibt wieder das Drehbuch und Yuichi Tanaka (»My Teen Romantic Comedy SNAFU TOO!«) entwirft erneut die Charakterdesign für die Serie. Maiko Iuchi (»And you thought there is never a girl online?«) komponiert abermals den Soundtrack. Kadokawa veröffentlicht die Manga-Vorlage von Mangaka Motoi Fuyukawa und Autor Kazuma Kamachi seit Februar 2007 im »Dengeki Daioh«. Sie zählt 15 Bände in Japan. Crunchyroll führt aktuell des Weiteren »A Certain Magical Index III« und »A Certain Scientific Accelerator« in seinem Portfolio. Netflix zeigt seit 1. August 2019 die ersten beiden Staffeln zu »A Certain Magical Index« und »A Certain Scientific Railgun«.

Darum geht es:

Westlich von Tokyo befindet sich eine Metropole mit über 2,3 Millionen Einwohnern, welche aufgrund ihres 80-prozentigen Anteils an Schülern und Studenten allgemeinhein als Bildungsstadt bekannt ist. Hier durchlaufen die Schüler ein Training als Esper und werden anhand ihrer Fähigkeiten in Level 0 bis 5 eingeteilt. Aktuell gibt es nur sieben Individuen, die es auf Level 5 geschafft haben. Eine von ihnen ist Mikoto Misaka. Gemeinsam mit ihren Freunden Kuroko und Uiharu, die zur Disziplinar-Organisation Judgment gehören, sowie der Gerüchte liebenden Saten besucht sie die Tokiwadai-Mittelschule.

Crunchyroll


Asteroid in Love


Crunchyroll streamt »Asteroid of Love« seit 3. Januar immer freitags um 16.30 Uhr im Anschluss an die japanische TV-Ausstrahlung über die eigenen Plattform. Daisuke Hiramaki (»Wataten: An Angel Flew Down to Me«) führt für die Serie die Regie bei Studio Doga Kobo. Yuka Yamada (»Wataten: An Angel Flew Down to Me«, »Miss Kobayashi's Dragon Maid«) schreibt das Drehbuch, während Jun Yamazaki (»Uzamaid!«) als Chefanimationsdirektor die Charakterdesigns für die Animation umsetzt. Takurō Iga (»Wataten: An Angel Flew Down to Me«, »Tsukigakirei«) ist der Komponist des Soundtracks. Der Loli-Anime basiert auf dem gleichnamigen 4-Panel-Manga von Quro, den der Mangaka seit Januar 2017 im monatlich erscheinenden »Manga Time Kirara Carat« von Houbunsha veröffentlicht. Der Verlag fasste die Einzelkapitel bislang in zwei Bänden zusammen.

Darum geht es:

Seitdem die kleine Mira einem Jungen begegnete und ihm versprach, neue Asteroiden zu entdecken, träumt sie davon, dem Astronomieklub beizutreten, sobald sie an die Oberschule kommt. Als der Tag endlich gekommen ist, stellt sich heraus, dass der Astronomieklub ein Jahr zuvor aufgelöst und mit dem Geologieklub zusammengelegt wurde.

eigene Übersetzung


The Case Files of Jeweler Richard


»The Case Files of Jeweler Richard« startete am 9. Januar bei der Plattform. Neue Folgen erscheinen immer donnerstags um 18.30 Uhr. Taoru Iwasaki (»One Week Friends«, »Sweetness & Lightning«) führt für die Produktion bei Studio Shuka (»Natsume's Book of Friends«, »Durarara!!«, »91 Days«) die Regie, während »One Week Friends«-Episodenskriptwriterin Mariko Kunisawa (»Ascendance of a Bookworm«) das Drehbuch schreibt. »One Week Friends«-Episodenanimationsdirektorin Natsuko Kondou (Chefanimationsdirektorin: »Karakai Jōzu no Takagi-san«) setzt als Chefanimationsdirektorin die Charakterdesigns für die Animation um und Nobuko Toda (»One Week Friends«, »Sweetness & Lightning«) komponiert den Soundtrack. Nanako Tsujimura schreibt die Light-Novel-Vorlage für das Label »Shueisha Orange Bunko« seit 2015. Es erschienen bislang 9 Einzelbände in Japan. Utako Yukihiro (»Devils and Realist«, »Uta no Prince-sama«, »B-Project«) illustriert die Reihe.

Darum geht es:

»The case files of Jeweler Richard« folgt Richard Ranashiha Dvorpian, einem hübscher, britischen Schmucksachverständigen, und dem fröhlichen, gut gelaunten Studenten Seigi Nakata. Das Duo löst verschiedene Fälle, bei denen die versteckten Anhaltspunkte im Vordergrund stehen, die die Juwelen über ihre Besitzer preisgeben.

eigene Übersetzung


Weitere Simulcasts: »Science Fell in Love, So I Tried to Prove it«, »A Destructive God Sits Next to Me«, »In/Spectre«, »Keep Your Hands Off Eizouken!«, »Somali and the Forest Spirit«, »Seton Academy: Join the Pack!«, »Re:Zero: Starting Life in Another World - Director’s Cut«, »Room Camp«, »Yatogame-chan Kanasatsu Nikki 2«, »ARP Backstage Pass«

Weiterlaufende Simulcasts: »Ahiru no Sora«, »Black Clover«, »Boruto: Naruto Next Generations«, »Chihayafuru 3«, »Radiant 2«, »Welcome to Demon School! Iruma-kun«, »Gegege ni Kitaro«, »Ace of Diamond Act 2«, »SD Gundam World Sangoku Soketsuden«

Neue Katalogtitel: »Thunderbolt Fantasy: Bewitching Melody of the West«, »Mr. Osomatsu The Movie Prologues«, »The Island of Giant Insects«, »Squishy! Black Clover«, »Idolish7 Second Beat!« (Episode 1)

(Quelle: Crunchyroll via Website)

Dimbula

Dimbula kriegt in der Woche so einiges gestemmt, wenn er gerade nicht Nisioisin liest, japanischen Rap hört oder Final Fantasy zockt.

Website: twitter.com/ItsDimbula

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Spotify Soundcloud Youtube

Unterstütz uns

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.