16
April

Ein fantastischer Frühling - Die neuen Simulcasts bei Wakanim sind gestartet

Autorin: 

Feen, Dämonen, Magier: Bekannte Fantasy-Wesen vermischen sich diesen Frühling mit Anime aus den Genres Science-Fiction, Comedy und Romance.

Die Frühlingsseason 2019 ist bereits seit einer Woche im vollen Gange. Streaminganbieter Wakanim konnte sich sieben Neustarts sichern, die man neben »One Piece« kurz nach japanischer Ausstrahlung im Originalton mit deutschen Untertitel veröffentlichen wird:


Fairy gone


FairyGoneDer Dark-Fantasy Titel »Fairy Gone« entsteht im Studio P.A. Works (»Charlotte«, »Another«) unter der Regie von Kenichi Suzuki (»Cells at Work«). Die Verantwortung für das Drehbuch übernimmt Lightnovel-Autor Ao Jumonji (»Grimgar of Fantasy and Ash«), während Takako Shimizu (»JoJo's Bizarre Adventure«) die Charakterdesigns von Haruhisa Nakata für die Animation umsetzt. Die Musik sowie die Titelsongs werden von [K]NoW_NAME komponiert.

»Fairy Gone« ist eine Original-Produktion des Studios. Der Anime ist mit 24 Episoden gelistet und ist seit 7. April jeden Sonntag um 18 Uhr bei Wakanim zu sehen.

Darum geht es:

In der Welt von »Fairy gone« existieren Feen, die Besitz von Tiere ergreifen und ihnen dadurch besondere Kräfte verleihen. Durch die chirurgische Entfernung und Verpflanzung der Organe eines besessenen Tieres in einen Menschen, kann der Mensch die Fee beschwören und als Waffe benutzen. Solche Individuen wurden für den Krieg benutzt und als Feensoldaten bezeichnet. Nach einem langen Krieg verloren diese Feensoldaten jedoch ihre Bestimmung und mussten sich wieder in die Gesellschaft integrieren. Die Geschichte beginnt neun Jahre nach Kriegsende und dreht sich um die Protagonistin Maria. Maria ist eine neue Rekrutin von Dorothea, einer Organisation, die sich der Untersuchung und Unterdrückung von Feen-bezogenen Verbrechen und Vorfällen widmet. Auch in Friedenszeiten ist die Regierung nach dem Krieg immer noch instabil. Viele Kriminelle haben noch immer Wunden aus dem vorherigen Konflikt, und es gibt terroristische Gruppen, die auf Rache aus sind. Dies ist die Geschichte von Feensoldaten, die in einer chaotischen Nachkriegswelt nach Gerechtigkeit suchen.

Wakanim


Wise Man's Grandchild


WisesGrandfather»Wise Man's Grandchild« ist eine zwölfteilige Fantasy-Komödie von Studio Silver Link (»Dusk Maiden of Amnesia«) und Regisseur Masafumi Tamura (»Akame ga KILL!«). Tatsuya Takahashi (»Domestic Girlfriend«) schreibt das Drehbuch, während Yuki Sawairi (»Two Car«) das Charakterdesign übernimmt. Die Musik wird von Kow Otani (»Another«) komponiert. Neue Folgen zeigt Wakanim seit 10. April jeden Mittwoch um 17.30 Uhr.

Basis für »Wise Man's Grandchild« ist eine gleichnamige Lightnovel-Reihe, welche Tsuyoshi Yoshioka seit Januar 2015 kostenfrei bei der Online-Platform »Let's Become Novelist« veröffentlicht. Seit Juli 2015 bringt der japanische Verlag Enterbrain die Kapitel in Sammelbänden mit Illustrationen von Seiji Kikuchi auf den Markt. Bisher erschienen neun Bände. Im März 2016 setzte Shunsuke Ogata die Geschichte als Manga für das »Young Ace Up« von Kadokawa um. Der Manga zählt bisher ebenfalls neun Sammelbände in Japan.

