Kommentar melden

Die Publisher machen das nicht absichtlich. Die geringe Verhandlungsmacht gegenüber Japan, bestimmte Vertragsklauseln, die Auslastung der Synchronstudios & Synchronsprecher … Wenn sie es alles sofort ändern könnten, würden sie es tun. Ein halbes Jahr nach Kinostart in Japan interessieren sich für A Silent Voice hier immerhin auch nicht mehr alle. Aber ob es dem Produkt selbst gut tun würde, wenn so viele wirtschaftliche Argumente zusammenkommen, weiß ich nicht – hängt auch mit der Redaktionsstruktur zusammen.