23
November

»Arte« - Anime über florentinische Malerei feiert im April 2020 Premiere

Autor: 

Alle Macht den Frauen: Trotz adeligen Geschlechts will niemand Arte als Frau in der Malerei unterrichten. Kann sie ihren Traum doch verwirklichen?

Über die Webseite zum historischen Slice-of-Life-Anime »Arte« basierend auf dem gleichnamigen Manga von Kei Ohkubo erschien am Freitag ein erstes Promo-Video, das das Produktionsteam, vier weitere Synchronsprecher des Casts, ein Visual sowie die Ausstrahlung im April 2020 bekannt gab.

Takayuki Hamana (»The Prince of Tennis«) übernimmt bei der Serie für Seven Arcs Pictures (»Trinity Seven«) die Regie. Reiko Yoshida (»Girls & Panzer«, »K-On!«, »Violet Evergarden«) schreibt das Drehbuch, Takaaki Suzuki (»Strike Witches«, »Girls & Panzer«) recherchiert Hintergründe. Daneben entwirft Chieko Miyakawa (»Moshidora«) als Chefanimationsdirektor die Charakterdesigns und Gorō Itō – »Let Me Eat Your Pancreas« (Realfilm) – komponiert die Musik.

Kei Ohkubo zeichnet den Manga seit 2013 für das Seinen-Magazin »Monthly Comic Zenon« von Tokuma Shoten. Bislang erschienen 11 Bände in Japan. Ab Juni 2020 erscheint die historische Reihe bei Carlsen Manga im Großformat.

ArteLeoAngeloVeronicaYuriCatalina

Das sind die Synchronsprecher:

(von links nach rechts)

  • Mikako Komatsu (Neko aus »K«) spricht Arte
  • Katsuyuki Konishi (Kamina aus »Tengen Toppa Gurren Lagann«) spricht Leo
  • Junya Enoki (Shoutarou Tatewaki aus »Beautiful Bones«) spricht Angelo
  • Sayaka Ohara (Erza Scarlet aus »Fairy Tail«) spricht Veronica
  • Kousuke Toriumi (Guido Mista aus »JoJo's Bizarre Adventure: Golden Wind«) spricht Yuri
  • M.A.O (Paprika aus »Flip Flappers«) spricht Catalania

Darum geht es:

Florenz im frühen 16. Jahrhundert. Es ist die Zeit der Renaissance und die Stadt ist eines ihrer Zentren, wo Kunst und Kultur eine Blüte erleben. Sie ist auch der Wohnort von Arte, einer Jugendlichen aus adeligem Hause, deren größter Traum es ist Malerin zu werden. Doch während sie zwar zu Hause Privatunterricht erhält, bleibt ihr eine professionelle Ausbildung für diesen exklusiv für Männer vorgesehenen Beruf verschlossen. Doch Arte will diesen Umstand nicht länger akzeptieren. Sie verlässt ihr Elternhaus, um in der Stadt einen Meister zu finden, der bereit ist, sie als Lehrling aufzunehmen. Ein schwieriges Unterfangen, doch setzt sie darauf, mit harter Arbeit und einer positiven Einstellung alle Widrigkeiten überwinden zu können.

Anisearch

(Quelle: ANN)

Dimbula

Dimbula kriegt in der Woche so einiges gestemmt, wenn er gerade nicht Nisioisin liest, japanischen Rap hört oder Final Fantasy zockt.

Website: twitter.com/ItsDimbula

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Spotify Soundcloud Youtube

Unterstütz uns

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.