Darum geht es:

Ein junger Mann, der im modernen Japan lebt, stirbt infolge eines Autounfalls und wird dann als Baby in einer anderen Welt wiedergeboren. Dort nimmt ihn ein Mann bei sich auf, der als Weiser bezeichnet wird, und gibt ihm den Namen Shin. Er zieht ihn wie seinen eigenen Enkel auf und unterrichtet ihn in Magie. Die Erinnerungen, die er noch aus seinem früheren Leben besitzt, machen ihn zusammen mit den Lehren des Weisen zu einem herausragend mächtigen Magier. Nach fünfzehn Jahren merkt der Weise jedoch, dass er vergaß, ihm eine bestimmte Sache beizubringen: Gesunden Menschenverstand. Shin hat sich immer nur auf Magie konzentriert und hat keine Ahnung von der Welt, in der er lebt. Um dieses Problem zu lösen und Freundschaften zu schließen, geht Shin auf die Magieakademie. Jeder bewundert ihn für seine Magie- und Schwertkampfkünste sowie für sein unkonventionelles Wissen.

Wakanim


Demon Slayer


DemonSlayer»Demon Slayer« entsteht bei Studio Ufotable (»Fate/Zero«, »Garden of Sinners«) unter der Regie von Haruo Sotozaki (»Tales of Zestiria X«), welcher zeitgleich auch das Drehbuch schreibt. Akira Matsushima (»Tales of Zestiria X«) übernimmt das Charakterdesign. Yuki Kajiura (»Fate/Zero«) und Gō Shiina (»Tales of Zestiria X«) komponieren gemeinsam den Soundtrack. Neue Folgen zeigt Wakanim seit 6. April immer sonntags um 18 Uhr.

Koyaharu Gotoges Action-Drama »Demon Slayer« erscheint seit Februar 2016 in Shueishas »Weekly Shōnen Jump« und wurde von dem Verlag bislang in 15 Sammelbände zusammengefasst. Als Vorlauf für den Anime veröffentlichte Ufotable einen Zusammenschnitt der ersten fünf Episoden als Film. In Deutschland brachten Wakanim und Akiba Pass den Film am 31. März 2019 in ausgewählte Kinos.

Darum geht es:

Japan in der Taishō-Ära (1912-1926): Viel passiert nicht im Leben des gutherzigen Jungen Tanjirō, seinen friedlichen Alltag verbringt er damit Kohle zu verkaufen. Doch plötzlich verändert eine Tragödie alles: Ein blutrünstiger Teufel tötet seine gesamte Familie. Die einzige Überlebende, seine kleine Schwester Nezuko, verwandelt sich jedoch selbst auch in einen gewalttätigen Teufel. Um einen Weg zu finden Nezuko zurückzuverwandeln und Rache für ihre Familie zu nehmen, brechen die beiden zu einer langen Reise auf.

Wakanim

Fortlaufende Simulcasts: One Piece

Weitere Simulcasts: Fruits Basket, We Never Learn, Afterlost, RobiHachi

(Quelle: Wakanim via Website)

Giira Ookami

Giira Ookami ist Anime- und Mangafan seit Kindheitstagen. Wenn sie nicht gerade Anime schaut, steckt sie ihre Nase in Manga.

Website: twitter.com/giiratalk

Hinterlasse einen Kommentar

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.

Über uns

Anihabara.de ist eine nicht-kommerzielle Anime- und Mangaseite, die euch ein redaktionelles Onlineangebot von Fans für Fans mit großer Affinität zur japanischen Popkultur bietet.

Soziale Medien

Ihr wollt uns in den sozialen Medien folgen?

Facebook Twitter Spotify Soundcloud Youtube

Unterstütz uns

Gute Artikel sind was wert, oder? Anihabara.de versucht, so viele Artikel wie möglich zu entlohnen. Unterstütz uns dabei mit einem kleinen Geldbetrag oder nutz kostenfrei unseren Affiliate-Link vor deiner nächsten Amazon-Bestellung. Ihr seid die Besten <3

PaypalAmazon

Patreon

Ansonsten freuen wir uns über jeden, der die Seite und unsere Beiträge mit seinen Freunden teilt oder mithilft.