Diese Seite drucken
07
July

Crunchyroll - Vier Anime-Serien steht ein Synchro-Upgrade bevor

Autor: 

Ein fauler Lehrer, ein übermüdeter Programmiere, Franxx-Roboter: Vier weitere Serien und eine OVA kriegen in Kürze ihr Synchro-Upgrade spendiert.

Über seine Webseite kündigte der Streaminganbieter Crunchyroll am Montag an, vier weitere Anime-Serien sowie eine OVA in den kommenden Monaten ebenfalls mit deutscher Vertonung auf der Plattform zur Verfügung stellen. Den Anfang macht »Akashic Records of Bastard Magic Instructor« am 7. August gefolgt von der OVA »Mob Psycho 100 Reigen: The Miraculous Unknown Psychic« am 28. August und »Darling in the Franxx« sowie »Death March to the Parallel World Rhapsody« am 11. September. Am 16. Oktober erscheint dann »Mob Psycho 100 II« mit deutscher Synchronisation.


Akashic Records of Bastard Magic Instructor


Akashic Records of Bastard Magic Instructor»Akashic Records of Bastard Magic Instructor« wurde im japanischen TV von April bis Juni 2017 ausgestrahlt und zählt 12 Folgen. Minato Kazuto (»As Miss Beelzebub Likes«) führte die Regie für Lidenfilms bei dem Projekt mit Touko Machida (»Lucky Star«, »The Idolmaster«) als Drehbuchschreiberin. Satoshi Kimura (»Terraformars«) entwarf als Chefanimationsdirektor die Charakterdesigns, während Hiroaki Tsutsumi (»Die Monster Mädchen«, »Orange«) den Soundtrack beisteuerte. Basis ist eine gleichnamige Lightnovel, welche unter dem Label »Fujimi Fantasia Bunko« seit Juli 2014 bei Kadokawa erscheint. Sie zählt aktuell 13 Bände in Japan.

Darum geht es:

Wir sind in einer Welt, in der sich Magie und Wissenschaft Seite an Seite entwickelt haben. Die Imperiale Alzano Akademie für Magie befindet sich im Süden des Alzano-Imperiums und zählt zu den renommiertesten Magieschulen der Welt. Alle, die Magie erlernen, träumen von ihr und ihre Bewohner sind stolz darauf, ein Teil ihrer Historie zu sein. Glenn Radars ist ein neuer Lehrer, der an dieser angesehenen Akademie unterrichten soll. Er beginnt seine Lektionen mit folgender Aussage: »Ich zeige euch, was wahre Magie ist«. Die zuvor niemals gesehenen Methoden dieses Bastards finden ihren Anfang.

Crunchyroll


Darling in the Franxx


Darling in the Franxx»Darling in the Franxx« lief im japanischen Fernsehen von Januar bis Juli 2018 und zählt 24 Episoden. Atsushi Nishigori (Charakterdesign: »Gurren Lagann«) übernahm die Regie bei dem Originalwerk für Studio CloverWorks und Studio Trigger und schrieb zusammen mit Naotaka Hayashi (Szenario: »Steins;Gate«) das Drehbuch. Masayoshi Tanaka (»Your Name«, »Anohana«) entwarf als Chefanimationsdirektor die Charakterdesigns, während Shigeto Koyama (»Ancien und das magische Königreich«) die Mecha-Designs entwarf. Asami Tachibana (»Haikyu!!«) komponierte den Soundtrack. Im Zuge eines 27 Titel schweren Deals mit Crunchyroll erwarb Kazé die Disc-Rechte zu der Serie.

Darum geht es:

Die ferne Zukunft. Menschen leben in riesigen mobilen Städten, den Plantations. Stets der Bedrohung durch Kyoryuu ausgesetzt. Ihre einzige Verteidigung gegen diese: Riesige Roboter namens Franxx, die nur von einem Jungen-Mädchen-Pärchen gesteuert werden können.

Crunchyroll


Death March to the Parallel World Rhapsody


Death March to the Parallel World Rhapsody»Death March to the Parallel World Rhapsody« feierte seine Premiere im Januar 2018 im japanischen Fernsehen und zählt 12 Episoden. Regie führte Shin Oonuma (»Fate/kaleid liner Prisma☆Illya«, »Dusk Maiden of Amnesia«) bei Studio Silverlink, während Kento Shimoyama (»Bleach«, »Armed Girl's Machiavellism«) das Drehbuch schrieb. Shoko Takimoto (»Chaos Dragon«, »Armed Girl's Machiavellism«) entwarf die Charakterdesigns für die Animation und Monaca (»Garo The Animation«) komponierten den Soundtrack. Die Vorlage begann Hiro Ainana 2013 auf dem Online-Portal »Let's Become Novelists« kostenfrei zu veröffentlichen. Seit 2014 veröffentlicht Kadokawa die Lightnovel mit Illustrationen von Shri unter dem Label »Fujimi Fantasia Bunko« auch in gedruckter Form. Sie zählt derzeit 16 Bände in Japan.

Darum geht es:

Ichiro Suzuki, auch bekannt als Satou, ist ein Programmierer inmitten eines Death Marches. Es sollte eigentlich nur ein kleines Nickerchen werden, doch dann wacht er plötzlich in einer anderen Welt auf ... Vor ihm befindet sich das Menü des Spiels, an dem er vor seinem Nickerchen gearbeitet hatte. Er ist ein kompletter Anfänger auf Level 1, doch verfügt über die Option, die Karte zu erkunden - was jüngst für neue Spieler implementiert wurde - sowie den Meteoritenregen, welcher ein ganzes Areal einebnen kann. Ob Traum oder Realität, Satous Reise findet nun ihren Anfang.

Crunchyroll


Mob Psycho 100 II (inkl. Reigen-OVA)


Mob Psycho 100 II»Mob Psycho 100 II« feierte im Januar 2019 Premiere und setzt mit 13 Episoden an die zwölfteilige, erste Staffel aus dem Jahr 2016 an, welche bereits mit deutscher Vertonung auf Crunchyroll sowie ab 26. Juli bei Kazé Anime auf Disc erhältlich ist. Bei »Mob Psycho 100 Reigen« handelt es sich um ein Compilation-Special über die ersten Staffel aus 2018. Animiert wurde der Anime erneut von Bones mit Yuzuru Tachikawa (»Death Parade«) als Regisseur. Hiroshi Seko (»Ajin«, »Seraph of the End«) schrieb wieder das Drehbuch und Yoshimichi Kameda (Chefanimationsdirektor: »Fullmetal Alchemist: Brotherhood«) entwarf erneut die Charakterdesigns. Ferner komponierte Kenji Kawai (»Ghost in the Shell«) wieder den Soundtrack. Die Manga-Vorlage zeichnete Mangaka ONE (»One-Punch Man«) von April 2012 bis Dezember 2017 für das »Ura Sunday« von Shogakukan. Sie ist in 16 Bände abgeschlossen und erscheint hierzulande bei Carlsen Manga.

Darum geht es:

Shigeo Kageyama – genannt Mob – hat Probleme damit, sich auszudrücken. Zudem besitzt er übersinnliche Fähigkeiten. Er würde zwar gern ein normales Leben führen, doch wenn seine Emotionen aufkochen und ein Level von 100 % erreichen, geschieht Schreckliches. Zusammen mit einem selbsternannten Exorzisten schlägt er sich nach der Schule mit allerhand Geisterkrams rum … Doch muss er auch lernen, was er eigentlich selbst möchte …

Crunchyroll

(Quelle: Crunchyroll via Website)

Dimbula

Dimbula kriegt in der Woche so einiges gestemmt, wenn er gerade nicht Nisioisin liest, japanischen Rap hört oder Final Fantasy zockt.

Website: twitter.com/ItsDimbula

Neuste Artikel von Dimbula

Ähnliche Artikel